Dragon Naturallyspeaking
Dragon Naturallyspeaking (Bild: Nuance)

Spracherkennung

iPhone als Funkmikrofon für den PC

Nuance hat seine Spracherkennungssoftware Dragon Naturallyspeaking neu aufgelegt. Mit Version 11.5 kann das iPhone als Diktiergerät eingesetzt werden. Die eingesprochenen Texte werden auf dem PC erkannt. Auch die Windows-Steuerung per Sprache ist vom iPhone aus möglich.

Anzeige

Die Spracherkennung, bei der das iPhone als Funkmikrofon eingesetzt wird, macht die Software Dragon Remote Microphone möglich. Sie wird auf dem iPhone installiert und übermittelt die Texte per WLAN an den Rechner.

Außerdem kann die neue Version Dragon Naturallyspeaking 11.5 nun E-Mails per Sprachbefehl verschicken, twittern oder Nachrichten auf Facebook einstellen. Die Steuerung erfolgt in natürlicher Sprache. So sorgen die Worte "Poste das auf Twitter" zum Beispiel dafür, dass eine kurze Textnachricht über Twitter verschickt wird.

Auch die Suche bei spezialisierten Webdiensten und Anbietern ist mit der Spracherkennungssoftware möglich. So können Anwender Amazon und Google Mail durchsuchen und Adressen in Stadtplänen recherchieren.

Nuance hat außerdem die Benutzeroberfläche verändert und einfacher gemacht. In der Randleiste der Anwendung sind allgemeine Befehle untergebracht, die sich in der neuen Version um selbst ausgewählte Befehle ergänzen lassen. Darüber hinaus soll die Formatierung von mehreren Wörtern leichter gehen. Unbekannte Wörter sollen sich ebenfalls einfacher einfügen lassen.

Dragon unterstützt nun auch die Anwendungen Internet Explorer 9, Windows Live Mail 2011, Openoffice Writer Version 3.3 sowie die Betriebssysteme Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1.

Dragon Naturallyspeaking 11.5 Pro soll ab dem 20. Juni 2011 zu einem Preis von rund 150 Euro erhältlich sein. Besitzer der Vorversion erhalten das Update kostenlos.

Die neue iOS-App "Dragon Remote Microphone" funktioniert nur mit Version 11.5. Sie ist ab sofort kostenlos in Apples iTunes-App-Store erhältlich.


Kommentieren


Spracherkennungssoftware / 20. Jun 2011

Dragon Naturally Speaking 11.5 mit iPhone Sprachsteuerung



Anzeige

  1. Softwareentwickler/in
    ME-Automation Projects GmbH, Fuldabrück bei Kassel
  2. SAP-Berater (m/w) Inhouse für die HR IT-Systemlandschaft
    Unitymedia KabelBW GmbH, Köln
  3. Feature Owner Life Cycle Management (LCM) (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Netzwerk- und IT-Spezialist (m/w)
    skytron® energy über dispenso HR Solutions + Services GmbH, Berlin-Adlershof

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Gravity - Diamond Luxe Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    12,99€
  2. Kinderfilme auf Blu-ray zu Ostern zum Aktionspreis
    (u. a. The Lego Movie 7,97€, Looney Tunes 7,97€)
  3. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR - nur 5€ pro Film!
    (u. a. Inception, The Dark Knight Rises, Project X, Sieben, The Lego Movie, Kill the Boss)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  2. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  3. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  4. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  5. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  6. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  7. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  8. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  9. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache

  10. Biohacking

    Nachtsicht wie ein Tiefseefisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Re: Bei GOG sogar DRM Free

    peter_pan | 21:56

  2. Re: nützt doch alles nichts,...

    Plany | 21:56

  3. Re: Ist schon Trauring...

    Itchy | 21:48

  4. Re: Es gibt kein "free to Play"

    Itchy | 21:46

  5. Re: ähm

    TC | 21:37


  1. 19:05

  2. 16:54

  3. 16:22

  4. 14:50

  5. 13:48

  6. 12:59

  7. 12:48

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel