Abo
  • Services:
Anzeige
Dell 3335dn
Dell 3335dn (Bild: Dell)

Dell

Schnelle Mono-Laserdrucker für Unternehmen

Dell 3335dn
Dell 3335dn (Bild: Dell)

Dell hat drei neue Laserdrucker für den Schwarz-Weiß-Druck vorgestellt, die aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit vornehmlich für Unternehmen gedacht sind. Sie können bis zu 48 A4-Seiten pro Minute bedrucken.

Die drei neuen Dell-Geräte lassen sich in einen Multifunktionsdrucker und zwei normale Drucker aufteilen, denen ein Scanner fehlt. Der Dell 3335dn kann bis zu 38 A4-Seiten pro Minute drucken. Die Maximalauflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi. Mit seinem Scanner kann er auch als Kopierer und als Faxgerät genutzt werden. Seiten werden dank der Duplexeinheit auf Wunsch beidseitig bedruckt. Das Multifunktionsgerät kann mit 600 dpi scannen und kopiert maximal 38 Seiten pro Minute. Das kleine Papierfach fasst 250 Seiten. Die Papierkapazität kann auf maximal 800 Seiten ausgebaut werden.

Anzeige
  • Dell 3335dn (Bild: Dell)
  • Dell 3335dn (Bild: Dell)
  • Dell 5230dn (Bild: Dell)
  • Dell 5230dn (Bild: Dell)
  • Dell 5350dn (Bild: Dell)
  • Dell 5350dn (Bild: Dell)
  • Dell 5350dn (Bild: Dell)
Dell 3335dn (Bild: Dell)

Der Dell 3335dn ist mit einem 17,8 cm großen Display mit Touchscreen ausgerüstet, der die Bedienung erleichtern soll. Mit 531 x 488 x 438 mm und 22 kg gehört das Multifunktionsgerät zu den kleineren Vertretern seiner Art. Der Drucker kostet rund 1.190 Euro.

Der 5230dn soll bis zu 43 DIN-A4-Seiten pro Minute drucken und kann ins Netzwerk integriert werden. Er erzielt eine Druckauflösung von 1.200 x 1.200 dpi und fasst 250 Seiten Papier. Mit optionalen Papierschächten passen maximal 4.000 Seiten in das Gerät. Der Dell 5230dn kostet mitsamt Duplexeinheit rund 760 Euro, misst 425 x 640 x 402 mm und wiegt 23,4 kg.

Dells 5350dn mit 1.200 x 1.200 dpi Auflösung kann ebenfalls im Netzwerk genutzt werden und erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 48 DIN-A4-Seiten pro Minute. Der 5230dn nimmt 550 Seiten Papier auf und kann optional mit zusätzlichen Papierschächten bis zu 4.300 Seiten aufnehmen. Er misst 427 x 425 x 510 mm und wiegt rund 23 kg. Das Gerät kostet rund 990 Euro.

Alle Drucker können auf maximal 512 MByte Speicher ausgebaut werden. Der einjährige Vor-Ort-Austauschservice kann gegen Aufpreis auf maximal fünf Jahre verlängert werden kann.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays, Frankfurt
  2. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  3. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  4. QSC AG, Frankfurt, Hamburg, Oberhausen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Medion Erazer X7843 17.3"-Gaming-Notebook mit i7-6820HK...
  2. 109,00€ (Spiel in den Warenkorb zum Controller legen, siehe unteren Link)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Re: urheberrecht ist generell schwachsinn

    bombinho | 17:19

  2. Re: 5G taugt doch in der Fläche technisch nichts

    Lügenbold | 17:17

  3. Re: WPS?

    gs (Golem.de) | 17:17

  4. Re: WLAN Sharing währe mal was neues ...

    Strongground | 17:15

  5. Re: USB-Soundkarte kostet 2 Euro

    Kabbone | 17:13


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel