Dell 3335dn
Dell 3335dn (Bild: Dell)

Dell

Schnelle Mono-Laserdrucker für Unternehmen

Dell hat drei neue Laserdrucker für den Schwarz-Weiß-Druck vorgestellt, die aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit vornehmlich für Unternehmen gedacht sind. Sie können bis zu 48 A4-Seiten pro Minute bedrucken.

Anzeige

Die drei neuen Dell-Geräte lassen sich in einen Multifunktionsdrucker und zwei normale Drucker aufteilen, denen ein Scanner fehlt. Der Dell 3335dn kann bis zu 38 A4-Seiten pro Minute drucken. Die Maximalauflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi. Mit seinem Scanner kann er auch als Kopierer und als Faxgerät genutzt werden. Seiten werden dank der Duplexeinheit auf Wunsch beidseitig bedruckt. Das Multifunktionsgerät kann mit 600 dpi scannen und kopiert maximal 38 Seiten pro Minute. Das kleine Papierfach fasst 250 Seiten. Die Papierkapazität kann auf maximal 800 Seiten ausgebaut werden.

  • Dell 3335dn (Bild: Dell)
  • Dell 3335dn (Bild: Dell)
  • Dell 5230dn (Bild: Dell)
  • Dell 5230dn (Bild: Dell)
  • Dell 5350dn (Bild: Dell)
  • Dell 5350dn (Bild: Dell)
  • Dell 5350dn (Bild: Dell)
Dell 3335dn (Bild: Dell)

Der Dell 3335dn ist mit einem 17,8 cm großen Display mit Touchscreen ausgerüstet, der die Bedienung erleichtern soll. Mit 531 x 488 x 438 mm und 22 kg gehört das Multifunktionsgerät zu den kleineren Vertretern seiner Art. Der Drucker kostet rund 1.190 Euro.

Der 5230dn soll bis zu 43 DIN-A4-Seiten pro Minute drucken und kann ins Netzwerk integriert werden. Er erzielt eine Druckauflösung von 1.200 x 1.200 dpi und fasst 250 Seiten Papier. Mit optionalen Papierschächten passen maximal 4.000 Seiten in das Gerät. Der Dell 5230dn kostet mitsamt Duplexeinheit rund 760 Euro, misst 425 x 640 x 402 mm und wiegt 23,4 kg.

Dells 5350dn mit 1.200 x 1.200 dpi Auflösung kann ebenfalls im Netzwerk genutzt werden und erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 48 DIN-A4-Seiten pro Minute. Der 5230dn nimmt 550 Seiten Papier auf und kann optional mit zusätzlichen Papierschächten bis zu 4.300 Seiten aufnehmen. Er misst 427 x 425 x 510 mm und wiegt rund 23 kg. Das Gerät kostet rund 990 Euro.

Alle Drucker können auf maximal 512 MByte Speicher ausgebaut werden. Der einjährige Vor-Ort-Austauschservice kann gegen Aufpreis auf maximal fünf Jahre verlängert werden kann.


Kommentieren



Anzeige

  1. (Senior) Technical Project Manager - Industry & Logistics
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin oder Immenstaad am Bodensee
  2. SAP PI Consultant (m/w)
    Siemens AG, Erlangen
  3. Ingenieur Elektrotechnik / Softwareentwicklung (m/w)
    LUNOS Lüftungstechnik GmbH für Raumluftsysteme, Berlin
  4. Mobile Web Developer (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Diablo III - Ultimate Evil Edition (PS4)
    32,97€
  2. Little Big Planet 3 - Extras Edition (PS4)
    49,97€
  3. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Sicherheitssystem Volvo will Fahrradfahrer mit der Cloud schützen
  2. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  3. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

    •  / 
    Zum Artikel