Firefox

Mozilla kümmert sich nicht um Unternehmen, Microsoft schon

Die Bedürfnisse von Unternehmen spielen für Mozilla keine Rolle, macht Mozillas Community-Koordinator Asa Dotzler deutlich. Wer nicht mit dem neuen Rapid-Release-Zyklus von Firefox Schritt halten kann, solle besser zum Internet Explorer greifen. Microsoft verspricht, den Internet Explorer 9 bis mindestens 2020 mit Updates zu versorgen.

Anzeige

Mit dem Erscheinen von Firefox 5 gibt es keine Updates mehr für die erst drei Monate alte Version Firefox 4. Das ist ein Problem für Unternehmen, meint Mike Kaply, der lange bei IBM das Thema Browser einschließlich Firefox für Unternehmen betreute. Er zitiert John Walicki, der gerade dabei ist, in einem Unternehmen mit über 500.000 Arbeitsplätzen ein Update auf die nun als veraltet geltende Version Firefox 4 durchzuführen. Mozilla liefert Firefox 5 wie ein Sicherheitsupdate als automatisches Update an Nutzer von Firefox 4 aus.

Unter Kaplys Blogeintrag mit dem Titel "Understanding the Corporate Impact" entspann sich eine hitzige Diskussion um Mozillas beschleunigten Release-Zyklus für Firefox und die Auswirkungen auf Unternehmen. Darin machte Mozillas Communitykoordinator Asa Dotzler deutlich, dass die Bedürfnisse von Unternehmen für Mozilla keine Rolle spielen. Mozilla zähle täglich rund 2 Millionen Downloads von Firefox und angesichts dieser Zahlen seien 500.000 Firefox-Installationen nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

"Unternehmen waren nie (und ich argumentiere, sollten nie) für uns im Fokus", so Dotzer, der im Verlauf der Diskussion noch deutlicher wurde. Auf Walickis Frage, wer ihm garantiere, dass Firefox 5 nicht als veraltet (EOL, End of Life) deklariert werde, wenn Firefox 6 erscheint, machte Dotzler deutlich, dass er genau für das Gegenteil eine Garantie habe: Mit dem Erscheinen von Firefox 6 werde Firefox 5 als veraltet deklariert und mit dem Erscheinen von Firefox 7 gelte das Gleiche für Firefox 6.

Internet Explorer 9 als langsame Alternative 

Atalanttore 30. Jun 2011

Mit dieser Krankheit sind sie bei weitem nicht die Einzigen.

Benutzername123 29. Jun 2011

Hab vorher wohl was zu Mobilfunk gelesen ;) Zum Fett - mir gehts da um den...

lokke009 28. Jun 2011

tag gut erkannt. nur ist das kein problem vom releasezyklus, das ist lediglich die...

Schnarchnase 28. Jun 2011

Du triffst dort wahrscheinlich auf collapsing margins. Die Browser bei denen der...

Schnarchnase 28. Jun 2011

Dafür gibt es die Herstellerpräfixe, so können die neuen Möglichkeiten getestet werden.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in IT-Sicherheit
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Informatiker/IT-Consultant (m/w)
    CADENAS GmbH, Augsburg
  3. IT-Projektmanager (m/w)
    FTI Group, München
  4. Test Automation Engineer (m/w)
    DAVID Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nachfolger von Google Glass

    Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras

  2. Kleine Fuck-Anfrage

    Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden

  3. Kindle Phone

    Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones

  4. Phishing-Mail

    BSI warnt vor BSI-Warnung

  5. Gesichtserkennung

    FBI sammelt Millionen Fotos von Unverdächtigen

  6. Truecrypt

    Bislang keine Hintertüren gefunden

  7. Gulp-Umfrage

    IT-Freelancer mit 6.150 Euro Gewinn im Monat

  8. OpenSSL

    OpenBSD mistet Code aus

  9. Menschenrechte

    Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert

  10. The Elder Scrolls Online

    Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel