App-Zustelldienst

Deutsche Post will App-Service anbieten

Die Deutsche Post stellt bisher Zeitungen der Verleger zu. Das soll in Zukunft auch digital mit einem App-Zustellservice möglich sein. Der Postbote kommt dann in Form einer App aufs Smartphone, die neues Lesematerial der Redaktionen liefert.

Anzeige

Die Deutsche Post will ins App-Geschäft für Smartphones einsteigen und damit die Grundlage für eine digitale Zustellung von Zeitungen schaffen. Das berichtet die Wirtschaftswoche in einer ihrer Vorabmeldungen. Lutz Glandt, Vorstand in der Konzernsparte Brief sagte der Wirtschaftswoche: "So, wie wir Zeitungen und Zeitschriften beim Endverbraucher physisch zustellen, werden wir künftig die Inhalte auch digital zustellen."

Vor allem Fachmedien oder Mitgliederzeitungen will die Deutsche Post mit ihrem App-Angebot betreuen. Für diese wäre der Aufwand einer App-Entwicklung für Smartphones oder Tablets zu groß. Mit dem Angebot der Deutschen Post können sich solche Publikationen auf die Inhalte konzentrieren. Die technische Übertragung vom Redaktionssystem zur App übernimmt die Deutsche Post.

Geld will die Post nicht mit der App an sich verdienen, sondern mit der Zustellung pro Ausgabe. Dabei soll es Flatrate-Angebote geben. Außerdem kann es einen Aufschlag für besonders hohes Downloadvolumen geben. Die Kosten sollen nach oben aber gedeckelt sein. Preise wurden der Wirtschaftswoche noch nicht genannt. Der Dienst soll im Oktober 2011 starten.


antares 13. Jun 2011

scheisse, siga ist wieder da, und er hat nen neuen nick!!!

Thread-Anzeige 12. Jun 2011

Ein Verwandter hat ein Ipad und liest jetzt jeden Tag seine Mails und schaut damit auf...

Thread-Anzeige 12. Jun 2011

Wo ist die offizielle Liste auf Wikipedia mit den Preisen und Erhältlichen Android...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Systemarchitektur / Systems Engineering
    Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  4. Manager (m/w) Wechselprozesse in SAP IS-U
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Norddeutschland

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  2. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  3. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  4. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  5. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  6. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  7. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  8. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  9. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  10. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel