Anzeige
Verliert Steve Jobs gegen Amazon?
Verliert Steve Jobs gegen Amazon? (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Markenrecht

Apple könnte App-Store-Klage gegen Amazon verlieren

Verliert Steve Jobs gegen Amazon?
Verliert Steve Jobs gegen Amazon? (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Möglicherweise verliert Apple die App-Store-Klage gegen Amazon. Nach Auffassung des Gerichts gebe es bei den Kunden keine Verwechselungsgefahr zwischen Apples App Store und Amazons Appstore.

Bei einer Anhörung vor einem kalifornischen Gericht erklärte die Richterin Phyllis Hamilton, dass sie Apples Klage gegen Amazon bezüglich der Verwendung des Begriffs App Store "vermutlich" ablehnen werde, berichtet Bloomberg. Nach Auffassung der Richterin konnte Apple nicht beweisen, dass Kunden nicht zwischen Apples App Store für iOS-Anwendungen und Amazons Appstore für Android-Applikationen unterscheiden könnten und diese verwechseln würden.

Anzeige

Amazons Anwälte hatten vor Gericht erklärt, dass es zwischen Apples App Store und dem Appstore von Amazon keine Verwechselungsgefahr für Kunden gebe. Denn im App Store von Apple gebe es ausschließlich Anwendungen für iOS, während es diese in Amazons Appstore nicht gebe. Denn Amazon verkaufe über den Appstore ausschließlich Android-Applikationen, die Apple gar nicht anbiete.

Apple will Amazon die Nutzung des Begriffs Appstore per Gericht verbieten lassen. Im März 2011 ging der Amazon Appstore für die Android-Plattform an den Start. Apple reichte Klage gegen Amazon ein, weil der Begriff Appstore die Markenrechte von Apple verletze. Apples iOS-Softwareshop heißt App Store.

In einer Erwiderung Amazons wurde der Begriff App Store als allgemein gebräuchlich eingestuft. Daher sehe es Amazon nicht ein, sich die Nutzung des Begriffs von Apple genehmigen zu lassen. Apple will sich die Marke App Store vom US-Patent- und Markenamt schützen lassen. Dagegen hatte Microsoft Anfang 2011 Widerspruch eingelegt. Nach Ansicht von Microsoft handele es sich beim Begriff App Store um einen Begriff, der für Softwareshops allgemein üblich sei. Dem hatte Apple erwartungsgemäß widersprochen.

Microsofts und Amazons Argumente gegen Apple gleichen sich sehr. Beide Unternehmen beziehen sich auf eine Rede von Apple-Chef Steve Jobs vom Oktober 2010. Darin hatte Jobs den Begriff App Store stellvertretend für andere Softwareshops im Internet verwendet. Beide Unternehmen sehen das als Beleg dafür, dass App Store in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen und kein Apple-spezifischer Begriff sei.


eye home zur Startseite
Hol7i 01. Jul 2011

Microsoft hatte zu frühen XP Zeiten schon ein Tablet-aufgrund der damaligen Technik...

IrgendeinNutzer 24. Jun 2011

Genau, ich esse mal einen Schluck Wasser... Unter googlen versteht man eindeutig dass es...

Stereo 24. Jun 2011

Stimmt, 583.000 Ergebnisse "Klage gegen Samsung" ;)

IrgendeinNutzer 24. Jun 2011

+1

Lord Gamma 24. Jun 2011

Ja, eine Parodie. Und das Aussehen usw. durfte glaube ich bestehen bleiben, nur der Name...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn
  2. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  3. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. IT Domain Architect (m/w) für Business Architecture und Design
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto

  2. Petition gegen Apple

    300.000 wehren sich gegen Ende der iPhone-Kopfhörerbuchse

  3. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  4. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  5. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  6. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  7. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  8. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  9. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  10. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Klinke Buchse alt? Nein!

    madejackson | 07:36

  2. Re: ÖRR ja, aber bitte nicht so!

    Stippe | 07:36

  3. Re: Dvb-c

    Bautz | 07:32

  4. Automatisches Licht - wirklich neu?

    NukeOperator | 07:27

  5. Re: nur mit origin...

    foobar_germany | 07:23


  1. 07:30

  2. 07:14

  3. 15:00

  4. 10:36

  5. 09:50

  6. 09:15

  7. 09:01

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel