Nikon-Patentantrag: Hochgeschwindigkeitskamera mit Stiftbedienung
US-Patentamt/Nikon (Bild: Nikon-Patentantrag 20110128409)

Nikon-Patentantrag

Hochgeschwindigkeitskamera mit Stiftbedienung

Nikon hat in den USA einen Patentantrag für eine Digitalkamera mit verstellbarer Serienbildgeschwindigkeit und einem Touchscreen mit Finger- und Stiftbedienung eingereicht. Das Konzept erinnert an Smartphones und eine Einfachvideokamera.

Anzeige

Die Nikon-Patentantragsschrift beschreibt eine Kamera, die mit vier AA-Batterien mit Strom versorgt wird, was außer bei sehr preiswerten Kompaktkameras mittlerweile unüblich geworden ist. Mit einem Schalter kann der Anwender die Serienbildgeschwindigkeit verändern. Neben einer Aufnahme pro Auslösevorgang können auch 8 und 30 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Auf Videoaufnahmefunktionen wird in der Patentschrift nicht eingegangen, die Rede ist ausschließlich von Fotos.

  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
  • Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)
Nikon-Patentantrag 20110128409 (Bild: US-Patentamt/Nikon)

Die beschriebene Kamera kann über einen Touchscreen mit den Fingern oder mit einem Stift bedient werden. Neben den üblichen Aufnahmefunktionen wird über das Display auf Wunsch auch ein Kalender eingeblendet. Außerdem kann die Kamera als Diktiergerät verwendet werden. Das Auslösegeräusch wird dabei nicht mitaufgezeichnet, schreibt Nikon im Patentantrag.

Der US-Patentantrag 20110128409 wurde am 4. Februar 2011 eingereicht. Patente und Patentanträge müssen wie üblich nicht in konkreten Produkten münden. Viele wurden bisher eingereicht und erteilt, ohne genutzt zu werden.


Kommentieren



Anzeige

  1. Fachbereichsleiter (m/w) Produktionsmittelmanagement Storage
    gkv informatik, Wuppertal
  2. IT-Architekt (m/w)
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w) Finance
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  2. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  3. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  4. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  5. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  6. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github

  7. Asus RT-AC87

    Schnellster Router der Welt funkt mit vier Antennen

  8. Arbeit

    Vier von zehn Beschäftigten nutzen Homeoffice

  9. Solarauto

    Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

  10. LG 34UM95 im Test

    Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel