Robert Eisele

Hacks sollen PHP beschleunigen

PHP ist zu langsam, also müssen Hacks her, um die Scriptsprache zu beschleunigen. Entwickler Robert Eisele hat seine Version von PHP 5.3.6 bereitgestellt, die nicht nur einen Geschwindigkeitsschub, sondern auch eine verbesserte Usability verspricht.

Anzeige

Seine Version von PHP 5.3.6 solle nicht nur schneller laufen, sondern auch eine verbesserte Usabilty bieten, sagt PHP-Entwickler Robert Eisele. Er wolle seine Version aber nicht pflegen, sondern nur als Proof-of-Concept präsentieren. PHP so zu verändern, dass sich schneller entwickeln lasse, und zu beschleunigen mache ihm Spaß, schreibt Eisele in seinem Blog.

PHP beschleunigen

Um PHP zu beschleunigen, hat Eisele zunächst die beiden Funktionen strlen() und count() abgeändert, so dass sie ohne die Funktion isset() auskommen. Während des Kompilierens werden Zeichenketten in strlen() automatisch in numerische Konstanten umgewandelt. Zusätzlich sind die Konstanten true, false und null direkt im Parser implementiert, um Lookups zu vermeiden. Die Funktion strtr() verwendet eine interne Tabelle, um Zeichenketten zu ersetzen. In Eiseles PHP-Fork wird die Tabelle hartcodiert, damit sie nicht bei jedem Aufruf erneut generiert werden muss.

Die intelligente Zeichenkettenfunktion smart_str_append_long() will Eisele so optimiert haben, dass Ganzzahlen schneller eingefügt werden können. Zudem hat er die Funktion smart_str_append_const() erschaffen, über die intelligente Zeichenketten mit Konstanten verknüpft werden können.

Zeitabfragen über die Funktion time() zögen immer auch den Aufruf time(NULL) nach sich, so Eisele. Zwar sollte die Abfrage über das Server Application Programming Interface (SAPI) laufen, die time(0) im Zwischenspeicher bereithält, allerdings werde die Abfrage nur selten verwendet. Also habe er sämtliche time()-Funktionen dort entfernt. Zeitabfragen werden über eine neue Schnittstelle in CGI/FCGI abgefragt, die wiederum über RAW_TIME in eigens gepatchten Versionen der Webserver Lighttpd und Nginx ausgegeben werden. Die Optimierung soll aber optional bleiben, sie kann über die neue Variable use_sapi_time aktiviert werden.

Außerdem habe er die globale Variable $_REQUEST als optional deklariert. Er selbst brauche sie nicht, denn er setze die Variablen direkt ein, die er benötige.

Neue Funktionen und mehr Usability

Eisele hat auch etliche neue Funktionen für PHP erdacht. Die meisten betreffen die Verarbeitung von Zeichenketten, darunter die Funktion string strcal(string $format, string $str[, int $len=-1]), die prüfen soll, ob einen Zeichenkette im richtigen Format vorliegt, oder mixed timechop(int $time[, mixed $format=2, bool $is_array=false]), die Zeitangaben in ihre Einheiten zerlegt. Weitere Funktionen betreffen die Verarbeitung von Zahlen, etwa um deren geltende Stellen anzuzeigen oder Zahlen einen minimalen oder maximalen Wert zuzuweisen.

Eisele will auch die Usability von PHP verbessern und hat dafür zusätzliche Ideen eingepflegt. So können mit der Funktion strtr() mehrere Zeichenketten auf einmal gelöscht werden, statt einzelne str_replace()-Aufrufe zu benötigen. Binäre Zahlen lassen sich mit dem Präfix 0b definieren.

Eine komplette Liste aller Änderungen hat Eisele auf seiner Webseite zusammengestellt. Dort ist auch der Code über Github erhältlich. Ob die Änderungen in den Hauptentwicklungszweig von PHP einfließen, steht noch nicht fest. Einige Funktionen wie die Zeitabfragen ziehen auch Änderungen in den Webservern nach sich. Zumindest die Resonanz unter Eiseles Posting ist überwiegend positiv.


GodsBoss 13. Jun 2011

eAccelerator bringt jeder PHP-Anwendung was. Im Normalfall werden nämlich PHP-Dateien...

Pantoffel 10. Jun 2011

Endlich mal ein vernünftiger Beitrag in den Kommentaren! :)

froschke 10. Jun 2011

http://www.marcusley.de/wp-content/images/facepalm_final.png

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Servicemanager (m/w)
    BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, Giengen bei Ulm
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Product Owner (m/w)
    CONJECT AG, Munich
  4. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  2. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  3. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  4. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  5. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz

  6. Golem.de programmiert

    BluetoothLE im Eigenbau

  7. Netzneutralität

    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

  8. Skylanders Trap Team

    Gefangen im Echtweltportal

  9. Drohnenmusik

    Let's Robo 'n' Roll

  10. Lumina

    Neuer Qt-Desktop für PC-BSD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

    •  / 
    Zum Artikel