Easeus Todo Backup
Easeus Todo Backup (Bild: Easeus)

Partitionsbackups

Easeus Todo Backup schaltet kostenpflichtige Funktionen frei

Easeus hat seine Windows-Software Todo Backup in Version 2.51 veröffentlicht. Die noch in Version 2.5 nur für zahlende Nutzer freigegebenen Funktionen sind nun kostenlos nutzbar. So lassen sich Images nun inkrementell erzeugen, Backups durchsuchen und einiges mehr.

Anzeige

Die wichtigste Neuerung der Version 2.5 waren durchsuchbare Backups von Festplatten und Partitionen. Das war bisher zahlenden Nutzern vorbehalten - mit 2.51 haben sich die Entwickler jedoch besonnen und bieten die Funktion kostenlos an.

  • Easeus Todo Backup 2.5 - Backup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Images ansehen
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Imageinhalte teilweise wiederherstellen
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Oberfläche
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Partitionsbackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Dateibackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - inkrementelles Dateibackup
  • Easeus Todo Backup 2.5 - Oberfläche mit Werkzeugauswahl
Easeus Todo Backup 2.5 - Imageinhalte teilweise wiederherstellen

Easeus Todo Backup erstellt nicht nur Vollbackups, sondern sichert auf Wunsch nur die Dateien, die sich seit der letzten Ausführung verändert haben. Die inkrementellen Backups kann das Windows-Programm von Festplatten und Partitionen erzeugen. Dazu wählt der Anwender das Vollbackup aus, auf dessen Basis nun die weiteren Sicherungen erstellt werden. Die Folgesicherungen beanspruchen nicht nur weniger Speicherplatz, sondern werden auch schneller erzeugt als Vollbackups. Auch diese Funktion ist nun frei verfügbar.

Das Durchsuchen der Backupdateien ist mit dem Dateiexplorer möglich. Mit dem Einblick in die Verzeichnisstrukturen und die Dateien hat der Anwender die Möglichkeit, sich in den Images die Daten herauszusuchen, die er benötigt.

Die Anwender der kostenlosen Version 2.51 können darüber hinaus eine bootbare Disk auf Basis von WinPE erzeugen.

Die mittlerweile auf einige wenige Funktionen zusammengeschmolzenen Unterschiede zwischen der kostenlosen Free Edition und der kostenpflichtigen Variante für 39 US-Dollar hat der Hersteller in einer Tabelle aufgelistet.


Bembeler 15. Okt 2013

Finger weg von dem Scheiß. Der Kram ist keinen Schuß Pulver wert. Ich hab mir eben die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Experte/-in Communication Networks
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. System Engineers (m/w) im Bereich IT-Operations
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, verschiedene Standorte
  3. Entwicklungsingenieur/-in Diagnoseumfeld von Motorsteuergeräten
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  2. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  3. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  4. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  5. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  6. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  7. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  8. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

  9. HDMI-Handshake

    Firmware 2.0 lässt manche Playstation 4 verstummen

  10. Motorola

    Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel