Abo
  • Services:
Anzeige
Desktop Summit 2011: 170 Vorträge nicht nur zu KDE und Gnome

Desktop Summit 2011

170 Vorträge nicht nur zu KDE und Gnome

Desktop Summit 2011: 170 Vorträge nicht nur zu KDE und Gnome

Im August 2011 findet in Berlin die größte internationale Veranstaltung um freie Desktops statt. Der Desktop Summit vereint die Konferenzen Akademy (KDE) und Gudec (Gnome) und beschäftigt sich in mehr als 170 Vorträgen nicht nur mit der Zukunft der beiden Projekte.

Der Desktop Summit 2011 beschäftigt sich in 170 Vorträgen mit der Entwicklung von Anwendungen für Desktop und Mobile Computing, Community Management und Accessibility. Die gemeinsame Konferenz der Projekte KDE und Gnome, die vom 6. bis zum 12. August 2011 an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfindet, soll außerdem die Zusammenarbeit der Freier-Desktop-Communitys fördern und Gemeinsamkeiten unterstreichen.

Anzeige

Die Hauptkonferenz findet vom 6. bis zum 8. August statt, dann folgen die jährlichen Mitgliederversammlungen der Gnome Foundation und des KDE e. V. am 9. August. Vom 10. bis zum 12. August gibt es zudem noch zahlreiche Entwickler- und Community-Workshops.

Zu den Rednern zählen unter anderem Claire Rowland von der Designagentur Fjord und Thomas Thwaites von Toaster Project. Weitere sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Im Mittelpunkt des Desktop Summit steht aber die Zusammenarbeit zwischen den Freier-Desktop-Projekten. Zentrale Themen sind Barrierefreiheit und Hilfe, Verwaltung und Regierungen, Applikationen, Community, Entwicklung, Plattform, Tablets und Toolkits.

Unter anderem wird FSFE-Präsident Karsten Gerloff über den freien Desktop in Europas öffentlichem Sektor sprechen und Knut Yrvin von Qt Development Frameworks erläutern, wie man öffentliche Institutionen für freie Software begeistert. Asheesh Laroia will erklären, wie man neue Mitglieder für sein Projekt gewinnt, und Dave Neary wird in seinem Vortrag davor warnen, zu viel allein zu machen. Aaron Seigo wird die Pläne zur weiteren Entwicklung von KDE vorstellen, Benjamin Otte und Matthias Clasen werden über GTK 4 spekulieren. Gustavo Sverzut Barbieri wird einen Überblick über die Enlightenment Foundation Libraries und E17 geben und Michael Meeks über die Befreiung der Entwicklung von Openoffice sprechen.

Zudem ist eine Paneldiskussion zum Thema Copyright Assignment geplant, an der Vertreter von Canonical, Novel und der Software Freedom Conservancy teilnehmen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  2. GRENZEBACH Maschinenbau GmbH, Asbach-Bäumenheim / Hamlar
  3. Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg / Neutraubling


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Der Grund ist... die Mehrheit hat kein...

    Thug | 06:19

  2. Re: Europäische Union einmischen

    gadthrawn | 06:17

  3. Re: Windows + Schnittstellen am Gerät

    Lasse Bierstrom | 06:07

  4. Re: Das sollte man mit anderen Konzernen auch machen

    Der Supporter | 05:18

  5. Re: "will fair behandelt werden"

    ClausWARE | 04:59


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel