Abo
  • Services:
Anzeige
Karen Sandler auf dem European Open Source & Free Software Law Event 2009
Karen Sandler auf dem European Open Source & Free Software Law Event 2009 (Bild: Teemu Mäntynen/CC BY-SA 2.0)

Gnome Foundation

Karen Sandler übernimmt Geschäftsführung

Karen Sandler auf dem European Open Source & Free Software Law Event 2009
Karen Sandler auf dem European Open Source & Free Software Law Event 2009 (Bild: Teemu Mäntynen/CC BY-SA 2.0)

Die Rechtsanwältin Karen Sandler übernimmt als Executive Director die Geschäftsführung der Gnome Foundation. Sandler ist davon überzeugt, dass sich Gnome 3 vor allem auf mobilen Geräten, aber auch auf Computern durchsetzen wird.

Karen Sandler ist die neue Geschäftsführerin der Gnome Foundation. Sie tritt die Nachfolge von Stormy Peters an, die vor acht Monaten zur Mozilla Foundation wechselte. Sie übernimmt damit als Executive Director die Leitung der Stiftung und wird sich künftig nicht nur als Sprecherin betätigen, sondern auch als Ansprechpartnerin für die Gnome-Mitglieder sowie als Organisatorin und Koordinatorin. Ihre erste Aufgabe sei es, sich umzuhören und herauszufinden, was die Gnome-Mitglieder von ihr erwarteten, sagte Sandler in einem Interview mit Joe Brockmeier für LWN.net.

Anzeige

Die gelernte Rechtsanwältin hatte zuvor als Partnerin in den Anwaltskanzleien Gibson, Dunn & Crutcher LLP in New York sowie Clifford Chance in New York und London gearbeitet. Danach wechselte sie zum Software Freedom Law Center. Ihre Aufgaben würden sich kaum ändern, sagte Sandler, nur dass sie die Gnome Foundation statt Klienten vertreten werde.

Sandler ist davon überzeugt, dass Gnome 3 künftig auch kritische Benutzer überzeugen wird, das sei nur eine Frage der Zeit. Wenn Anwender den umstrittenen neuen Desktop in den großen Distributionen wie Fedora und Opensuse ausprobieren können, werden auch diejenigen, die noch die alte Version bevorzugen, zu Gnome 3 wechseln. Das für September 2011 geplante Gnome 3.2 soll auch zahlreiche Werkzeuge mitbringen, die die Entwicklung von Anwendungen erleichtern und damit Schwung in die Verbreitung von Gnome 3 bringen sollen.

Die neuen Gnome-Technologien seien vor allem für den Einsatz auf mobilen Geräten optimiert worden und einige Anbieter verwendeten bereits einige davon, wenn auch noch nicht den Desktop. Sie wolle sich aber dafür einsetzen, dass Gnome auch weiterhin für den Einsatz auf Rechnern entwickelt werde. Das sei immerhin noch das größte Einsatzgebiet, was manche Leute immer wieder vergessen, sagte Sandler.

Auf dem bevorstehenden Desktop-Summit will Sandler aber auch Konflikte beseitigen, etwa den seit längerem währenden Streit mit Mark Shuttleworth und seiner Firma Canonical, die auch als Sponsor der Veranstaltung auftritt. Das Treffen findet Mitte August 2011 in Berlin statt. Canonical hatte unter anderem wegen zahlreicher Terminverschiebungen und Streitigkeiten mit den Gnome-Entwicklern den eigenen Desktop Unity für Ubuntu entwickelt, der allerdings ebenso umstritten ist wie Gnome 3.


eye home zur Startseite
FredericMrr 27. Jun 2011

Ging mir genauso. Der erste Eindruck war naja, aber nach 1-2 Stunden Gewöhnung möchte...

Seitan-Sushi-Fan 22. Jun 2011

Ich find's verblüffend wie einfach Mono es hatte, wegen einer ollen Notizzettel-Anwendung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Knauf Gips KG, Iphofen (Raum Würzburg)
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  3. Daimler AG, Kamenz
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Pikachu versus Bundeswehr
  2. Nintendo Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an
  3. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland

  1. Re: Hm - "Intel und Nvidia machen ja alles...

    cpt.dirk | 17:02

  2. Re: Frage: Upgrade Problem (OT)

    ve2000 | 17:01

  3. Re: Schade Debian...

    cpt.dirk | 16:58

  4. Re: Unfassbar

    MüllerWilly | 16:54

  5. Re: Wenn man es drauf hat -> Go Freelance

    der_wahre_hannes | 16:52


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel