GSI Commerce: eBay wird größter Intershop-Aktionär
eBay-Chef John Donahoe im Mai 2011 auf dem eG8-Forum in Paris (Bild: Philippe Wojazer / Reuters)

GSI Commerce

eBay wird größter Intershop-Aktionär

EBay ist durch den Kauf von GSI Commerce Solutions auch Eigner des größten Anteilspakets von Intershop geworden. Obwohl der Rest der Anteile des Softwareherstellers aus Jena in Streubesitz ist, erlange der US-Konzern damit nicht die Kontrolle über Intershop.

Anzeige

EBay ist größter Aktionär bei dem deutschen Anbieter von E-Commerce-Software Intershop. Das gaben die Unternehmen am 21. Juni 2011 bekannt. Mit Ablauf der Annahmefrist hielt der US-Konzern die Mehrheit der Anteile an GSI Commerce Solutions, dem bisherigen Großaktionär und Kooperationspartner von Intershop.

Ein Intershop-Sprecher sagte Golem.de, dass eBay nun 26,25 Prozent der Intershop-Aktien halte. "Der Rest der Aktien ist derzeit im Streubesitz." Das Unternehmen habe eine aktive Aktionärsstruktur, weshalb eBay nicht die alleinige Kontrolle über Intershop erlange, erklärte er. Weil die Aktie von Intershop stark zulegte, hätten die Anteile eBays nun einen Wert von 21,4 Millionen Euro.

Ende März 2011 hatte eBay den E-Commerce-Shopbetreiber GSI Commerce für 2,4 Milliarden US-Dollar gekauft. GSI Commerce mit Sitz in King of Prussia, Pennsylvania, entwickelt und betreibt Onlineshops und macht interaktives Marketing für viele Großunternehmen. Außerdem bietet der Konzern mit Ruelala.com und dem Sonderangebotsmarktplatz Smartbargains.com Marken- und Handelsunternehmen eine externe Verkaufsplattform.

EBay-Finanzchef Bob Swan sagte: "Mit der neuen E-Commerce-Plattform auf Basis der Intershop-Software und dem On-Demand-Webstore von GSI Commerce adressieren wir vor allem Händler mittlerer Größe sowie die großen Premium-Markenartikler." Dazu komme die kürzlich erworbene Open-Source-Plattform Magento, die auf kleinere Onlineshops abzielt.

GSI Commerce hatte zur Zeit der Übernahme 5.000 Beschäftigte. Intershop kommt auf rund 400 Mitarbeiter.


bstea 22. Jun 2011

Intershop wird wohl einen Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozenzbereich dieses Jahr...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service- und Systembetreuer (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  2. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn
  3. Spezialist/-in für Datenverkabelungen und Multimedia für Schulen
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  2. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  3. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  4. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  5. Sway

    Microsoft stellt neues Präsentations-Tool vor

  6. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  7. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  8. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  9. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  10. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Rochester Cloak: Tarnkappe aus vier Linsen
Rochester Cloak
Tarnkappe aus vier Linsen
  1. Roboter Transformer aus Papier

Test Fifa 15: Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
Test Fifa 15
Mehr Emotionen, mehr Gesang, mehr Dreck
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. EA-Pressekonferenz Shadow Realms und Merkels lange Nase
  3. EA Access Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel