Anzeige
Europäisches Parlament
Europäisches Parlament (Bild: Europäische Union)

EU-Regelung

Buttonlösung gegen Abofallen könnte sofort kommen

Eine neue EU-Richtlinie soll Abofallenbetreibern mit einer Buttonlösung ein Ende bereiten. Verbraucherschützer fordern die Regierung nun zu einer schnellen Umsetzung auf.

Anzeige

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert die Bundesregierung zur schnellen Umsetzung einer EU-Verbraucherrechte-Richtlinie gegen Abofallen auf. "Offen war bis zum Schluss, ob Deutschland im Kampf gegen Abofallen eine sogenannte Buttonlösung einführen kann. Dies soll nunmehr verpflichtend eingeführt werden. Die Bundesregierung muss ihren Ankündigungen nun rasch Taten folgen lassen und ein Gesetz auf den Weg bringen, wonach Verbraucher einem - explizit als solchem sichtbaren - kostenpflichtigen Angebot aktiv zustimmen müssen", erklärte der VZBV am 17. Juni 2011.

Das Europäische Parlament wird in der kommenden Woche über die Verbraucherrechte-Richtlinie abstimmen. Dies sollte eine "reine Formsache sein", erklärten die Verbraucherschützer. Doch die Richtlinie muss erst bis zu zwei Jahre nach ihrem Inkrafttreten europaweit umgesetzt werden.

Die Verhandlungen laufen sei Oktober 2008, als die EU-Kommission ihren Richtlinienvorschlag erstmals veröffentlicht hatte. Dem sei ein langes Verwirrspiel gefolgt. "Es gab Zeiten, in denen wir das Schlimmste befürchtet haben", erklärte VZBV-Chef Gerd Billen. "Vor diesem Hintergrund sind wir mit dem nun verabschiedeten Paket durchaus zufrieden."

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) hat die Entscheidung für die Einführung einer Buttonlösung ebenfalls begrüßt: "Verbraucher haben künftig in Europa einheitliche Rechte und mehr Sicherheit bei Onlinegeschäften. Nationale Richtlinien führen in der Netzpolitik nicht weiter, deshalb ist es ein großer Erfolg, dass es jetzt eine europäische Lösung gibt". Künftig müssten Verbraucher vor Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages im Internet auf die Kosten hingewiesen werden. Erst wenn der Verbraucher diesen Hinweis bestätige, komme der Vertrag zustande. "Damit wird Onlineabzockern das Handwerk gelegt. Es ist gelungen, ein Dauerärgernis zu beseitigen, das Verbraucher nicht nur viel Geld, sondern auch viele Nerven gekostet hat", sagte Aigner.


eye home zur Startseite
Freitagsschreib... 20. Jun 2011

Das wär' doch fast mal ein neuer Geschäftsmodellvorschlag an Paypal & Co: Kunden, die...

Thread-Anzeige 18. Jun 2011

Nein. ich will abos auch weltweit per Lastschrift im Online-Banking freischalten können...

Thread-Anzeige 18. Jun 2011

Hast Du 10 Zeugen und Notar dabei ? Na also. Die Abofallen-Methoden sind klar bekannt...

Thread-Anzeige 17. Jun 2011

Dann schau mal Akte20.11 oder ct-TV und wie "gut" man aus Verträgen raus kommt. Für den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Administrator Linux (m/w) High Performance Computing
    Bechtle GmbH IT-Systemhaus Nürnberg, Nürnberg
  2. Consultant / Senior Consultant LCA of Chemicals and Construction Products (m/w)
    thinkstep AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. SAP Key User Technik (m/w)
    Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim
  4. Projektmanager (m/w) nationale und internationale Projekte
    PSI AG, Aschaffenburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Skylake-R

    Intel veröffentlicht 65-Watt-Quadcores mit GT4e-Grafik

  2. Brasilien

    Whatsapp schon wieder blockiert

  3. Microsoft

    SQL Server 2016 steht ab dem 1. Juni bereit

  4. Netzpolitik

    Edward Snowden ist genervt

  5. Elektroauto

    BMW vergrößert die Reichweite des i3 deutlich

  6. Patentklagen

    Nvidia und Samsung legen Rechtsstreit bei

  7. 100 MBit/s

    Telekom-Chef nennt Diskussionskultur zu Vectoring vergiftet

  8. Flyboard Air

    Neuer Weltrekord im Hoverboarden

  9. Pre-Touch

    Microsofts neues Display reagiert vor der Berührung

  10. Mobilcom-Debitel

    DVB-T2 in 1080p wird Freenet TV heißen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

  1. Wenn das in der Türkei passiert wäre...

    Unix_Linux | 04:53

  2. Re: Warum eigentlich nur 64GB RAM max?

    Sharra | 04:43

  3. Re: Klage gegen Paypal wegen Betrug?

    alexK | 04:25

  4. Re: 2028: Markenschutz für Windows abgelaufen

    CptSparky | 04:19

  5. Re: Bei normalen Touchscreens ist das haptische...

    johnsonmonsen | 03:55


  1. 00:35

  2. 00:35

  3. 21:22

  4. 18:56

  5. 18:42

  6. 18:27

  7. 18:17

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel