Anzeige
Ein Überblick über das WebRTC-Framework
Ein Überblick über das WebRTC-Framework (Bild: Google)

WebRTC von Google

Freies HTML5-Framework zur Echtzeitkommunikation

Ein Überblick über das WebRTC-Framework
Ein Überblick über das WebRTC-Framework (Bild: Google)

Mit WebRTC hat Google ein HTML5-Framework für Echtzeitkommunikation unter einer BSD-ähnlichen Lizenz veröffentlicht. WebRTC bietet einfache HTML- und Javascript-APIs für die Entwicklung von webbasierten Videotelefonie- und SIP-Anwendungen.

Das Framework für Echtzeitkommunikation steht ab sofort unter einer Google-eigenen Open-Source-Lizenz zur Verfügung. WebRTC bietet ein Framework, mit dem Webapplikationen für VoIP, Chat und Videotelefonie auf Basis von HTML5 und Javascript entwickelt werden können. Google hatte WebRTC im Zuge der Übernahme von Global IP Solutions (GIPS) im Mai 2010 erworben.

Anzeige

In WebRTC sind auch die entsprechenden Codecs integriert, die Anwendungen nutzen können. Neben dem Videocodec VP8 stehen noch die Audiocodecs iSAC für die Breitbandkommunikation sowie iLBC für Verbindungen mit geringerer Datenübertragung bereit. Beide Audiocodecs stammen noch von GIPS. Außerdem liegen etliche Audiowerkzeuge bei, etwa für die Geräuschunterdrückung.

WebRTC nutzt das Peerconnection-Javascript-API in C++, das von WHATWG als Spezifikation vorgeschlagen wurde. Die beiliegende Bibliothek libjingle enthält den entsprechenden Code. Eine Übersicht über das API hat Google auf seiner Webseite veröffentlicht.

Als Grund für die Veröffentlichung von WebRTC unter einer Open-Source-Lizenz nennt Google, dass alle bisherigen Echtzeitkommunikationslösungen auf proprietären Technologien basieren. Die Weiterentwicklung von WebRTC will Goole in enger Zusammenarbeit mit Mozilla-Entwicklern vorantreiben, auch um WebRTC als Standard zu etablieren. Google arbeitet bereits laut einem Blogeintrag bereits mit der IETF und der W3C, um entsprechende Standards auszuarbeiten.

Die Freigabe von WebRTC kann als Angriff auf Skype und seinen neuen Besitzer Microsoft gewertet werden. Microsoft hatte das Internettelefonie-Unternehmen vor wenigen Wochen für 8,5 Milliarden US-Dollar gekauft.


eye home zur Startseite
CodeMagnus 03. Jun 2011

@tingelchen: Hauptartikel, 2. Satz: "WebRTC bietet einfache HTML- und Javascript-APIs für...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  4. GK SOFTWARE AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Barsbüttel, Köln, Sankt Ingbert


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. 13,97€ statt 19,99€
  3. 8,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  2. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  3. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  4. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  5. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  6. Streaming

    Netflix arbeitet intensiv an einer Sprachsuche

  7. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  8. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  9. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  10. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: Fragen

    An0nym0u5 | 18:51

  2. Re: Um xxx, desto xxx oder Je xxx, desto xxx

    Segelschiff | 18:48

  3. Re: MS könnte so langsam beginnen für jede...

    Lala Satalin... | 18:47

  4. Meilen als Währung?

    FullMoon | 18:46

  5. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    Der Held vom... | 18:45


  1. 18:25

  2. 18:17

  3. 17:03

  4. 16:53

  5. 16:44

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel