Microsoft-Chef Steve Ballmer
Microsoft-Chef Steve Ballmer (Bild: Justin Sullivan / Getty Images)

Microsoft

Steve Ballmer kündigt Windows 8 offiziell an

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat erstmals Windows 8 offiziell angekündigt. Schon 2012 könnte Microsofts neues Betriebssystem auf den Markt kommen.

Anzeige

Ballmer kündigt für 2012 eine neue Generation von Windows-Systemen an und verspricht große Neuerungen. Er nennt in diesem Zusammenhang erstmals den Namen Windows 8. Im Laufe des Jahres wird Microsoft laut Ballmer weitere Informationen zu Windows 8 veröffentlichen.

Der Microsoft-Chef spricht explizit von Windows 8 für Slates, Tablets, PCs und viele andere Gerätetypen. Eine Vorstellung von Windows 8 könnte es schon in der kommenden Woche geben, dann spricht der bei Microsoft für Windows verantwortliche Manager Steven Sinofsky auf der Konferenz D: All Things Digital, die vom Wall Street Journal organisiert und oft für große Ankündigungen genutzt wird.

Sinofsky hatte zur CES bereits Windows 8 für die ARM-Plattform gezeigt. Offiziell war aber immer nur von der nächsten Windows-Generation die Rede, den Namen Windows 8 erwähnte Microsoft offiziell bisher nicht. Bisher veröffentlichte Windows-Programme sollen nicht unter Windows 8 für ARM laufen. Entwickler müssen die Software anpassen, verriet Renée James, die Leiterin von Intels Softwaresparte.

Gerüchten zufolge haben einige PC-Hersteller bereits Vorabversionen von Windows 8 erhalten. Bereits für September 2011 ist demnach die Veröffentlichung einer Betaversion von Windows 8 geplant.

Nach vorab bekanntgewordenen Informationen wird Windows 8 unter anderem den vom Internet Explorer her bekannten Schutzmechanismus Smartscreen-Filter enthalten. Nutzer sollen diesen optional aktivieren können, um sich vor Schadsoftware zu schützen. Zudem weitet Microsoft vermutlich das mit Office eingeführte Ribbons-Konzept in Windows 8 auf einige Bestandteile von Windows aus. Vorab veröffentlichte Screenshots zeigen eine Ribbons-Oberfläche im Dateinmanager Windows Explorer.

Zudem wird von einer Funktion berichtet, mit der sich Windows 8 in den Lieferzustand versetzen lässt. Damit kann sich der Nutzer unter Umständen eine Neuinstallation des Systems ersparen, ohne dass angelegte Benutzerkonten und persönliche Daten gelöscht werden.


unsigned_double 27. Mai 2011

Vielleicht möchtest du ob deiner Blamage einfach mal mein Geschreibsel wiederholt lesen...

kevla 26. Mai 2011

wolltest du jetzt wirklich auf meinen beitrag antworten?!? wenn ja, versteh ich deinen...

kevla 26. Mai 2011

nur weil du nen pivot-monitor hast, heißt das nicht, dass ich auch einen habe. ;) nee...

GeroflterCopter 25. Mai 2011

Was hindert dich daran die Ribbons auch zu konfigurieren? Die lassen sich genauso ein...

Gungosh 24. Mai 2011

Weil's so "schön" war (2006?): http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc

Kommentieren


TechBanger.de / 24. Mai 2011

Microsoft spricht offiziell von Windows 8



Anzeige

  1. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Microsoft SQL Server Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Dienstsitz München, Einsatzgebiet Raum München/Ingolstadt
  3. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  4. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

    •  / 
    Zum Artikel