Schneller Bezahlen: 45 Millionen EC-Karten der Sparkasse bekommen NFC-Chips
NFC-Bezahlvorgang (Bild: Deutscher Sparkassen- und Giroverband)

Schneller Bezahlen

45 Millionen EC-Karten der Sparkasse bekommen NFC-Chips

Für schnelleres Bezahlen an der Kasse bekommen alle Sparkassenkunden in Deutschland neue EC-Karten mit NFC-Chips. Dafür startet bald ein Feldversuch mit einer Million Menschen.

Anzeige

Der Sparkassenverband will in den kommenden vier Jahren alle EC-Kunden in Deutschland mit NFC-Karten ausstatten. "Spätestens bis Ende 2015 hat jeder Sparkassenkunde eine Karte, die kontaktlos funktioniert", sagte Wolfgang Adamiok, zuständig für Zahlungsverkehr und Kartenstrategie beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV), der Tageszeitung Die Welt.

Ende 2011 startet dazu ein großer Feldversuch für Near-Field-Communication (NFC) mit einer Million Sparkassenkunden in der Region Hannover, Braunschweig und Wolfsburg. "Bis zu einem Betrag von 20 Euro wird der Kunde keine PIN eingeben müssen", erklärte Adamiok. Die Supermarktkette Edeka verwende NFC-Lesegeräte und sei damit der einzige Partner der Sparkassen. Mit einem großen Tankstellenbetreiber und zwei Drogerieketten liefen noch die Verhandlungen, sagte Adamiok.

Eine Sprecherin des Sparkassen- und Giroverbands erklärte Golem.de, dass es bei der NFC-Einführung darum gehe, den Bezahlvorgang weiter zu beschleunigen. Die EC-Karte an der Kasse in das Lesegerät zu stecken und die PIN einzugeben, koste immer noch zu viel Zeit. Bei NFC muss die Karte nur noch aufgelegt werden. Damit könne das Bezahlen um bis zu 25 Prozent beschleunigt werden. "Bei kleineren Beträgen haben die Kunden genug Vertrauen, dies über ein Prepaidverfahren ohne Authentifizierung zu machen. Das wissen wir aus vielen Anwendungsbereichen in Kantinen", sagte die Sprecherin.

In einigen Jahren sollen genug Smartphones mit NFC-Technik auf dem Markt sein, was das drahtlose Bezahlen in das Handy verlagern werde. "Wir gehen davon aus, dass spätestens ab 2014 Sparkassenkunden per Handy zahlen können", sagte Adamiok der Welt. Das von Google im Dezember 2010 vorgestellte Android-Smartphone Nexus S unterstützt NFC. Google stellte Ende Mai 2011 sein mobiles Bezahlsystem Google Wallet vor.

Die Kreditkartenanbieter Mastercard und Visa haben bereits NFC-Karten an die Kunden ausgegeben. Tap & Go von Mastercard soll in Deutschland an den Kassen der 2.500 Aral-Tankstellen unterstützt werden, berichtet die Welt.


redestructa 17. Feb 2012

Die Daten, die du bei einer 3-fach geschützten Mifare DESfire ausliest, reichen nicht...

flasherle 21. Jun 2011

weil man das geld während man wartet schon passend raus holen kann, und dann in nicht mal...

Himmerlarschund... 21. Jun 2011

Wenn das wirklich so sein sollte, kommt das Ding aber wirklich in die Mikrowelle! :-)

Sermon 21. Jun 2011

NFC ist zwar ähnlich....aber kein RFID Die Senderleistung ist daher bedeutungslos...

tilmank 20. Jun 2011

Und zwar so, dass man sie bei jeder Bank mit Bargeld aufladen kann, ohne identifiziert zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  4. Mitarbeiter (m/w) für die Implementierung von Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

    •  / 
    Zum Artikel