Easeus Todo Backup
Easeus Todo Backup (Bild: Easeus)

Partitionsbackups

Easeus Todo Backup schaltet kostenpflichtige Funktionen frei

Easeus hat seine Windows-Software Todo Backup in Version 2.51 veröffentlicht. Die noch in Version 2.5 nur für zahlende Nutzer freigegebenen Funktionen sind nun kostenlos nutzbar. So lassen sich Images nun inkrementell erzeugen, Backups durchsuchen und einiges mehr.

Anzeige

Die wichtigste Neuerung der Version 2.5 waren durchsuchbare Backups von Festplatten und Partitionen. Das war bisher zahlenden Nutzern vorbehalten - mit 2.51 haben sich die Entwickler jedoch besonnen und bieten die Funktion kostenlos an.

  • Easeus Todo Backup 2.5 - Backup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Images ansehen
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Imageinhalte teilweise wiederherstellen
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Oberfläche
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Partitionsbackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Dateibackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Dateibackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Oberfläche mit Werkzeugauswahl
Easeus Todo Backup 2.5 - Imageinhalte teilweise wiederherstellen

Easeus Todo Backup erstellt nicht nur Vollbackups, sondern sichert auf Wunsch nur die Dateien, die sich seit der letzten Ausführung verändert haben. Die inkrementellen Backups kann das Windows-Programm von Festplatten und Partitionen erzeugen. Dazu wählt der Anwender das Vollbackup aus, auf dessen Basis nun die weiteren Sicherungen erstellt werden. Die Folgesicherungen beanspruchen nicht nur weniger Speicherplatz, sondern werden auch schneller erzeugt als Vollbackups. Auch diese Funktion ist nun frei verfügbar.

Das Durchsuchen der Backupdateien ist mit dem Dateiexplorer möglich. Mit dem Einblick in die Verzeichnisstrukturen und die Dateien hat der Anwender die Möglichkeit, sich in den Images die Daten herauszusuchen, die er benötigt.

Die Anwender der kostenlosen Version 2.51 können darüber hinaus eine bootbare Disk auf Basis von WinPE erzeugen.

Die mittlerweile auf einige wenige Funktionen zusammengeschmolzenen Unterschiede zwischen der kostenlosen Free Edition und der kostenpflichtigen Variante für 39 US-Dollar hat der Hersteller in einer Tabelle aufgelistet.


Bembeler 15. Okt 2013

Finger weg von dem Scheiß. Der Kram ist keinen Schuß Pulver wert. Ich hab mir eben die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter Web Development (m/w) Schwerpunkt Enterprise Applications & moderne Web Frameworks - Front- & Backend
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies AG, Wil SG (Schweiz)
  4. Software Projektmanager (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart Sindelfingen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Patuoxun Dragons Wireless Gaming Maus 4000 DPI [800/1600/2400/4000] mit 500 Hz Return-Rate
    29,99€
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. TIPP: Zotac ZT-90101-10P NVIDIA GeForce GTX970 Grafikkarte
    319,04€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Ich glaube

    airstryke1337 | 07:20

  2. Re: Beim letzten Absatz...

    zu Gast | 06:59

  3. Re: Was ist nur aus der guten alten Geheimarbeit...

    Omnibrain | 06:32

  4. Re: Gronkh im Lets play

    DerVorhangZuUnd... | 06:29

  5. Re: AMD ist Schuld

    DerVorhangZuUnd... | 06:26


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel