Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Justin Sullivan / Getty Images)

Microsoft

Steve Ballmer kündigt Windows 8 offiziell an

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat erstmals Windows 8 offiziell angekündigt. Schon 2012 könnte Microsofts neues Betriebssystem auf den Markt kommen.

Anzeige

Ballmer kündigt für 2012 eine neue Generation von Windows-Systemen an und verspricht große Neuerungen. Er nennt in diesem Zusammenhang erstmals den Namen Windows 8. Im Laufe des Jahres wird Microsoft laut Ballmer weitere Informationen zu Windows 8 veröffentlichen.

Der Microsoft-Chef spricht explizit von Windows 8 für Slates, Tablets, PCs und viele andere Gerätetypen. Eine Vorstellung von Windows 8 könnte es schon in der kommenden Woche geben, dann spricht der bei Microsoft für Windows verantwortliche Manager Steven Sinofsky auf der Konferenz D: All Things Digital, die vom Wall Street Journal organisiert und oft für große Ankündigungen genutzt wird.

Sinofsky hatte zur CES bereits Windows 8 für die ARM-Plattform gezeigt. Offiziell war aber immer nur von der nächsten Windows-Generation die Rede, den Namen Windows 8 erwähnte Microsoft offiziell bisher nicht. Bisher veröffentlichte Windows-Programme sollen nicht unter Windows 8 für ARM laufen. Entwickler müssen die Software anpassen, verriet Renée James, die Leiterin von Intels Softwaresparte.

Gerüchten zufolge haben einige PC-Hersteller bereits Vorabversionen von Windows 8 erhalten. Bereits für September 2011 ist demnach die Veröffentlichung einer Betaversion von Windows 8 geplant.

Nach vorab bekanntgewordenen Informationen wird Windows 8 unter anderem den vom Internet Explorer her bekannten Schutzmechanismus Smartscreen-Filter enthalten. Nutzer sollen diesen optional aktivieren können, um sich vor Schadsoftware zu schützen. Zudem weitet Microsoft vermutlich das mit Office eingeführte Ribbons-Konzept in Windows 8 auf einige Bestandteile von Windows aus. Vorab veröffentlichte Screenshots zeigen eine Ribbons-Oberfläche im Dateinmanager Windows Explorer.

Zudem wird von einer Funktion berichtet, mit der sich Windows 8 in den Lieferzustand versetzen lässt. Damit kann sich der Nutzer unter Umständen eine Neuinstallation des Systems ersparen, ohne dass angelegte Benutzerkonten und persönliche Daten gelöscht werden.


unsigned_double 27. Mai 2011

Vielleicht möchtest du ob deiner Blamage einfach mal mein Geschreibsel wiederholt lesen...

kevla 26. Mai 2011

wolltest du jetzt wirklich auf meinen beitrag antworten?!? wenn ja, versteh ich deinen...

kevla 26. Mai 2011

nur weil du nen pivot-monitor hast, heißt das nicht, dass ich auch einen habe. ;) nee...

GeroflterCopter 25. Mai 2011

Was hindert dich daran die Ribbons auch zu konfigurieren? Die lassen sich genauso ein...

Gungosh 24. Mai 2011

Weil's so "schön" war (2006?): http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc

Kommentieren


TechBanger.de / 24. Mai 2011

Microsoft spricht offiziell von Windows 8



Anzeige

  1. Business Analyst Pricing & Billing (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Funktionsentwickler/in Algorithmen - Systemüberwachung
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Star Wars Rebels - Die komplette erste Staffel [Blu-ray]
    29,99€
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic World - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

Protokoll: DNSSEC ist gescheitert
Protokoll
DNSSEC ist gescheitert
  1. Security Viele VPN-Dienste sind unsicher

  1. Re: ...und das ist nicht schlimm. Im Gegenteil.

    Bonita.M | 01:31

  2. Re: Mit Linux wär das nicht passiert

    tingelchen | 00:56

  3. Re: Ohne Experten

    F4yt | 00:54

  4. Besser wären so kleine Fahrzellen ;-)

    GaliMali | 00:53

  5. Re: Preis

    plutoniumsulfat | 00:40


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel