Abo
  • Services:
Anzeige
AVM will Änderungen an Fritzbox-Firmware verhindern
AVM will Änderungen an Fritzbox-Firmware verhindern (Bild: AVM)

Fritzbox

FSFE wirft AVM die Verletzung der GPL vor

AVM will Änderungen an Fritzbox-Firmware verhindern
AVM will Änderungen an Fritzbox-Firmware verhindern (Bild: AVM)

Darf AVM anderen Unternehmen die Veränderung der auf Linux basierenden Firmware seiner Fritzbox-Router untersagen oder verstößt der Hersteller damit gegen die General Public License? Dieser Frage geht ab dem morgigen Dienstag das Landgericht Berlin nach.

Die GPL wird am morgigen Dienstag erneut Gegenstand einer Gerichtsverhandlung. Am 21. Juni 2011 findet eine Anhörung am Landgericht Berlin im Streit zwischen dem Routerhersteller AVM und der Cybits AG, einem Anbieter von Filtersoftware für Kinder, statt. AVM wolle mit einer Klage verhindern, dass Cybits die Firmware von AVMs Fritz!Box-Routern verändert, einschließlich des Linux-Kernels, erklärte die Free Software Foundation Europe (FSFE), die AVMs Vorgehen kritisiert.

Anzeige

"AVM greift direkt die Grundlagen freier Software an: Sie wollen anderen die Freiheit entziehen. Wir müssen handeln, wenn eine Firma andere dafür verklagt, dass sie ihr Recht wahrnehmen, die Software zu verändern. Das Verhalten von AVM kann nicht toleriert werden. Wenn sie vor Gericht erfolgreich wären, wäre das katastrophal für den globalen Markt für Embedded-Geräte wie Telefone, Netzwerkhardware und andere Linux-basierte Produkte", kommentiert Matthias Kirschner, Deutschlandkoordinator der FSFE, den Fall.

Ähnlich sieht es Harald Welte, Gründer der Projekts gpl-violations.org: "Ich habe mich entschieden, meinen Beitrag zum Linux-Kernel unter die GNU GPL zu stellen und andere von meiner Arbeit profitieren zu lassen. Es freut mich, wenn Firmen viel Geld mit Software verdienen, die von mir und tausenden anderen geschrieben wurde. Im Gegenzug erwarte ich aber von ihnen, dass sie, wenn sie meine Software weiterverteilen, anderen dieselben Rechte geben, die ich ihnen eingeräumt habe", sagte Welte, der das Urheberrecht an mehreren Teilen des Linux-Kernels hält.

AVM wirft Cybits die Verletzung von Urheberrechten vor, wenn Kunden die Filtersoftware von Cybits auf ihren Routern installieren. Ab Dienstag, dem 21. Juni 2011, verhandelt das Landgericht den Fall nun im Hauptsacheverfahren. Zuvor hatte es ein Verfügungsverfahren gegeben, in das sich Harald Welte als Streithelfer in zweiter Instanz eingemischt hatte.

Nach Ansicht von Rechtsanwalt Till Jaeger, der Welte in dem Verfahren vertritt, hat der Fall "weitreichende Konsequenzen für die Zukunft freier Software und der GNU GPL". Wenn AVM anderen verbieten könnte, die Freiheiten wahrzunehmen, die von den Lizenzbestimmungen der GNU General Public License explizit eingeräumt werden, würde das den Rechten der ursprünglichen Autoren der Programme direkt widersprechen.

FSFE und Welte fürchten signifikante Auswirkungen auf Unternehmen und die Wirtschaft im Allgemeinen: "Erstens gäbe es Geräteherstellern die Möglichkeit, Software von Drittanbietern auf ihren Geräten zu verbieten, was zu schlechteren Produkten für den Endanwender und einem 'Lock-In-Effekt' führt. Zweitens gäbe es Firmen wie AVM einen ungerechtfertigten Vorteil gegenüber ihrer Konkurrenz. Drittens würde es das kooperative Softwareentwicklungsmodell bedrohen, das derzeit erfolgreich von vielen Firmen auf der ganzen Welt eingesetzt wird", heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Jäger sieht in AVMs Vorgehen eine Verletzung der Lizenzbestimmungen, da AVM andere daran hindere, "die von der GNU GPL gewährten Rechte wahrzunehmen". Als Konsequenz daraus habe AVM "kein Recht mehr, die Software zu verbreiten".


eye home zur Startseite
Schnarchnase 20. Jun 2011

Dagegen spricht, dass eine Garantie eine freiwillige Leistung ist, die der Hersteller...

Benjamin_L 20. Jun 2011

GPL ist GPL Punkt. Entweder sie programmieren es selber oder veröffentlichen den Code und...

Thread-Anzeige 20. Jun 2011

Ich rede natürlich von legalem Chiptuning z.b. Brabus oder andere. Viele Tunings...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Gladbeck
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. access Automotive Career Event, Nürnberg
  4. Universität zu Köln RRZK, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  2. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  3. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  4. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  5. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  6. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  7. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  8. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  9. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  10. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

  1. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    Hello_World | 07:05

  2. Re: eigentlich offensichtlich

    CHU | 07:00

  3. Läuft da auch ...

    CHU | 06:58

  4. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    ElTentakel | 06:51

  5. Re: *psst*

    Hello_World | 06:32


  1. 06:36

  2. 20:57

  3. 18:35

  4. 18:03

  5. 17:50

  6. 17:41

  7. 15:51

  8. 15:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel