Abo
  • Services:
Anzeige
Racks des K-Computers
Racks des K-Computers (Bild: Riken)

Supercomputer

K-Computer wird auf 800 Racks ausgebaut

Die Rechenleistung von derzeit über 8 Petaflops des japanischen K-Computers wird sich bald auf 10 Petaflops erhöhen. Wie Fujitsu als Hersteller des schnellsten Supercomputers der Welt mitteilte, ist die Maschine nämlich noch gar nicht ganz fertig.

Der im japanischen Kobe am Forschungszentrum Riken befindliche K-Computer, der die aktuelle Top-500-Liste der schnellsten Rechner der Welt anführt, befindet sich noch im Aufbau. Im Betrieb sind laut Fujitsu derzeit nur 672 Racks, geplant sind 800. Bisher sind Fujitsu zufolge schon 68.544 CPUs im Einsatz.

Anzeige

Diese Angaben decken sich nicht ganz mit den auf der ISC'11 in Hamburg gezeigten Racks und den Daten von Top500.org. In der Liste ist von 548.352 Kernen die Rede, und die Racks auf der Fachkonferenz sind mit 768 Kernen bestückt. Diese sitzen in 24 Einschüben, von denen jeder vier Achtkern-CPUs enthält, was 96 CPUs pro Rack bedeutet.

  • Der aktuelle K-Computer (Bild: Riken)
  • Ein Rack des K-Computers mit je 12 Einschüben oben und unten (Bild: Andreas Sebayang)
  • Supercomputer brauchen Platz (Bild: Riken)
Ein Rack des K-Computers mit je 12 Einschüben oben und unten (Bild: Andreas Sebayang)

Für 68.544 CPUs ergäben sich so 714 Racks, wenn jeder der Rechenschränke gleich aufgebaut wäre, und nicht die von Fujitsu genannten 672. Solche Abweichungen sind bei Supercomputern aber nicht ungewöhnlich, weil die Maschinen selten lange in der exakt gleichen Konfiguration arbeiten. Ebenso ist nicht ausgeschlossen, dass Teile des K-Computers sich noch in anderen Racks befinden, die beispielsweise zu Testzwecken leichter zugänglich konstruiert sind.

Wie auf der ISC zu hören war, begannen die Planungen für die Maschine bereits um das Jahr 2007 herum und waren auf fünf Jahre ausgelegt. Fujitsu hat inzwischen bestätigt, dass die Konfiguration des derzeitigen Ausbaustandes im September 2010 begann. Mitte 2012 soll der K-Computer dann den Regelbetrieb aufnehmen und 10 Petaflops erreichen.

Made in Japan 

eye home zur Startseite
Bady89 23. Jun 2011

Habt ihr euch mal die bilder angeguckt Da is,n Plan vom gelände bei. Da steht extra nen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  3. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 8,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Dobrindt

    Strengere Vorschriften für Drohnen und Modellflugzeug-Flüge

  2. Europa

    Deutschland bei Internet für Firmen nur Mittelmaß

  3. Missglücktes Update

    Vodafone schießt persönliche Router-Einstellungen ab

  4. Smartphones

    Textnachricht legt iPhone zeitweise lahm

  5. Bestechungsvorwürfe

    Kein Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  6. Nintendo

    Fire Emblem erscheint für Mobilgeräte und Switch

  7. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  8. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  9. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  10. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Hausautomatisierung Google Nest kommt in deutsche Wohnzimmer
  2. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  3. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Das macht der doch...

    neocron | 11:35

  2. Re: Da wird wohl die Serien-Qualität auf "Gute...

    mnementh | 11:35

  3. Re: Begriffe

    ino-fb | 11:34

  4. Direkt mal testen....

    CodySmalls | 11:33

  5. Eigene Kabelrouter

    xondan | 11:33


  1. 11:51

  2. 11:43

  3. 11:28

  4. 11:13

  5. 10:58

  6. 10:43

  7. 09:35

  8. 09:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel