Tesla Roadster: Ende in Sicht
Tesla Roadster: Ende in Sicht (Bild: wp)

Wegen Model S

Tesla stellt den Roadster ein

Nur noch etwa zwei Monate lang können Kunden den Elektrosportwagen Tesla Roadster bestellen. Danach will sich Hersteller Tesla Motors auf den Pkw Model S konzentrieren.

Anzeige

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat angekündigt, den Sportwagen Tesla Roadster einzustellen, berichtet der US-Nachrichtensender MSNBC. Danach wollen sich die Kalifornier auf das neue Modell, den Personenwagen Model S, konzentrieren.

Noch 100 Roadster

Tesla will nur noch etwa zwei Monate lang Bestellungen für den Elektrosportwagen annehmen. Dann ist Schluss. In der vergangenen Woche hatte Tesla eine Änderung der Verträge mit dem britischen Sportwagenhersteller Lotus bekanntgegeben. Danach wird Lotus Teile für weitere 100 Tesla Roadster liefern.

Das ermögliche es Tesla, den Elektrosportwagen, der auf dem Lotus Elise basiert, noch bis Mitte 2012 zu verkaufen. Die Lieferverträge laufen bis Ende Januar 2012. Am Ende wird Tesla 2.500 Roadster gebaut haben. Anfang Mai 2011 gab das Unternehmen bekannt, dass über 1.650 Tesla Roadster verkauft wurden.

Straßentests

Model S ist der erste Personenwagen von Tesla Motors. Das Auto bietet Platz für sieben Personen. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 195 km/h liegen. Seit Anfang des Jahres testet Tesla Motors das Model S auf der Straße.

Tesla wird das Model S mit drei verschieden großen Akkus anbieten, die Reichweiten von rund 260, 370 oder gut 480 Kilometern ermöglichen. Die Ausführung mit dem großen Akku soll 77.400 US-Dollar kosten. Für das Fahrzeug mit dem kleinsten Akku wird der Kunde voraussichtlich 57.400 US-Dollar bezahlen müssen. Das Modell mit dem mittleren Akku wird rund 10.000 US-Dollar teurer.

Erst 2012 in Mitteleuropa

Tesla wird zunächst das Modell mit dem großen Akku bauen und Mitte 2012 in den USA auf den Markt bringen. Ende 2012 will Tesla ein Modell für den Linksverkehr auf den Markt bringen. Die Ausführung für den Rechtsverkehr auf dem europäischen Kontinent und in Asien wird erst Mitte 2013 erhältlich sein. Die Ausführungen für Links- und Rechtsverkehr werden ebenfalls zunächst mit dem großen Akku ausgeliefert.

  • Model S ist Teslas Elektrolimousine (Foto: Tesla Motors)
  • In dem Auto sollen 5 Erwachsene und 2 Kinder Platz finden (Foto: Tesla Motors)
  • Das Auto hat zwei Kofferräume: einen vorn... (Foto: Tesla Motors)
  • ... den anderen hinten (Foto: Tesla Motors)
  • Tesla nimmt ab sofort Bestellungen für das Fahrzeug entgegen (Foto: Tesla Motors)
  • Produktionsstart soll aber erst 2012 sein (Foto: Tesla Motors)
  • Model S und der Tesla Roadster (Foto: Tesla Motors)
Model S ist Teslas Elektrolimousine (Foto: Tesla Motors)

Für die Produktion des Model S hat Tesla im vergangenen Jahr eigens eine Fabrik gekauft. Dort können 20.000 Fahrzeuge pro Jahr gebaut werden. Diese Kapazität wird allerdings erst 2013 erreicht. 2012 will Tesla 5.000 Model S bauen.


Guttroll 26. Jun 2011

Jo, ganz ansehnlich. Vor allem die Felgen gefallen mir sehr gut. Die hätte ich gerne für...

flasherle 25. Jun 2011

ein malermeister wird auch keinen normal wagen fahren sondern ein "busle".

Anonymer Nutzer 24. Jun 2011

Würde mich mal interessieren wer hier oberflächlich war?

Kommentieren




Anzeige

  1. Process Owner (m/w) IT Financial Management - Methoden und Prozesse
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Leitender IT-Prozessmanager für Konzern-Supportprozesse (m/w)
    Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, Regensburg
  3. IT-Solution Architect (m/w) Asset- and Configuration Management
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. 1st Level Support (m/w)
    CONJECT AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  2. The Order: 1886 - [PlayStation 4] Blackwater Edition
    89,95€
  3. GTA V BIS 01.02. MIT VORBESTELLER-BONUS: Grand Theft Auto V [PC Download] mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Far Cry 4 & Co

    Mindestens 150.000 Euro Schaden durch Key-Reseller

  2. Certify and go

    BSI räumt lasche Kontrolle von BND-Überwachungsgeräten ein

  3. MariaDB Maxscale

    Die fehlende Komponente für verteilte MySQL-Setups

  4. Sailfish-OS-Tablet

    Jolla geht in die nächste Runde

  5. Serious Games

    Landwirt und Forstwirt im Anmarsch

  6. Stark gestiegener Gewinn

    LG verkauft mehr Smartphones und Fernseher

  7. 50 MBit/s

    Neue Mobilfunkfrequenzen werden ab Mai versteigert

  8. E-Book-Reader

    E-Book-Unternehmen Txtr meldet Insolvenz an

  9. Smartphone-Verkauf

    Apple erstmals seit vier Jahren mit Samsung gleichauf

  10. Quantic Dream

    Fahrenheit erscheint mit neuen Texturen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel