Anzeige

Softwarepatente

Open Invention Network erwirbt Web-Skript-Patente

Das Open Invention Network übernimmt Patente auf serverseitige Skript-Technologien. Diese wurden noch vor ASP, JSP und PHP entwickelt.

Das Unternehmen Open Invention Network (OIN) hat neun Patente erworben, die im Zusammenhang mit der Software "Webmate Foundation" stehen. Webmate ist eine serverseitige Skripttechnologie, die bereits im Jahr 1996 eingesetzt wurde und damit ASP von Microsoft, JSP von Sun und PHP vorausging. OIN sammelt Patente, um Linux und damit verbundene Software vor eventuellen Rechtsstreitigkeiten zu schützen.

Anzeige

Die Webmate-Software wurde von Fred DuFresne entwickelt. OIN würdigt ihn als "Distinguished Inventor", da er als unabhängiger Erfinder Patente auf wichtige Technologien angemeldet habe. Seinen Schritt, die Patente an OIN zu übertragen, begründet DuFresne wie folgt:

"Open-Source-Projekte sind häufig eine Kombination von innovativer Entwicklung und bestehender Infrastruktur, Komponenten sowie Codesegmenten. Das OIN-Modell bietet für diese Bemühungen einen erfolgreichen Rahmen auf der Grundlage geistigen Eigentums und stellt dadurch sicher, dass die Gemeinschaft weiterhin frei arbeiten kann."

Als führende serverseitige Skriptsprache sei PHP wichtiger Bestandteil vieler Anwendungen im Linux-Bereich. Daher sieht OIN durch die erworbenen Patente vor allem PHP in seiner Existenz gesichert. Denn die Patente decken Technologien von PHP und anderen Skriptsprachen ab.

Die Unternehmen IBM, Red Hat, Novell und Sony gründeten OIN. Mittlerweile gehören auch Google, Facebook und selbst Microsoft zu denen, die auf den OIN-Patentpool zugreifen können. Aber auch Linux-Distributionen wie Backtrack Linux und Gnewsense zählen zu den Mitgliedern und können sich aus dem Patentpool bedienen.


eye home zur Startseite
Atalanttore 09. Jun 2011

Im Artikel. Der zweite Satz impliziert, dass man Mitglied im OIN sein muss, um sich aus...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Qualitätsmanager (m/w)
    Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen
  2. Projektleiter Kommunikation und Führung (Heer) (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

  1. Re: Wieder nach Hause geschickt zu werden

    Niaxa | 22:03

  2. Re: Feminismus != Gleichberechtigung

    HerrWolken | 22:02

  3. Re: Ich versteh immer nicht

    neocron | 21:58

  4. Re: Vorinstallierte Programme sind die Pest

    Milber | 21:58

  5. ioerror ist wirklich nervig

    b1nary | 21:51


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel