Abrechnungsprobleme im iTunes Store
Abrechnungsprobleme im iTunes Store (Bild: Apple/Wikipedia)

Betrügerische Abbuchungen

Wurde iTunes gehackt?

Seit Wochen berichten iTunes-Nutzer verstärkt von unerklärlichen Abbuchungen - aus Apps, die sie nie installiert haben und die von renommierten Unternehmen wie Sega stammen. Nun wird vermutet, dass iTunes selbst gehackt worden ist.

Anzeige

Im Apple-Diskussionsforum und im iTunes Store berichten Nutzer seit einigen Wochen davon, dass mit ihren Accounts Käufe getätigt wurden. Auch einen Redakteur von Betanews hat es erwischt, fast 100 US-Dollar wurde er so an einem Abend los. Bei vielen Betroffenen wurden in den iTunes-Rechnungen Abbuchungen für In-App-Käufe aus Segas Kingdom Conquest gelistet, obwohl sie es laut eigenen Angaben nicht installiert hatten.

Zumindest ein Teil der Nutzer gab auch an, sichere Passwörter verwendet zu haben, die sich nicht einfach mit Wörterbuchangriffen knacken lassen. In den meisten Fällen hat Apple das Geld offenbar nach den Beschwerden der Nutzer kommentarlos nach einigen Tagen zurückerstattet. Auch auf Anfragen seitens der Presse hat sich Apple bisher nicht zu den Vorfällen geäußert.

Lediglich Sega hat bereits im Kingdom-Conquest-Forum erklärt, keine Schuld zu tragen und auch gar keine Kundeninformationen übermittelt zu bekommen. Die Betroffenen werden deshalb von Sega gebeten, sich im Problemfall direkt an Apple zu wenden. Da Kingdom Conquest zudem ein beliebtes Spiel ist, ist es für Sega vermutlich schwer herauszufinden, ob ein Teil von Käufen unerwünscht erfolgte - wenn das Geld denn überhaupt bei Sega landete.

Es muss sich also nicht um die üblichen Account-Hacks handeln, da hier normalerweise auch Betrüger die Nutznießer der Transaktionen sind - und nicht offensichtlich unbeteiligte Unternehmen wie Sega. Möglich wäre es, dass die In-App-Abrechnung ein Problem hat - oder dass iTunes selbst gehackt wurde.

Das würde dann auch erklären, warum laut iTunes-Kundenberichten sichere Passwörter nichts halfen - laut Betanews-Redakteur Ed Oswald wurde weiter abgebucht, nachdem er sein Passwort und seine E-Mail-Adresse geändert und Paypal als Zahlungsmittel entfernt hatte. Allerdings kommen die iTunes-Kaufbestätigungen nach Erfahrungen von Golem.de immer etwas verzögert an, so dass die Änderungen auch einfach zu spät erfolgt sein könnten.

Falls iTunes gehackt wurde, könnte die Kaufhistorie absichtlich verfälscht worden sein, um zu verschleiern, wohin das Geld von den Accounts wirklich geht. Das sind jedoch bisher nur Spekulationen, solange Apple selbst sich nicht äußert.


tomchen 09. Jun 2011

Oder Prepaid "Kredit"karten.. oder eben eine richtige Kreditkarte. Eine KK ist doch heute...

Phaiger 08. Jun 2011

Hmm, also ich hatte vor kurzem auch eine Click and Buy Abbuchung von iTunes, war...

greeny1337 08. Jun 2011

Bei Sony auch nicht.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Anwendungsentwickler / Supporter (m/w) MES Umfeld
    Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG, Nesselwang
  2. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Softwareentwickler mit Händchen für's UI (m/w)
    Jobware Online-Service GmbH, Paderborn, Köln
  4. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Better Call Saul - Die komplette erste Season (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    34,99€
  3. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Deutsche Telekom wertet Datentarife auf

  2. Medion Akoya S3401 ausprobiert

    Inspiriert vom Macbook

  3. Sony Xperia Z5 Premium

    Ein 4K-Display macht noch längst kein 4K-Smartphone

  4. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  5. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  6. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  7. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  8. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  9. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  10. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Re: Die sind wohl gerne auch mal länger offline...

    Lehmroboter | 09:44

  2. Re: und wozu brauche ich ein bild?

    Dwalinn | 09:43

  3. Re: Und wenn es echtes 4k Rendering wäre?

    robinx999 | 09:41

  4. Vorteile zum Retina macbook?

    Tobias26 | 09:39

  5. Die Physiologie des Menschen ist damit überfordert.

    dirktxl | 09:34


  1. 09:23

  2. 09:18

  3. 07:00

  4. 22:52

  5. 19:00

  6. 18:14

  7. 18:09

  8. 17:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel