Empires & Allies
Empires & Allies (Bild: Zynga)

Empires & Allies

Zynga geht vorsichtig in Richtung Hardcore

Für das Design ist ein ehemaliger Entwickler von Command & Conquer zuständig, es geht vergleichsweise komplex zu und sogar die Grafik des Strategiespiels Empires & Allies ist nicht ganz so zuckersüß wie in Farmville und Konsorten.

Anzeige

Fast monatlich hat Zynga ein neues Entwicklungsstudio aufgekauft. Jetzt müssen die Designer des Studios in Los Angeles beweisen, was sie können: In den nächsten Stunden soll auf Facebook ihr erstes Socialgame, das Strategiespiel Empires & Allies, online gehen. Es entstand unter der Leitung von Amer Ajami, der zuvor bei Electronic Arts unter anderem für Command & Conquer Generals verantwortlich war. Er beschreibt Empires & Allies als "Mischung aus Cityville und Risiko".

In seinem neuen Werk können Gamer ihre eigene Inselnation erschaffen, die sie dann gegen feindliche Truppen verteidigen müssen. Im Spielverlauf bauen sie Armee-Einheiten auf, rekrutieren Freunde, treffen auf Verbündete und Schurken, während sie sich auf feindlichem Gelände zum Oberschurken durchkämpfen. Eine Militärberaterin namens Scarlett hilft mit Tipps, rund 30 weitere Figuren weisen unter anderem auf Geheimnisse hin. Wer Hütten und Landhäuschen baut, kann Miete einnehmen und damit sein wachsendes Imperium finanzieren. Mit einer Boden-, Marine- und Luftverteidigung schützt er es vor Angriffen. Auch Überfälle auf die Ländereien von anderen Spielern sollen möglich sein.

Empires & Allies verwendet ein Free-to-play-Geschäftsmodell, sprich: Es ist grundsätzlich kostenlos spielbar, aber Extras - ohne die man oft deutlich weniger Spaß hat - kosten Geld. Das Programm startet weltweit in zwölf Sprachen, auch in Deutsch.


Nolan ra Sinjaria 06. Jun 2011

hmmm nein :P

Indiana 03. Jun 2011

Seit neustem bekommt man doch so nurnoch spam von Apps die man auch selbst hat => Also...

DerKleineHorst 01. Jun 2011

http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/sprachlog/sprachkritik/2011-05-30/die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Medical Documentalist Pharmacovigilance (m/w)
    BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  2. IT-Architekt Engineering für das Team Enterprise Architecture Management & Governance
    Daimler AG, Böblingen
  3. Helpdesk & Level 2 Support Analyst (m/w)
    Universal Music Entertainment GmbH, Berlin
  4. Big Data Entwickler Innovation Lab (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Raum Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  2. NEU: Marshall STANMOREBLACK stanmore Bluetooth-Lautsprecher
    285,00€ statt 329,00€
  3. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Schnelle E-Bikes sollen auf Radwegen fahren

  2. Oneplus-One-Nachfolger

    Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten

  3. Spionagesoftware

    Der Handel des Hacking Teams mit Zero-Days

  4. In eigener Sache

    Preisvergleich bei Golem.de

  5. Akademy 2015

    Plasma Mobile hilft KDE bei der Wayland-Umsetzung

  6. Arrow Launcher ausprobiert

    Der Android-Launcher von Microsoft

  7. Bug bei Notebooks mit Intel-Chips

    Zehn Prozent weniger Akkulaufzeit mit Windows 10

  8. SE370

    Samsungs neue Displays laden Smartphones drahtlos auf

  9. Microsoft

    Die Neuerungen von Windows 10

  10. Linux-Distributionen

    Opensuse Leap 42.1 erhält aktuellen Linux-Kernel 4.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Tippfehler bei Auflösung?

    tk (Golem.de) | 07:42

  2. Re: noch ein paar mehr Absätze

    exxo | 07:39

  3. Re: Es gibt zu viele Idioten in diesem Land

    Niaxa | 07:39

  4. Re: Schon die Entwertung der Sicherheitslücken ...

    Helites | 07:38

  5. Re: Verbindung Abo-Forum

    david_rieger | 07:34


  1. 07:48

  2. 05:00

  3. 18:15

  4. 16:44

  5. 15:15

  6. 14:45

  7. 13:04

  8. 12:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel