Microsoft: Steve Ballmer kündigt Windows 8 offiziell an
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Justin Sullivan / Getty Images)

Microsoft

Steve Ballmer kündigt Windows 8 offiziell an

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat erstmals Windows 8 offiziell angekündigt. Schon 2012 könnte Microsofts neues Betriebssystem auf den Markt kommen.

Anzeige

Ballmer kündigt für 2012 eine neue Generation von Windows-Systemen an und verspricht große Neuerungen. Er nennt in diesem Zusammenhang erstmals den Namen Windows 8. Im Laufe des Jahres wird Microsoft laut Ballmer weitere Informationen zu Windows 8 veröffentlichen.

Der Microsoft-Chef spricht explizit von Windows 8 für Slates, Tablets, PCs und viele andere Gerätetypen. Eine Vorstellung von Windows 8 könnte es schon in der kommenden Woche geben, dann spricht der bei Microsoft für Windows verantwortliche Manager Steven Sinofsky auf der Konferenz D: All Things Digital, die vom Wall Street Journal organisiert und oft für große Ankündigungen genutzt wird.

Sinofsky hatte zur CES bereits Windows 8 für die ARM-Plattform gezeigt. Offiziell war aber immer nur von der nächsten Windows-Generation die Rede, den Namen Windows 8 erwähnte Microsoft offiziell bisher nicht. Bisher veröffentlichte Windows-Programme sollen nicht unter Windows 8 für ARM laufen. Entwickler müssen die Software anpassen, verriet Renée James, die Leiterin von Intels Softwaresparte.

Gerüchten zufolge haben einige PC-Hersteller bereits Vorabversionen von Windows 8 erhalten. Bereits für September 2011 ist demnach die Veröffentlichung einer Betaversion von Windows 8 geplant.

Nach vorab bekanntgewordenen Informationen wird Windows 8 unter anderem den vom Internet Explorer her bekannten Schutzmechanismus Smartscreen-Filter enthalten. Nutzer sollen diesen optional aktivieren können, um sich vor Schadsoftware zu schützen. Zudem weitet Microsoft vermutlich das mit Office eingeführte Ribbons-Konzept in Windows 8 auf einige Bestandteile von Windows aus. Vorab veröffentlichte Screenshots zeigen eine Ribbons-Oberfläche im Dateinmanager Windows Explorer.

Zudem wird von einer Funktion berichtet, mit der sich Windows 8 in den Lieferzustand versetzen lässt. Damit kann sich der Nutzer unter Umständen eine Neuinstallation des Systems ersparen, ohne dass angelegte Benutzerkonten und persönliche Daten gelöscht werden.


unsigned_double 27. Mai 2011

Vielleicht möchtest du ob deiner Blamage einfach mal mein Geschreibsel wiederholt lesen...

kevla 26. Mai 2011

wolltest du jetzt wirklich auf meinen beitrag antworten?!? wenn ja, versteh ich deinen...

kevla 26. Mai 2011

nur weil du nen pivot-monitor hast, heißt das nicht, dass ich auch einen habe. ;) nee...

GeroflterCopter 25. Mai 2011

Was hindert dich daran die Ribbons auch zu konfigurieren? Die lassen sich genauso ein...

Gungosh 24. Mai 2011

Weil's so "schön" war (2006?): http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc

Kommentieren


TechBanger.de / 24. Mai 2011

Microsoft spricht offiziell von Windows 8



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  2. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  3. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  4. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  5. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  6. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  7. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  8. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  9. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen

  10. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel