Der Autopilot fährt, aber der Fahrer muss weiterhin aufmerksam sein.
Der Autopilot fährt, aber der Fahrer muss weiterhin aufmerksam sein. (Bild: VW)

Fahrassistent

VW stellt Autopiloten vor

Das von VW entwickelte Assistenzsystem Temporary Auto Pilot soll künftig das Fahren auf der Autobahn erleichtern. Bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h lenkt es das Auto. Der Fahrer muss es aber überwachen.

Anzeige

Volkswagen (VW) hat ein Assistenzsystem entwickelt, das ein Auto teilautomatisch fährt. Der Temporary Auto Pilot (TAP) steuert das Auto bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h, muss allerdings dauernd vom Menschen überwacht werden. Entwickelt wurde das System im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts Highly Automated Vehicles for Intelligent Transport (HAVEit).

Assistenzsysteme integriert

Gedacht ist das System für die Fahrt auf der Autobahn oder einer vergleichbaren Straße. Der Fahrer kann sich dann zurücklehnen und dem TAP das Fahren überlassen. Im TAP wurden vorhandene Assistenzsysteme wie das zur Distanzregelung und zum Spurhalten integriert. Der Autopilot fährt demnach in der vom Fahrer vorher eingestellten Geschwindigkeit, achtet auf einen angemessenen Abstand zum vorausfahrenden Auto und hält das Auto auf der richtigen Spur. Der TAP passt das Tempo an die Straßengegebenheiten an, also bremst in einer Kurve, oder hält bei einem Stau an. Hat dieser sich aufgelöst, fährt das TAP auch selbstständig wieder an.

Das Assistenzsystem nutzt eine Reihe von Sensoren, darunter Radar, Kameras und Ultraschallsensoren, einen Laserscanner und einen elektronischen Horizont. Zweck ist, den Fahrer zu entlasten. "Ein erstes Einsatzszenario ist beispielsweise in monotonen Fahrsituationen denkbar, wie zum Beispiel im Stau oder auf stark geschwindigkeitsbeschränkten Streckenabschnitten", erklärt Jürgen Leohold, Leiter der VW-Forschungsabteilung.

In kritischen Situationen eingreifen

Schlafen kann der Fahrer jedoch nicht. Das System unterstützt ihn lediglich. Der Fahrer müsse es jedoch ständig überwachen, betonte Leohold. Er muss also seine Aufmerksamkeit weiterhin auf die Straße richten - auch um in kritischen Situationen eingreifen zu können.

Es gibt seit einigen Jahren komplett autonom fahrende Autos des Wolfsburger Unternehmens, etwa Leonie aus Braunschweig oder Junior und Stanley. Der Unterschied zu diesen für die Forschung entwickelten Fahrzeugen sei, dass TAP mit seriennahen Sensoren ausgestattet ist.

Leonie, Junior und Stanley

Leonie ist ein Roboterauto, das an der Universität in Braunschweig entwickelt wurde. Seit Herbst 2010 fahren die Wissenschaftler damit auch regelmäßig auf öffentlichen Straßen. Junior und Stanley wurden von einem Team der Universität in Stanford um Sebastian Thrun entwickelt. Stanley gewann 2005 die Darpa Grand Challenge. Junior belegte zwei Jahre später bei der Darpa Urban Challenge den zweiten Platz.


Aviscall 30. Jun 2011

wenn ich mit 260-280 km/h an die Arbeit fahre, dann würd ich sagen hab ich ein Zeit...

Aviscall 30. Jun 2011

Es gibt doch heute auch Tempomat und den bekommt man ja fast schon in Serie in jedem Auto...

AlecTron 27. Jun 2011

Na ja man muss es mal so sehen... wenn man sich so mache "Kiste" anschaut die hier auf...

elknipso 27. Jun 2011

Auch das kannst Du nicht 100% sagen. Woher willst Du denn ABSOLUT 100% sicher wissen...

Casandro 25. Jun 2011

http://www.youtube.com/watch?v=ID0JlT_3HY8 Und als nächstes bauen die bestimmt noch ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Netzwerkspezialist (m/w)
    Bechtle AG, Bonn
  2. Software Architect Microsoft.NET (m/w)
    QIAGEN GmbH, Hilden (bei Düsseldorf)
  3. Digital Design Engineer (m/w) System-on-Chip für ASICs
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. Professional System Engineer (m/w) für Microsoft Exchange
    Diehl Informatik GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. DANK IOS-APP ANDROID WEAR JETZT AUCH IPHONE-KOMPATIBEL: LG Watch Urbane Smartwatch
    269,74€
  2. Sapphire AMD Radeon R9 FURY
    549,00€
  3. NEU: Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android-Wear-Smartwatches umgehen Apples Healthkit

  2. Autonomes Fahren

    Wer hat die besten Karten?

  3. Verschlüsselung

    Microsoft, Google und Mozilla schalten RC4 2016 ab

  4. Photosynthese

    US-Forscher entwickeln günstiges künstliches Blatt

  5. Internet

    Vodafone verbilligt seine VDSL-50- und -100-Tarife

  6. Skylake

    Intel stattet seinen HDMI-Stick mit Core M aus

  7. AOMedia

    Webfirmen wollen einheitlichen und lizenzfreien Videocodec

  8. Playstation 4

    Kenshin bringt Communitys und vergrößert die Cloud

  9. Vodafone

    Kabel Deutschlands Spiegelei-Logo verschwindet heute

  10. Alternatives Android

    Cyanogenmod bringt CM12.1-Release und Stagefright-Patches



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: Linux

    Ein Eike | 12:35

  2. Re: OT: CM12 auf dem S5 installieren?

    Zockmock | 12:34

  3. Das war ein Zivilverfahren, kein Strafverfahren

    FaLLoC | 12:33

  4. sinn des ganzen?

    Prinzeumel | 12:32

  5. Re: Falscher Ansatz? Bin etwas enttäuscht.

    cocojambo | 12:31


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:58

  4. 11:54

  5. 11:53

  6. 11:25

  7. 10:59

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel