Groupware: Tine 2.0 Maischa verbessert Usability
(Bild: Tine/Golem.de)

Groupware

Tine 2.0 Maischa verbessert Usability

Die Open-Source-CRM- und Groupware-Lösung Tine 2.0 - Codename Maischa - hat etliche Verbesserungen in der Benutzerführung erhalten, etwa das automatische Aktualisieren von Inhalten. Außerdem können künftig Anwendungen von Drittanbietern einfach integriert werden.

Anzeige

Die Open-Source-Groupware und CRM-Software Tine 2.0 - Codename Maischa - erhält Änderungen in der Benutzerführung, darunter etliche Verknüpfungen. So können beispielsweise Termine mit zahlreichen Teilnehmern auch aus dem Adressbuch heraus erstellt werden. Alle Ansichten der Kernkomponenten werden automatisch aktualisiert und müssen im Browser nicht mehr manuell erneuert werden.

  • Tine 2.0 Maischa
  • Tine 2.0 Maischa
Tine 2.0 Maischa

Zudem soll die Interaktion zwischen E-Mail- und Adressbuch so verbessert worden sein, dass Massenmails einfacher zu erstellen sind. Mit einer neuen Option kann der serverseitige E-Mail-Filter auch über reguläre Ausdrücke definiert werden. Außerdem kommt die E-Mail-Anwendung mit Domains zurecht, die Umlaute enthalten.

Künftig soll es möglich sein, Anwendungen von Drittanbietern einfacher zu integrieren. Diese können in Javascript, CSS und HTML entwickelt werden und auf die Tine-Server-Komponenten zugreifen.

Die Administrationsschnittstelle hat eine neue Ordnerverwaltung erhalten, mit der es möglich ist, sowohl Systemordner als auch die Verzeichnisse einzelner Benutzer zu verwalten.

Neue Versionen von Tine 2.0 erhalten jeweils die Namen eines der Kinder der Entwickler. Maischa ist die jüngste Veröffentlichung nach Neele und steht als Zip- oder Tar-Archiv zum Download bereit. Die PHP-basierte Anwendung benötigt einen Webserver. Für Debian und Ubuntu werden künftig DEB-Pakete angeboten. Außerdem können Interessierte auf der Webseite des Projekts eine Demo der aktuellen Version begutachten.


TTX 22. Jun 2011

Jap Tine ist cool, hab ich auch im Einsatz. Die Zeiterfassung nutzte ich aber nicht, da...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München
  4. Produktmanager (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser-Ges. Schultheiss GmbH + Co., Hürth

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  3. Xbox One Limited Edition Halo 5: Guardians Bundle
    499,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Re: Das Innenraumbild reicht mir schon

    Akula | 03:19

  2. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Clarissa1986 | 02:31

  3. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Nibbels | 02:16

  4. Das ist ziemlich cool!

    Nibbels | 02:15

  5. Re: versteh ich nicht

    SheldonCooper | 01:52


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel