Nikon-Patentantrag: Hochgeschwindigkeitskamera mit Stiftbedienung
US-Patentamt/Nikon (Bild: Nikon-Patentantrag 20110128409)

Nikon-Patentantrag

Hochgeschwindigkeitskamera mit Stiftbedienung

Nikon hat in den USA einen Patentantrag für eine Digitalkamera mit verstellbarer Serienbildgeschwindigkeit und einem Touchscreen mit Finger- und Stiftbedienung eingereicht. Das Konzept erinnert an Smartphones und eine Einfachvideokamera.

Anzeige

Die Nikon-Patentantragsschrift beschreibt eine Kamera, die mit vier AA-Batterien mit Strom versorgt wird, was außer bei sehr preiswerten Kompaktkameras mittlerweile unüblich geworden ist. Mit einem Schalter kann der Anwender die Serienbildgeschwindigkeit verändern. Neben einer Aufnahme pro Auslösevorgang können auch 8 und 30 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Auf Videoaufnahmefunktionen wird in der Patentschrift nicht eingegangen, die Rede ist ausschließlich von Fotos.

  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)

Die beschriebene Kamera kann über einen Touchscreen mit den Fingern oder mit einem Stift bedient werden. Neben den üblichen Aufnahmefunktionen wird über das Display auf Wunsch auch ein Kalender eingeblendet. Außerdem kann die Kamera als Diktiergerät verwendet werden. Das Auslösegeräusch wird dabei nicht mitaufgezeichnet, schreibt Nikon im Patentantrag.

Der US-Patentantrag 20110128409 wurde am 4. Februar 2011 eingereicht. Patente und Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten münden. Viele wurden bisher eingereicht und erteilt, ohne genutzt zu werden.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  2. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel