Karen Sandler auf dem European Open Source & Free Software Law Event 2009
Karen Sandler auf dem European Open Source & Free Software Law Event 2009 (Bild: Teemu Mäntynen/CC BY-SA 2.0)

Gnome Foundation

Karen Sandler übernimmt Geschäftsführung

Die Rechtsanwältin Karen Sandler übernimmt als Executive Director die Geschäftsführung der Gnome Foundation. Sandler ist davon überzeugt, dass sich Gnome 3 vor allem auf mobilen Geräten, aber auch auf Computern durchsetzen wird.

Anzeige

Karen Sandler ist die neue Geschäftsführerin der Gnome Foundation. Sie tritt die Nachfolge von Stormy Peters an, die vor acht Monaten zur Mozilla Foundation wechselte. Sie übernimmt damit als Executive Director die Leitung der Stiftung und wird sich künftig nicht nur als Sprecherin betätigen, sondern auch als Ansprechpartnerin für die Gnome-Mitglieder sowie als Organisatorin und Koordinatorin. Ihre erste Aufgabe sei es, sich umzuhören und herauszufinden, was die Gnome-Mitglieder von ihr erwarteten, sagte Sandler in einem Interview mit Joe Brockmeier für LWN.net.

Die gelernte Rechtsanwältin hatte zuvor als Partnerin in den Anwaltskanzleien Gibson, Dunn & Crutcher LLP in New York sowie Clifford Chance in New York und London gearbeitet. Danach wechselte sie zum Software Freedom Law Center. Ihre Aufgaben würden sich kaum ändern, sagte Sandler, nur dass sie die Gnome Foundation statt Klienten vertreten werde.

Sandler ist davon überzeugt, dass Gnome 3 künftig auch kritische Benutzer überzeugen wird, das sei nur eine Frage der Zeit. Wenn Anwender den umstrittenen neuen Desktop in den großen Distributionen wie Fedora und Opensuse ausprobieren können, werden auch diejenigen, die noch die alte Version bevorzugen, zu Gnome 3 wechseln. Das für September 2011 geplante Gnome 3.2 soll auch zahlreiche Werkzeuge mitbringen, die die Entwicklung von Anwendungen erleichtern und damit Schwung in die Verbreitung von Gnome 3 bringen sollen.

Die neuen Gnome-Technologien seien vor allem für den Einsatz auf mobilen Geräten optimiert worden und einige Anbieter verwendeten bereits einige davon, wenn auch noch nicht den Desktop. Sie wolle sich aber dafür einsetzen, dass Gnome auch weiterhin für den Einsatz auf Rechnern entwickelt werde. Das sei immerhin noch das größte Einsatzgebiet, was manche Leute immer wieder vergessen, sagte Sandler.

Auf dem bevorstehenden Desktop-Summit will Sandler aber auch Konflikte beseitigen, etwa den seit längerem währenden Streit mit Mark Shuttleworth und seiner Firma Canonical, die auch als Sponsor der Veranstaltung auftritt. Das Treffen findet Mitte August 2011 in Berlin statt. Canonical hatte unter anderem wegen zahlreicher Terminverschiebungen und Streitigkeiten mit den Gnome-Entwicklern den eigenen Desktop Unity für Ubuntu entwickelt, der allerdings ebenso umstritten ist wie Gnome 3.


FredericMrr 27. Jun 2011

Ging mir genauso. Der erste Eindruck war naja, aber nach 1-2 Stunden Gewöhnung möchte...

Seitan-Sushi-Fan 22. Jun 2011

Ich find's verblüffend wie einfach Mono es hatte, wegen einer ollen Notizzettel-Anwendung...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. IT-Mitarbeiter/-in für EDV-Systemtechnik
    ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt
  4. Risk Analyst (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim (near Munich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Halbleiterforschung

    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

  2. Transpiler

    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

  3. Fujifilm

    Fotobuch mit integriertem Touchscreen

  4. Teardown

    Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus

  5. Pinc VR

    Virtuelle Realität mit Gestensteuerung für das iPhone 6

  6. Linux-Distribution

    Less ist ein mögliches Einfallstor

  7. Mobilfunktarif

    Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

  8. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  9. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014

  10. Lifetab S10346

    Medion-Tablet kommt doch in alle Aldi-Filialen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr
  2. Akoya P5395D Effizienter und günstiger Spiele-PC von Medion
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

    •  / 
    Zum Artikel