Anzeige
Doug Grose
Doug Grose (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Ärger mit AMD

Globalfoundries tauscht Unternehmensführung aus

Der Chiphersteller Globalfoundries tauscht seine beiden Spitzenmanager Doug Grose und Chia Song Hwee aus. Der Wechsel gilt ab sofort und hat offenbar Druck durch AMD als Ursache.

Anzeige

Globalfoundries tauscht mit sofortiger Wirkung seine Unternehmensführung aus. Das gab der kalifornische Halbleiterhersteller, der sich mehrheitlich im Besitz der Regierung Abu Dhabis befindet, heute bekannt. Doug Grose, der seit Gründung des Unternehmens Vorstandschef von Globalfoundries war, wird abgesetzt und auf den Posten des Senior Advisors reduziert. Chia Song Hwee, Chief Operating Officer, wird sein Büro bis August 2011 räumen, um sich danach in Singapur neuen Aufgaben zu widmen.

AMD war im April 2011 mit der Ausbeute von 32-Nanometer-Chips bei Globalfoundries nicht zufrieden und erhöhte den Druck auf die eigene Ausgründung. Eine erweiterte Vereinbarung zwischen AMD und Globalfoundries sah eine höhere garantierte Menge von 32- und 45-Nanometer-Wafern vor, die Globalfoundries liefert und AMD abnimmt.

Ajit Manocha, zuvor Executive Vice President bei dem Flash-Speicherhersteller Spansion, wird zum Interims-CEO von Globalfoundries ernannt. Die Suche nach einem neuen Firmenchef werde sechs Monate betragen, sagte Brian Lott, Sprecher von Advanced Technology Investment (ATIC), denen 87 Prozent an Globalfoundries gehören. James A. Norling, vorher Aufsichtsratschef von Chartered Semiconducter, übernimmt die Position des Executive Chairman und Ibrahim Ajami wird als Vizechef des Aufsichtsrats von Globalfoundries agieren. Ajami ist Chef des Eigners ATIC.

Norling sagte, "die Nachfrage der Kunden nach mehr Kapazität, kürzeren Lieferzeiten und größerer Flexibilität" steige. "Die Maßnahmen des neuen Boards entsprechen dem Wunsch, diese Kundenbedürfnisse besser erfüllen zu können und gleichzeitig die operative Performance zu verbessern."

Wie AMD auf seinem Fusion Developer Summit kürzlich sagte, soll die nächste GPU-Generation mit dem Codenamen Southern Islands in 28 Nanometern Strukturbreite in wenigen Tagen vorgestellt werden. Weder von Globalfoundries noch von AMD war bisher zu hören, dass diese GPUs nicht mehr wie bisher bei TSMC hergestellt werden.

Bereits Ende 2009 hatte Globalfoundries jedoch angepeilt, beim Wechsel zur 28-Nanometer-Technik auch GPUs mit Bulk-Silizium fertigen zu wollen. Bisher sind vor allem die Dresdner Chipfabriken nur bei SOI-Wafern, die anders als Bulk-Silizium aufgebaut sind, fähig zur Massenproduktion. Das Ziel, mit 28 Nanometern Strukturbreite auch Bulk-Fertigung anzubieten, hat das Unternehmen offenbar verfehlt. [von Nico Ernst und Achim Sawall]


Katana Seiko 16. Jun 2011

Hoffen wir, dass die Manager ohne die üblichen horrenden Abfindungen "gegangen werden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior PLM Development Ingenieur (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  2. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs mit Nvidia-Karte jetzt inkl. Vollversion von Rise of the Tomb Raider
  2. Microsoft und Nokia-Smartphones günstiger
  3. NEU: 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  2. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  3. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  4. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  5. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  6. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  7. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  8. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  9. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange

  10. IoT statt Smartphones

    Mozilla gibt Firefox OS schneller auf als erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test
Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
  1. Dirt Rally im Test Motorsport für Fortgeschrittene
  2. Rockstar Games Jede Kugel zählt in GTA Online
  3. Microsoft Forza 6 bekommt Mikrotransaktionen

Astronomie: Die lange Suche nach Planet X
Astronomie
Die lange Suche nach Planet X
  1. Planet X Es könnte den neunten Planeten geben
  2. Weltall Woher stammt das Wow-Signal?
  3. Raumsonden und Teleskope Sieht der Weltraum wirklich so aus wie auf Fotos?

Arduino 101 angetestet: Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
Arduino 101 angetestet
Endlich ein genuines Bastelboard von Intel
  1. Kosmobits Neues Arduino-Set gewinnt Preis auf der Spielwarenmesse
  2. Bastelsets und Spielzeug Spiel- und Lern-Ideen für Weihnachten
  3. MKR1000 Kräftiger Arduino mit integriertem WLAN

  1. Re: 14,99¤ für beide Spiele bis zum 12.2 bei Steam

    Quot2 | 05:03

  2. Re: Ausreden

    chithanh | 04:41

  3. Re: Notepad wird neu geschrieben aber an...

    Seitan-Sushi-Fan | 04:07

  4. Re: Mir zu heikel...

    SteamKeys | 03:45

  5. Re: Kann man auch ne Wärmflasche anschließen?

    Lala Satalin... | 03:11


  1. 14:45

  2. 13:25

  3. 12:43

  4. 11:52

  5. 11:28

  6. 09:01

  7. 21:49

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel