Anzeige
World of Warcraft
World of Warcraft (Bild: Blizzard)

World of Warcraft

Chinesische Häftlinge zu Goldfarming gezwungen

Tagsüber mussten die Gefangenen Zahnstocher schnitzen und Steine klopfen, des Nachts in Onlinerollenspielen wie World of Warcraft möglichst viel virtuelles Gold verdienen. Das berichtet ein ehemaliger Häftling eines chinesischen Arbeitslagers.

Anzeige

Das Gold, mit dem europäische und amerikanische Spieler in Titeln wie World of Warcraft beispielsweise besondere Rüstungen oder Waffen kaufen, stammt zumindest teilweise aus chinesischen Gefängnissen. Das berichtet die britische Zeitung The Guardian, die mit einem ehemaligen Häftling des Arbeitslagers Jixi in der Provinz Heilongjiang gesprochen hat. Seinen Angaben zufolge mussten die Gefangenen tagsüber Essstäbchen oder Zahnstocher schnitzen und in einer Kohlemine arbeiten. Nachts wurden sie dann gezwungen, sogenanntes Goldfarming zu betreiben.

In dem Arbeitslager seien bis zu 300 Gefangene in Zwölf-Stunden-Schichten gezwungen worden, in Onlinerollenspielen Gold zu verdienen. Wer die Vorgaben nicht erfüllt habe, sei mit Plastikrohren verprügelt worden. Das mit den virtuellen Reichtümern verdiente echte Geld - der Guardian nennt 540 bis 650 Euro pro Tag - sei vollständig an die Wärter gegangen.

Der ehemalige Häftling, der ab 2004 für drei Jahre im Arbeitslager verbringen musste, hat früher angeblich selbst als Wächter gearbeitet. Er musste jedoch die Rollen tauschen, weil er sich unerlaubt bei der chinesischen Zentralregierung über Korruption in dem Gefängnis beschwert habe.

Berichte über die teils haarsträubenden Methoden der Goldfarmer gibt es schon lange. So zeigte die ARD im Jahr 2006 Videosequenzen, auf denen angeblich von chinesischen Banden zum Spielen von World of Warcraft gezwungene Kinder und Jugendliche zu sehen waren.


eye home zur Startseite
BraunschesEtwas 05. Jun 2011

Der Chinesische Wirtschaftsminister... Ausbeu-Tung ;) Was ist nur aus diesem...

DR0PTABLE 30. Mai 2011

World of Warcraft ist etwas für jemanden der Vater und Mutter erschlagen hat eine ganz...

chillum 27. Mai 2011

Frii Protipp: Schreib nächstes mal: "Ich bin leider der englischen Sprache nicht mächtig...

antares 27. Mai 2011

Soylent Green is people!

DER GORF 27. Mai 2011

lol, warum sollte ich so etwas dummes freiwillig tun? Dann müsste ich nicht nur ins...

Kommentieren


Mattis WoW Blog / 31. Mai 2011



Anzeige

  1. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  3. Software-Architekt (m/w)
    Concardis GmbH, Eschborn
  4. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. NEU: Optische Maus mit 1.600 dpi
    1,99€ inkl. Versand
  2. MSI Mainboard-Cashback-Aktion
    bis zu 50€ Cashback
  3. BESTPREIS: PNY GF980GTX4GEPB Nvidia GeForce GTX980 1126 MHz 4GB
    nur 557,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  2. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  3. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  4. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  5. id Software

    Dauertod in Doom

  6. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  7. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  8. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  9. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  10. Smartphone

    Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Weltraumbahnhöfe: Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
Weltraumbahnhöfe
Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
  1. Raumfahrt Erste Rakete in Wostotschny gestartet
  2. Raumfahrt Embryonen wachsen im All
  3. Raumfahrt Erdrutsch auf Ceres

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

  1. Filmtipp: Citizenfour (2014)

    peace | 21:37

  2. Masche von MS

    Cyber | 21:34

  3. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Der Held vom... | 21:32

  4. Ich weiß schon wofür das gut ist...

    simotroon | 21:25

  5. Re: Warum ist Esperanto so selten?

    Sysiphos | 21:19


  1. 19:51

  2. 18:59

  3. 17:43

  4. 17:11

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:03

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel