Anzeige
Solarworld Gran Turismo: Mit dem Solarmobil durch fünf Kontinente
Solarworld Gran Turismo: Mit dem Solarmobil durch fünf Kontinente (Bild: HS Bochum)

Solar um die Welt

Bochumer wollen 30.000 Kilometer mit Solarauto fahren

Ein Jahr, fünf Kontinente, 30.0000 Kilometer: Vor dem mit Sonnenenergie betriebenen Auto Solarworld Gran Turismo liegt ein hartes Programm. Das von Bochumer Studenten konstruierte Auto wird diese Woche vorgestellt.

Anzeige

Mit Solarstrom um die ganze Welt - das ist der Plan eines studentischen Teams der Bochumer Hochschule. Mit seinem selbst konstruierten Solarauto will es durch mehrere Länder auf allen fünf Kontinenten fahren.

Durch Australien

Start der solaren Weltfahrt ist der Wettbewerb World Solar Challenge, der vom 16. bis zum 23. Oktober 2011 in Australien stattfindet. Im Rahmen des Rennens müssen die Teilnehmer mit ihren Solarmobilen das Land einmal von Norden nach Süden durchqueren: Die Fahrt geht von Darwin an der Nordküste 3.000 Kilometer durch das Landesinnere bis nach Adelaide im Süden.

  • Solarworld Gran Turismo, das fünfte Solarauto der Hochschule Bochum (Bild: HS Bochum)
  • Damit wollen die Konstrukteure ein Rennen durch Australien fahren - hier ein früherer Entwurf. (Bild: HS Bochum)
  • Anschließend wollen sie mit dem Zweisitzer eine einjährige Weltfahrt antreten. (Bild: HS Bochum)
  • BOcruiser, das Solarauto Nummer 4 (Foto: HS Bochum)
  • Damit gewannen die Bochumer 2010 die European Solar Challenge. (Foto: HS Bochum)
  • SolarWorld No. 1, der Vorgänger des BOcruiser (Foto: wp)
Solarworld Gran Turismo, das fünfte Solarauto der Hochschule Bochum (Bild: HS Bochum)

Wenn für die anderen Teilnehmer Schluss ist, fängt für die Bochumer die Fahrt erst richtig an: Von Australien geht es zunächst nach Neuseeland. Anschließend werden weitere Länder in Nordamerika, Nordafrika, Europa und Asien angesteuert. Insgesamt hat sich das Team eine Strecke von 30.000 Kilometern vorgenommen - das entspricht drei Vierteln der Länge des Äquators.

In einem Jahr um die Welt

Für das Rennen und die sich daran anschließende Weltfahrt, die ein Jahr dauern soll, haben die Bochumer ein neues Solarauto gebaut, das den Namen Solarworld Gran Turismo, kurz: Solarworld GT, trägt. Es basiert auf einem Vorgänger, dem Bocruiser, mit dem das Team 2010 die European Solar Challenge gewann.

Einige Komponenten der früheren Modelle haben die Konstrukteure übernommen, darunter die Radnabenmotoren in den Vorderrädern. Neu ist dagegen die Karosserie: Anders als Bocruiser wird Solar World GT ein Zweisitzer. Materialien wie Titan, Aluminium und Kohlefaser sorgen für Festigkeit bei relativ niedrigem Gewicht: Das Auto soll weniger als 300 Kilogramm wiegen. Damit der Fahrer immer auf der richtigen Seite sitzt, kann es schnell von Links- auf Rechtslenkerbetrieb und umgekehrt umgebaut werden.

Solarzellen und Akku

Für den Fahrstrom sorgen Hochleistungssolarzellen auf dem Dach und dem langgezogenen Heck. Maximal drei Quadratmeter erlaubt das Reglement. Hinzu kommt ein Akku, dessen Höchstgewicht 21 Kilogramm betragen darf. Das Auto soll immerhin 120 km/h erreichen.

Am 22. Juni wollen die Bochumer Konstrukteure das Auto der Öffentlichkeit präsentieren. Anschließend wird es auch gleich gen Australien verschifft. Solarworld GT ist bereits das fünfte Solarauto, das das Team baut.


eye home zur Startseite
pansono 25. Mai 2015

Vielleicht war das ja seine Arbeit. Entweder (Semi-)Profisport oder Radkurier.

HeinrichKoops 14. Dez 2012

Finde ich Genial !! Leider keine Chance ! Die Öl Heinis werden das schon ausbremsen...

Anonymer Nutzer 21. Jun 2011

Kontinente befahren, nicht Ozeane überqueren. Capische??? ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP Entwickler (m/w)
    VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., Heinersreuth (bei Bayreuth)
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    AllDayPiano | 07:42

  2. Re: Ich will kein Ultrasuperschweres Game, bei...

    DAASSI | 07:24

  3. Re: Der Frosch im Kochtopf ...

    nakamura | 07:16

  4. Forum gleich mit dicht gemacht...

    Sharra | 07:14

  5. Re: Konsolenschrott

    john4344 | 07:11


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel