Eric Schmidt beim eG8-Forum
Eric Schmidt beim eG8-Forum (Bild: Reuters/Philippe Wojazer)

Netzneutralität

Google will France Télécom mit Youtube-Datenvolumen helfen

Google verhandelt in aller Stille mit Netzbetreibern, um Wege zu finden, wie mit dem wachsenden Datenvolumen von Youtube-Videos umzugehen ist.

Anzeige

Google und France Télécom diskutieren eine Zusammenarbeit, um Probleme mit wachsendem Datenvolumen in Telekommunikationsnetzen zu lösen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen. Bei den Gesprächen geht es um das Festnetz und den Mobilfunk.

Google sei bereit, im Bereich Technologie und Forschung mit dem größten Telekommunikationskonzern Frankreich zu kooperieren. Technische Möglichkeiten lägen in Funkbereichen, deren Übertragungskapazitäten noch nicht voll ausgenutzt würden. Eine größere Investition sei von dem Internetkonzern aber nicht zu erwarten. Netzbetreiber üben seit längerer Zeit Druck aus, um zu erreichen, dass sich Internetkonzerne an den Kosten für den Netzausbau beteiligen. France Télécom und andere europäische Netzbetreiber versuchten auch mit Apple ins Gespräch zu kommen.

In Paris nehme das Datenvolumen in Mobilfunknetzwerken wöchentlich um fünf Prozent zu. Die Ursache dafür seien Videoplattformen wie Googles Youtube, sagte France-Télécom-Chef Stephane Richard der Nachrichtenagentur.

Auf dem eG8-Forum in Paris im Mai 2011 hatte Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt Kompromissbereitschaft signalisiert. Netzbetreiber und Contentanbieter seien "unglaublich stark voneinander abhängig". Daher seien gemeinsame technische Lösungen zu suchen, sagte Schmidt.

Ein Sprecher der Deutschen Telekom sagte dem Nachrichtenmagazin Focus: "Wir werden uns darüber unterhalten müssen, dass verkehrsintensive Anbieter wie Youtube dafür bezahlen, dass ihre großen Datenströme von uns gemanagt werden." Zugleich wurde zugesagt, die Kapazitäten für die Videoplattform zu verdreifachen.


tilmank 08. Jun 2011

Ohne Inhaltsanbieter wie Youtube und all die anderen bräuchte der Kunde auch kein...

Ben S 08. Jun 2011

Verkaufen Luft und nehmen dafür Grundgebühr und andere sollen dazu noch bezahlen :)

tingelchen 08. Jun 2011

In Großstädten hat man noch flächendeckende Lücken, was Breitband angeht. Ganze Stra...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  3. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel