Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Justin Sullivan / Getty Images)

Microsoft

Steve Ballmer kündigt Windows 8 offiziell an

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat erstmals Windows 8 offiziell angekündigt. Schon 2012 könnte Microsofts neues Betriebssystem auf den Markt kommen.

Anzeige

Ballmer kündigt für 2012 eine neue Generation von Windows-Systemen an und verspricht große Neuerungen. Er nennt in diesem Zusammenhang erstmals den Namen Windows 8. Im Laufe des Jahres wird Microsoft laut Ballmer weitere Informationen zu Windows 8 veröffentlichen.

Der Microsoft-Chef spricht explizit von Windows 8 für Slates, Tablets, PCs und viele andere Gerätetypen. Eine Vorstellung von Windows 8 könnte es schon in der kommenden Woche geben, dann spricht der bei Microsoft für Windows verantwortliche Manager Steven Sinofsky auf der Konferenz D: All Things Digital, die vom Wall Street Journal organisiert und oft für große Ankündigungen genutzt wird.

Sinofsky hatte zur CES bereits Windows 8 für die ARM-Plattform gezeigt. Offiziell war aber immer nur von der nächsten Windows-Generation die Rede, den Namen Windows 8 erwähnte Microsoft offiziell bisher nicht. Bisher veröffentlichte Windows-Programme sollen nicht unter Windows 8 für ARM laufen. Entwickler müssen die Software anpassen, verriet Renée James, die Leiterin von Intels Softwaresparte.

Gerüchten zufolge haben einige PC-Hersteller bereits Vorabversionen von Windows 8 erhalten. Bereits für September 2011 ist demnach die Veröffentlichung einer Betaversion von Windows 8 geplant.

Nach vorab bekanntgewordenen Informationen wird Windows 8 unter anderem den vom Internet Explorer her bekannten Schutzmechanismus Smartscreen-Filter enthalten. Nutzer sollen diesen optional aktivieren können, um sich vor Schadsoftware zu schützen. Zudem weitet Microsoft vermutlich das mit Office eingeführte Ribbons-Konzept in Windows 8 auf einige Bestandteile von Windows aus. Vorab veröffentlichte Screenshots zeigen eine Ribbons-Oberfläche im Dateinmanager Windows Explorer.

Zudem wird von einer Funktion berichtet, mit der sich Windows 8 in den Lieferzustand versetzen lässt. Damit kann sich der Nutzer unter Umständen eine Neuinstallation des Systems ersparen, ohne dass angelegte Benutzerkonten und persönliche Daten gelöscht werden.


unsigned_double 27. Mai 2011

Vielleicht möchtest du ob deiner Blamage einfach mal mein Geschreibsel wiederholt lesen...

kevla 26. Mai 2011

wolltest du jetzt wirklich auf meinen beitrag antworten?!? wenn ja, versteh ich deinen...

kevla 26. Mai 2011

nur weil du nen pivot-monitor hast, heißt das nicht, dass ich auch einen habe. ;) nee...

GeroflterCopter 25. Mai 2011

Was hindert dich daran die Ribbons auch zu konfigurieren? Die lassen sich genauso ein...

Gungosh 24. Mai 2011

Weil's so "schön" war (2006?): http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc

Kommentieren


TechBanger.de / 24. Mai 2011

Microsoft spricht offiziell von Windows 8



Anzeige

  1. IT-Berater/in Internet of Things (IoT)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Release Manager (m/w) - Smart Home
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen (Großraum Stuttgart)
  3. Referent (m/w) im Konzernrechnungswesen mit dem Aufgabenschwerpunkt SAP FI
    Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  4. Software Quality Engineer (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Austria)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  3. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Lords of the Fallen gelingt das Double

  2. Grundwasserbrunnen

    M-Net eröffnet Rechenzentrum in Augsburg

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Erster SPD-Abgeordneter lehnt Regierungspläne ab

  4. P2P

    Transferwise will günstige Überweisungen weltweit bieten

  5. Ex-Pirat

    Lauer wird Springers Chef für Innovationen

  6. Lifetab S10364

    Aldi bringt 10-Zoll-Tablet erneut für 200 Euro

  7. Regierungskommission

    Abbau von Netzneutralität soll Glasfaserausbau ankurbeln

  8. Lite

    Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro

  9. Test Assassin's Creed Chronicles

    Meuchelmord und Denksport in China

  10. Jobcenter

    Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  1. Re: Na hoffentlich nicht mit dem gleichen Fehler...

    Tzven | 03:31

  2. Re: Ist 1 Marke = 1 Monat oder 20¤ auf Bnet Account?

    baldur | 03:03

  3. Re: Wärme

    Ach | 02:51

  4. Re: Frage zu Greasemonkey

    baldur | 02:49

  5. Die Piraten haben mich zum Nichtwähler gemacht

    InsaneNerd | 01:59


  1. 00:09

  2. 21:18

  3. 18:36

  4. 18:30

  5. 18:26

  6. 16:58

  7. 15:50

  8. 14:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel