Petition: Wikipedia soll Weltkulturerbe werden
Wikipedia-Startseite (Bild: Screenshot)

Petition

Wikipedia soll Weltkulturerbe werden

Über eine Petition will die Wikipedia die Unesco dazu bringen, die Onlineenzyklopädie in das Weltkulturerbe aufzunehmen. Die Idee dazu ist in Deutschland entstanden.

Anzeige

Die United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (Unesco), die für Kultur und Bildung zuständige Organisation der Vereinten Nationen, soll die Onlineenzyklopädie Wikipedia in die Liste des Weltkulturerbes aufnehmen. Um das zu erreichen, haben die Wikipedianer eine Onlinepetition ins Leben gerufen.

Idee aus Deutschland

Die Idee kam von Wikimedia Deutschland, der deutschen Sektion der Wikimedia Foundation, die die Onlineenzyklopädie betreibt. Im März hatte Wikimedia Deutschland die Idee auf einer internationalen Konferenz der Wikipedianer vorgestellt, wo sie angenommen wurde.

Die Onlineenzyklopädie feiert 2011 ihr zehnjähriges Bestehen. Gestartet war sie aus der Idee heraus, "das gesamte Wissen der Menschheit jedem frei zugänglich" zu machen. Daraus habe sich "die größte Wissenssammlung der Menschheitsgeschichte entwickelt". Damit sei die Wikipedia "Vorreiter eines Kulturwandels, denn Wikipedia habe die uralte Tradition des Austauschs von Wissen in das neue, digitale Zeitalter überführt. So ist ein in der Kulturgeschichte bisher einzigartiger Ort des Wissensaustauschs entstanden", begründen die Initiatoren ihren Plan, die Wikipedia in das Weltkulturerbe aufnehmen zu lassen.

Immaterielles Kulturerbe

Die Unesco unterhält nicht nur Listen für Baudenkmäler wie den Aachener Dom und die Chinesische Mauer oder für Naturdenkmäler wie das Wattenmeer. Es gibt auch eine Liste mit immateriellen Kulturgütern. Dazu gehören beispielsweise der Tango, die französische Küche oder der traditionelle mongolische Obertongesang.

Die Wikipedia gibt es derzeit in 279 Sprachen mit insgesamt über 18 Millionen Artikeln. Die größte ist die englische Ausgabe mit über 3,6 Millionen Einträgen, gefolgt von der deutschen mit über 1,2 Millionen und der französischen mit 1,1 Millionen Einträgen.


Martin Thoma 10. Jul 2011

Ja, aber ich denke nicht, dass Wikipedia das nötig hat. Ich habe mal einen Blog-Artikel...

Charles Marlow 24. Mai 2011

Als abschreckendes Beispiel.

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel