Anzeige
Nur noch ein Gratistarif für Netzclub-Kunden
Nur noch ein Gratistarif für Netzclub-Kunden (Bild: Netzclub/Golem.de)

Werbefinanziert

O2s Netzclub verabschiedet sich von drei Kostenlostarifen

Nur noch ein Gratistarif für Netzclub-Kunden
Nur noch ein Gratistarif für Netzclub-Kunden (Bild: Netzclub/Golem.de)

O2 krempelt den werbefinanzierten Handytarif Netzclub komplett um. Künftig gibt es nur noch einen werbefinanzierten Tarif mit gedrosselter Datenflatrate. Die beiden anderen durch Werbung finanzierten Tarife werden nicht mehr angeboten.

Netzclub-Neukunden erhalten künftig nur noch eine gedrosselte Datenflatrate namens Sponsored Surf - Basic, wenn sie dafür Werbebotschaften empfangen. Die Datenflatrate wird ab einem monatlichen Volumen von 100 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt.

Anzeige

Um die Datenflatrate gratis nutzen zu können, müssen Netzclub-Kunden mindestens auf eine von bis zu 30 Werbebotschaften pro Monat reagieren. Wenn sie für eine Werbebotschaft etwa eine Webseite besuchen oder eine SMS versenden, fallen dafür keine Kosten an. Wenn Nutzer nicht auf mindestens eine Werbenachricht im Monat reagieren, wird die Datenflatrate deaktiviert und das Surfen im Internet kostet dann 24 Cent pro MByte.

Die mobile Datenflatrate darf ausschließlich mit Mobiltelefonen genutzt werden. Die Verwendung mit einem Notebook, Netbook oder Tablet ist verboten. Das gilt auch für die gegen einen Aufpreis von 5 Euro im Monat erhältliche Datenflatrate Sponsored Surf - Pro. Diese wird ab einem monatlichen Volumen von 300 MByte auf GPRS-Geschwindigkeit reduziert. Wird die kostenpflichtige Datenflatrate einmal gebucht, verlängert sie sich automatisch, sofern das Guthaben auf der SIM-Karte dafür ausreicht. Ist das nicht der Fall, fallen für das Surfen im Internet 24 Cent pro MByte an; der Kunde erhält also dann nicht stattdessen die kleine Datenflatrate Sponsored Surf - Basic.

Bisherige Tarife für Bestandskunden werden fortgeführt

Die drei bisherigen werbefinanzierten Netzclub-Tarife werden nur noch für Bestandskunden fortgeführt, sind ansonsten aber nicht mehr zu bekommen, erklärte O2 auf Nachfrage von Golem.de. Wer den alten Tarif Sponsored Surf gebucht hat, muss bis spätestens 31. Juli 2011 ein Guthaben von mindestens 5 Euro auf die SIM-Karte buchen. Ansonsten wird er auf den Tarif Sponsored Surf - Basic umgestellt. Der bisherige Sponsored-Surf-Tarif wird erst ab einem Datenvolumen von 200 MByte im Monat gedrosselt und nicht bereits ab 100 MByte, wie bei dem Nachfolgetarif.

Als weitere Änderung wurden generell die Gebühren für Telefonate und den Versand von Kurzmitteilungen verringert. Statt bisher 11 Cent fallen künftig 9 Cent für jede Telefonminute und SMS innerhalb Deutschlands an. Diese Änderung gilt auch für Bestandskunden. Wie gehabt wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet.


eye home zur Startseite
sorim 19. Jun 2011

Die haben in den letzten 12 Monaten maximal 10 Werbe SMS verschickt, von zugemüllt kann...

4c3 18. Jun 2011

ich benutze die prepaid karte seit vier monaten und ich habe keine einzige...

Kommentieren


Schnäppchen Blog mit Doktortitel :: DealDoktor / 17. Jun 2011



Anzeige

  1. Funktions- und SW-Entwickler/-in für Value Added Functions
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Projektleiter/in - Frontend, Backend
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  4. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Ist doch korrekt

    M.Kessel | 02:45

  2. Re: Okay, morgen gehts los, 2019 sind wir fertig...

    jacki | 02:44

  3. Re: nein Danke

    M.Kessel | 02:32

  4. Re: Whitelisting ist nicht verboten

    M.Kessel | 02:25

  5. Re: Wieso schaffen es andere?

    glasen77 | 02:17


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel