Anzeige
Maskierte Anonymous-Aktivisten
Maskierte Anonymous-Aktivisten (Bild: Vincent Diamante - CC-BY-SA)

Wegen Youtube

Anonymous greift die Gema an

Maskierte Anonymous-Aktivisten
Maskierte Anonymous-Aktivisten (Bild: Vincent Diamante - CC-BY-SA)

Anonymous macht die Gema dafür verantwortlich, dass Nutzer in Deutschland einige Musikvideos bei Youtube nicht abrufen können. Die Gruppe hat offenbar bereits einen DDos-Angriff gegen die Gema gestartet.

Die Gruppe Anonymous hat die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) angegriffen. Durch die hohen Lizenzforderungen verhindere die Gema einen freien Zugang zu Informationen, erklärte Anonymous. Am Montagvormittag war die Seite der Gema zeitweise nicht erreichbar. Nach Angaben des IT-Nachrichtenangebots Gulli kam es auch am Sonntag schon zu Ausfällen.

Anzeige

Informationsfluss eingeschränkt

"Wir beobachten mit Sorge eure überhöhten Forderungen bezüglich urheberrechtlich geschützten Materials auf Youtube und anderen Plattformen dieser Art", erklärt Anonymous in einem auf Youtube veröffentlichten Video. "Anonymous empfindet dieses Vorgehen als eine Einschränkung des freien Informationsflusses."

Grundsätzlich hat Anonymous keine Einwände gegen die Arbeit der Gema. "Wir haben keine Probleme damit, dass sie versucht, den Plattenfirmen und Künstlern einen Gewinn zu verschaffen." Durch die hohen Lizenzforderungen - die Gema verlangt laut einem Informationsschreiben über 12 Cent pro abgespieltem Stück - stehe "sie sich aber selbst im Weg und dadurch auch den Künstlern.". Die brauchten die Plattformen wie Youtube, um ihre Musik bekanntzumachen - "das wissen mittlerweile sogar schon die Plattenfirmen."

Nachdruck

Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, hat Anonymous offensichtlich einen Distributed-Denial-of-Service-Angriff (DDoS) auf die Gema gestartet. Außerdem verbreitet die Gruppe Werkzeuge, mit denen Nutzer Videos, die Youtube hierzulande sperrt, dennoch ansehen können.

Da sich Youtube und Gema nicht auf ein Modell für eine Lizenzierung für Musikvideos einigen können, sperrt Youtube viele Musikvideos in Deutschland. Seit vergangener Woche macht Youtube in einer Meldung die Gema dafür verantwortlich, dass die Videos nicht abgespielt werden können. Vorher wurde die jeweilige Plattenfirma genannt.


eye home zur Startseite
Stevie 22. Jun 2011

Kreativleistungen sind kein kostenloses Allgemeingut, auch wenn sich diese Ansichten...

Trollversteher 21. Jun 2011

Sorry, aber ich gebe ihm vollkommen Recht - korrupte Politiker, Monopolstrukturen und...

Trollfeeder 21. Jun 2011

Muhaha 21. Jun 2011

na, eben "was anderes" :)

optional 20. Jun 2011

MTV? Viva? Radio?? Was ist du denn für eine Generation? Es gibt sicherlich Leute, die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. (Senior-) Berater (m/w) Business Intelligence / Data Warehouse
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Need for Speed - Xbox One
    25,00€ inkl. Versand
  2. EA Sports UFC 2 - PlayStation 4 USK 18
    25,00€ inkl. Versand
  3. EA Sports UFC 2 - Xbox One USK 18
    25,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Endlich...

    tingelchen | 17:52

  2. Re: Unglaublicher Tiefschlag!

    Dietbert | 17:50

  3. Re: vermenschelte Fragen und arg konstruierte...

    goto10 | 17:47

  4. Wieso lässt man jemanden der nen Waschlappen im...

    kimismenos | 17:39

  5. Re: Phänomen SUV

    m9898 | 17:37


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel