RRM: einmal volltanken, bitte!
RRM: einmal volltanken, bitte! (Bild: Nasa)

RRM

Nasa schickt robotische Tankanlage für Satelliten zur ISS

Die US-Weltraumbehörde Nasa will eine Weltraumtankstelle auf der Internationalen Raumstation (ISS) installieren. Verlaufen die Tests erfolgreich, könnten dort ab 2013 Satelliten mit Treibstoff versorgt oder repariert werden.

Anzeige

Die US-Weltraumbehörde Nasa will mit dem letzten Spaceshuttle eine robotische Weltraumtankstelle, Robotic Refueling Mission (RRM) genannt, zur Internationalen Raumstation (ISS) transportieren. Damit sollen Satelliten mit Treibstoff versorgt werden.

Einsatzbereit ab Mai 2013

Die Raumfähre Atlantis soll Anfang Juli Ausrüstung zur ISS mitnehmen, mit deren Hilfe der Roboter Special Purpose Dextrous Manipulator, kurz Dextre genannt, Satelliten auftanken oder auch kleinere Reparaturen daran ausführen soll. Dextre ist seit März 2008 auf der ISS im Einsatz. Wenn die Tests erfolgreich verlaufen, soll das System in zwei Jahren eingesetzt werden.

  • RRM: So stellt sich der Künstler die Weltraumtankstelle im Einsatz vor. Rechts ist Dextre zu erkennen. (Bild: Nasa)
  • RRM verfügt über eine ganze Reihe von Anschlüssen für das Betanken von Satelliten. (Bild: Nasa)
  • Mit einem besonderen Werkzeug öffnet der Roboterarm Dextre die Versiegelung am Tank eines Satelliten. (Bild: Nasa)
  • Transportgefährt: Das Spaceshuttle Atlantis steht schon für den letzten Flug bereit. (Bild: Nasa)
  •  
  •  
RRM: So stellt sich der Künstler die Weltraumtankstelle im Einsatz vor. Rechts ist Dextre zu erkennen. (Bild: Nasa)

Zu der RRM-Ausrüstung gehören unter anderem Werkzeuge, um die Versiegelung zu lösen, mit der die Tanköffnungen eines Satelliten verschlossen sind - die Satelliten waren eigentlich nicht dafür gedacht, betankt zu werden. Weitere Werkzeuge dienen dazu, den Tankdeckel zu öffnen sowie den Treibstoff einzufüllen. Wenn die Atlantis an der ISS angedockt hat, wird ein Astronaut die RRM-Ausrüstung bei einem Weltraumspaziergang zu Dextres Enhanced Orbital Replacement Unit Temporary Platform (EOTP) bringen. Dextre und der Roboterarm Canadarm2 werden RRM dann zu seiner endgültigen Position transferieren.

Treibstoffdepots im Weltraum

Ziel des Projekts sei, "den Weg für zukünftige robotische Auftankmissionen zu bereiten", erklärt die Nasa. Kürzlich hat die Nasa dazu aufgerufen, Konzepte für das Anlegen von Treibstoffdepots im Weltraum einzureichen. An den Depots sollen sich Raumfahrer auf dem Weg zu anderen Himmelskörpern, etwa dem Mars, mit Treibstoff versorgen können.

Der Start der Atlantis ist für den 8. Juli geplant. Es wird der 135. und letzte Start eines Spaceshuttles.


Kommentieren



Anzeige

  1. Test Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Sachbearbeiter (m/w) Bedarfserkennung Core
    Deutsche Telekom AG, Leipzig
  3. IT-Systemadministrator (m/w) User-Support
    genua mbh, Kirchheim bei München
  4. Junior IT Systemadministrator (m/w)
    Ashfield Healthcare GmbH, Hirschberg an der Bergstraße (Raum Mannheim/Heidelberg/Weinheim)

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  3. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nextbit Robin angeschaut

    Das Smartphone mit der intelligenten Cloud

  2. Netzneutralität

    Bund will Spezialdienste für autonome Autos - egal wozu

  3. Streaming

    Amazon-Prime-Inhalte jetzt für alle herunterladbar

  4. Epic Games

    Unreal Engine 4.9 mit mehr Grafikeffekten auf Mobilegeräten

  5. Hypervisor

    OpenBSD bekommt native Virtualisierung

  6. Streamingbox

    Amazon bereitet wohl neues Fire TV vor

  7. Elliptische Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten werden für die Forschung eingesetzt

  8. King Art

    Die Zwerge stürmen Kickstarter

  9. Smart-TV-Betriebssysteme im Test

    Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt

  10. Gear S2

    Samsung stellt runde Smartwatches vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Test Lost Horizon 2 Agenten, Artefakte - und technische Probleme
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Erste Probleme mit Zwangsupdates Windows-10-Patch bockt
  2. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  3. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

Windows 10 IoT ausprobiert: Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT ausprobiert
Finales Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Orange Pi PC Bastelrechner für 15 US-Dollar
  2. Odroid C1+ Ausnahmsweise teurer, dafür praktischer und mit mehr Sound
  3. PiUSV+ angetestet Überarbeitete USV für das Raspberry Pi

  1. Re: auf Knopfdruck Unterhaltung geboten zu bekommen

    tezmanian | 16:03

  2. Re: Windows

    hM23KJ | 16:02

  3. Stromversorgung

    mouz1502 | 16:02

  4. Re: In dem alter ein Smartphone?

    jidmah | 16:01

  5. Re: Rausschmiss durch Provider

    Mr Miyagi | 16:00


  1. 16:00

  2. 15:57

  3. 15:40

  4. 15:25

  5. 13:28

  6. 13:15

  7. 13:13

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel