Anzeige
Strom für Elektroautos soll sauber sein
Strom für Elektroautos soll sauber sein (Bild: General Electric)

Sauberes Fahren

Elektroautos werden mit Solarstrom geladen

Strom für Elektroautos soll sauber sein
Strom für Elektroautos soll sauber sein (Bild: General Electric)

General Electric und Nissan bauen in den USA Ladestationen für Elektroautos, die mit Solarstrom betrieben werden.

Umweltschützer kritisieren zuweilen, dass Elektroautos nicht per se sauber sind: Werden sie mit Strom aus fossilen Energieträgern geladen, ist es mit der Umweltfreundlichkeit nicht weit her. General Electric und Nissan setzen deshalb auf Stromtankstellen, die mit Sonnenenergie betrieben werden.

Anzeige
  • Bei diesem Carport können Elektroautos mit Solarstrom geladen werden. (Foto: General Electric)
  • Die Anlage steht im US-Bundesstaat Connecticut.   (Foto: General Electric)
  • Die Anlage bei Nissan im US-Bundesstaat Tennessee ist noch im Bau. (Foto: Nissan)
Bei diesem Carport können Elektroautos mit Solarstrom geladen werden. (Foto: General Electric)

Der US-Konzern General Electric (GE) hat in Plainville im US-Bundesstaat Connecticut einen Solarlader auf einem Parkplatz eingeweiht: Das System ist Carport und Ladestation in einem. Auf dem Dach des Carports sind die Solarzellen angebracht, die die Ladesäulen versorgen.

Die Solaranlage soll 125 MWh im Jahr liefern. Der Carport ist mit sechs Ladesäulen ausgerüstet, die 240 Volt Wechselstrom liefern. Damit sollen die Akkus von bis zu 13 Autos am Tag geladen werden können. Strom, der nicht für das Laden gebraucht wird, wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

Der japanische Autohersteller Nissan baut derzeit auf dem Gelände seines US-Hauptquartiers in Franklin im Bundesstaat Tennessee eine Station mit 30 Ladesäulen, die mit Solarstrom gespeist werden. Die Anlage, die im Juli fertig sein soll, ist ausschließlich für Nissans Elektroauto Leaf gedacht.


eye home zur Startseite
XeniosZeus 28. Mai 2011

Er hat auch nicht geschrieben, dass es ein Nachteil ist. Er meinte bestimmt, dass die...

borstel 27. Mai 2011

... und das geile ist, man darf sogar kostenlos tanken.

Himmerlarschund... 27. Mai 2011

Dann baut man das halt unter Laternen, stell dich doch nicht so doof!!! :-)


Mein Elektroauto / 05. Jun 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, Offenburg
  2. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. HERMANN BIEDERLACK GmbH + Co. KG, Greven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    Eheran | 20:32

  2. Re: Glasfaser in unterversorgten Gebieten

    brainDotExe | 20:32

  3. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    PaBa | 20:32

  4. Re: Dafür gibts 700.000¤? Wo muss ich mich bewerben?

    DAUVersteher | 20:29

  5. Re: auch Android auf SD?

    FreiGeistler | 20:29


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel