Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia: Qt 5 soll im April 2012 erscheinen
(Bild: Nokia)

Nokia

Qt 5 soll im April 2012 erscheinen

Nokia: Qt 5 soll im April 2012 erscheinen
(Bild: Nokia)

Nokia will sich vorerst "schmallippig" geben: Qt habe eine Zukunft, versicherte Nokia auf der Qt Contributors Conference in Berlin. Wie sie aussehen soll, will das Unternehmen aber noch nicht verraten. Nur so viel: Die Community wird stärker beteiligt.

Wie sieht die Zukunft von Qt nach Nokias Wechsel auf Windows Phone 7 und der Auslagerung des kommerziellen Qt-Geschäfts an Digia aus? Auf der Qt Contributors Conference in Berlin gab es einige Antworten, aber wichtige Fragen sind offen geblieben.

Anzeige

Qt habe eine Zukunft und diese liege stärker in den Händen der Community als jemals zuvor - auf diese Aussage liefen Nokias Äußerungen hinaus. Nokia habe trotz Windows Phone 7 weiterhin ein Interesse an Qt und investiere in das Framework. Warum? Dazu könne man noch nichts sagen.

Sebastian Nyström, als Vice President bei Nokia für Qt und Open Source verantwortlich, wies die Spekulation zurück, das neue Open-Governance-Modell sei lediglich Nokias Versuch, die Verantwortung für Qt abzugeben. Es gebe einen Platz für Qt in Nokias Produktportfolio und feste Pläne für die Zukunft. Nur wie diese Pläne aussehen und wie Qt in Nokias neue Strategie und das Produktportfolio passt, wollte er nicht verraten. Ankündigungen gebe es erst, wenn es etwas zu verkünden gebe. Bis dahin werde man sich dazu eher "schmallippig" geben, sagte Nyström.

Qt wird zum echten Open-Source-Projekt

Lars Knoll, der die Qt-Entwicklung bei Nokia leitet, machte deutlich, dass sich Qt zu einem echten Open-Source-Projekt wandeln soll. Jeder soll gleichermaßen an Qt mitarbeiten können, die Kommunikation über offene Mailinglisten und IRC abgewickelt werden und der Code über Git zur Verfügung stehen. Mit den neuen Einflussmöglichkeiten nimmt Nokia die Community aber auch stärker in die Pflicht.

Die Governance-Struktur von Qt soll sich künftig am Webkit-Projekt orientieren. Jeder kann bei Qt künftig zum "Contributor" werden, also einen Patch beisteuern oder sich anderweitig am Projekt beteiligen. Die nächste Stufe ist der "Approver", der dem Webkit-Reviewer ähnelt. Auch hier sollen die Hürden nicht sehr hoch liegen. "Maintainer" soll es nur geben, wenn es wirklich nötig ist. Über allen steht der Chief Maintainer. Die Rolle wird voraussichtlich Lars Knoll übernehmen, der Qt schon heute bei Nokia leitet.

Qt an die technischen Veränderungen anpassen 

eye home zur Startseite
zilti 21. Jun 2011

Nein, ich habe das jetzt aus Entwicklersicht gemeint ;) Was ich sagen will ist: Wieso...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Geberit Verwaltungs GmbH, Ratingen, Pfullendorf
  3. IT.Niedersachsen, Hannover
  4. ITC-Engineering GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  2. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  3. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  4. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  5. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung

  6. Smartphones

    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

  7. 3D-Flash

    Intel veröffentlicht gleich sechs neue SSD-Reihen

  8. Galaxy Tab S

    Samsung verteilt Update auf Android 6.0

  9. Verschlüsselung

    OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0

  10. DJI Osmo+

    Drohnenkamera am Selfie-Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Sinnfrei

    ronlol | 12:11

  2. Re: warum nicht gleich Akku leihen ?

    Andy_T | 12:11

  3. Re: Hat sich eigentlich die Compression beim...

    sogos | 12:11

  4. Re: Centauri Prime!

    timo.w.strauss | 12:10

  5. Re: iOS, na klar!

    Ben Stan | 12:09


  1. 12:01

  2. 11:57

  3. 10:40

  4. 10:20

  5. 09:55

  6. 09:38

  7. 09:15

  8. 08:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel