Anzeige
Linus Torvalds
Linus Torvalds (Bild: Reuters)

Linus Torvalds

Linux 3.0 könnte sehr bald erscheinen

Linus Torvalds überlegt, die Versionsnummer des nächsten Linux-Kernels auf 3.0 zu erhöhen. Er habe das Gefühl, die Zahlen würden zu groß, schrieb er in einer E-Mail. Der letzte Sprung auf die Versionsnummer 2.6 erfolgte bereits 2004.

Anzeige

Der Initiator des Linux-Kernels Linus Torvalds hat in einer E-Mail an die Mailingliste der Kernel-Entwickler in einem eher beiläufigen Postscriptum geschrieben, er überlege, die Versionsnummer ab dem nächsten Kernel auf 2.8 oder sogar auf 3.0 zu erhöhen. Die Stimmen in seinem Kopf, schrieb er scherzhaft, sagten ihm, dass die jetzigen Versionsnummern zu groß würden. Die Nummerierung solle künftig nur noch zweistellig sein. Erst vor wenigen Tagen erschien Kernel 2.6.39.

In der E-Mail kündigt Torvalds eigentlich ein kurzes Mergefenster für den nächsten Linux-Kernel an, in dem der Code der wesentlichen Neuerungen zur Begutachtung durch Torvalds eingereicht werden kann. Das Mergefenster wird am kommenden Sonntag, dem 29. Mai 2011, geschlossen, wie Torvalds schreibt.

Die Nummerierung des Kernels erfolgt gegenwärtig dreistellig. Die erste Ziffer weist auf grundlegende Änderungen in der Systemarchitektur hin, die zweite auf sogenannte Major Releases. Die dritte Ziffer weist auf sogenannte Minor Releases hin. Zwischenversionen von Minor Releases erhalten einen vierte Versionsnummer, etwa stabile Kernel-Versionen, die mit Updates versehen werden.

In dem Postscriptum schreibt Torvalds, er sei sicher, dass sein Vorschlag mehr Diskussionen auslösen werde als das kurze Mergefenster. Tatsächlich meldeten sich zahlreiche Kernel-Hacker zu Wort mit mehr oder minder ernst gemeinten Kommentaren.

Phil Tumel sieht in dem endgültigen Entfernen der Big Kernel Locks einen Grund für den Nummerierungssprung. Andere Entwickler schlagen hingegen vor, noch so lange zu warten, bis der Code im ARM-Zweig aufgeräumt ist. In weniger ernst gemeinten Vorschlägen appellieren die Entwickler an Torvalds, zumindest noch Version 2.6.42 abzuwarten, eine Anspielung auf die Antwort des Computers "Deep Thought" auf die Frage "nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest" in den Romanen der Reihe "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams: 42.

Eine endgültige Entscheidung hat Torvalds jedoch nicht gefällt.


eye home zur Startseite
keinplanvon 26. Mai 2011

Also sind seit dem Erscheinen von Kernel 2.x (oder machen wir sogar die Einschränkung...

keinplanvon 26. Mai 2011

keinplanvon 26. Mai 2011

Echt klasse Vorschlag. kein Weiterpflegen eines alten Kernels. Wie sieht es denn dann...

sraue 24. Mai 2011

nur das nach 2.9.99 2.9.100 kommt und nach 2.9 kommt 2.10.... und: jeder neue kernel ist...

irata 24. Mai 2011

http://en.wikipedia.org/wiki/Software_versioning "The S.u.S.E Linux distribution started...

Kommentieren



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. IT Project Manager (m/w) IT-Projektleitung
    Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. TIPP: PCGH i5-6600K Overclocking Aufrüst Kit @ 4.5 GHz
    nur 649,90€
  3. TIPP: PCGH i7-6700K Overclocking Aufrüst Kit @ 4,5 GHz
    nur 799,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Bezahlsystem

    Apple will Pay zügig in Europa ausweiten

  2. Überwachung

    Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat

  3. Virtual Reality

    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

  4. Cortex-A73 Artemis

    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

  5. Tony Fadell

    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

  6. Riesiges Produktionsgebäude

    Ende Juli wird die Tesla Gigafactory eröffnet

  7. Maas kontra Dobrindt

    Bundesjustizminister verweigert autonomen Autos Sonderrechte

  8. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  9. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  10. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Re: Es gibt doch ein komplettes Video

    Dark Harry | 10:34

  2. Re: Ich finde es eine Frechheit...

    der_wahre_hannes | 10:33

  3. Re: Kann mal jemand Herrn Maas aufklären?

    lolig | 10:31

  4. Bin mal gespannt wann Google ernst macht

    Schattenwerk | 10:31

  5. Re: Was ist der Grund dafür?

    Dwalinn | 10:31


  1. 10:31

  2. 10:27

  3. 08:45

  4. 08:15

  5. 07:44

  6. 07:24

  7. 07:10

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel