Abo
  • Services:
Anzeige
Meisterschale
Meisterschale (Bild: DFL)

DFL

Bundesliga-Spielpläne sind urheberrechtlich geschützt

Meisterschale
Meisterschale (Bild: DFL)

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) mahnt ihr Urheberrecht an den Spielplänen der Fußball-Bundesliga an und will dieses gegebenenfalls ab Januar 2012 geltend machen. Eine kommerzielle Nutzung sei nur mit der Zustimmung der DFL erlaubt.

Der Bundesliga-Spielplan stelle ein urheberrechtlich geschütztes Werk dar, "da die DFL bei seiner Erstellung eine erhebliche schöpferische Leistung erbringt", sagt DFL-Justiziar Holger Blask. Die schöpferische Leistung bestehe vor allem in "der Anordnung der Begegnungen mit Blick auf verschiedenste Kriterien wie die sportliche Ausgeglichenheit, Attraktivität für die Fans sowie Sicherheitsbelange und die Auswahl der konkreten Spieltermine". Dabei nutze die DFL einen umfassenden Gestaltungsspielraum, so Blask.

Anzeige

Mit dieser Begründung erwägt die DFL, ab Januar 2012 gegen eine unerlaubte Nutzung der Spielpläne vorzugehen. Dabei gehe es ausschließlich um eine kommerzielle Nutzung der Spielpläne, die künftig nur mit Zustimmung der DFL möglich sein soll. Auf die redaktionellen Berichterstattungen im Fernsehen oder in Printmedien zielt die DFL ausdrücklich nicht ab. Zu elektronischen Medien und Apps macht die DFL in ihrer Ankündigung aber keine Aussage.

Die DFL zielt vor allem auf Anbieter von Sportwetten ab: Sollte der Sport bei der Ausgestaltung des Marktes der Sportwetten in Deutschland zu kurz kommen, will die DFL "Maßnahmen zur Sicherstellung einer angemessenen Beteiligung des Profi-Fußballs an den Umsätzen dieses Marktes ergreifen", so DFL-Chef Christian Seifert.


eye home zur Startseite
chorn 27. Jun 2011

Klar, warum nicht? Da ist ja ein deutliches kommerzielles Interesse erkennbar.

thenktor 24. Jun 2011

Das Leben eines Trolls muss ja ganz schön langweilig sein.

OskarMaria 24. Jun 2011

Die DFL kann viel behaupten, auch ein Urheberrecht für Spielpläne. Doch vor Gericht wird...

brainflush 24. Jun 2011

Ich nehme mal an, die Vergabe von Telefonnummern und IP-Adressen kann man auch...

Rulf 23. Jun 2011

ein durchschnittlich intelligenter mensch wird vielleicht so denken...juristen denken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  3. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  2. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  3. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  4. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  5. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  6. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  7. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  8. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  9. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  10. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Re: Klar kann #Rio2016 verboten werden!

    Hanmac | 03:46

  2. Re: Wo ist der Haken?

    Funnyzocker | 03:31

  3. Re: Laut Winfuture wollen die sogar das Wort...

    Schläfer | 03:05

  4. Re: optische Täuschung

    Baladur | 02:59

  5. Re: Gut das ich das updatesystem "deinstalliert...

    AnonymerHH | 02:30


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:23

  4. 17:04

  5. 16:18

  6. 14:28

  7. 13:00

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel