Logitech: Zwei Bluetooth-Tastaturen für das iPad
Logitech Tablet Keyboard (Bild: Logitech)

Logitech

Zwei Bluetooth-Tastaturen für das iPad

Logitech steigt in den Zubehörmarkt für Tablets ein und hat für das iPad gleich zwei Tastaturen vorgestellt. Während das Logitech Keyboard Case for iPad 2 bereits bekannt ist und von Zagg entwickelt wurde, ist das Logitech Tablet Keyboard ein Modell mit Tastaturschutzhülle.

Anzeige

Beide Tastaturen werden per Bluetooth mit dem iPad verbunden. Das Logitech Keyboard Case ist nur für das iPad 2 geeignet und stammt von Logitechs Neuerwerbung Zagg. Es besteht aus einer festen Schale aus Aluminium und einer Schutzpolsterung. Über die Vorderseite des iPad 2 gestülpt, schützt sie dessen Display. Wird das Logitech Keyboard Case als Stütze für das Apple-Tablet genutzt, kann es waagerecht und hochkant in zehn verschiedenen Neigungswinkeln damit aufgestellt werden. Das Modell soll rund 100 Euro kosten.

  • Logitech AV Stand (Foto: Logitech)
  • Logitech Keyboard Case (Foto: Logitech)
  • Logitech Speaker Stand (Foto: Logitech)
  • Logitech Tablet Keyboard (Foto: Logitech)
Logitech AV Stand (Foto: Logitech)

Das Logitech Tablet Keyboard kann mit beiden iPad-Generationen genutzt werden. Es besteht aus einer schwarzen Bluetooth-Tastatur mit Tasten für Wiedergabe, Pause und Lautstärkeregelung. Vier AAA-Batterien sorgen für die Stromversorgung.

Die mitgelieferte Schutzhülle für die Tastatur kann auch als iPad-Halterung verwendet werden. Apples Tablet kann hochkant oder quer darin eingehängt werden. Das Logitech Tablet Keyboard soll rund 60 Euro kosten.

Darüber hinaus hat Logitech mit dem Speaker Stand AV einen Stereolautsprecher mit 6 Watt Gesamtleistung vorgestellt. Die eingebaute iPad-Halterung erlaubt die Ausrichtung im Längs- und Querformat sowie die Neigung des Tablets. Der Lautsprecher-iPad-Halter wird mit einem Composite-Kabel an den Fernseher angeschlossen. Über einen Audioeingang lassen sich auch andere Musikspieler anschließen. Der Logitech AV Stand kostet 80 Euro. Eine einfachere Version ohne AV-Ausgang wird für rund 50 Euro angeboten.

Alle Geräte sollen Ende Juni 2011 in den Handel kommen.


Trollfeeder 23. Mai 2011

Warum? Weil du da nicht die Wahl zwischen "klein und leicht zu bedienen" und "etwas grö...

Trollfeeder 23. Mai 2011

Kannst du das irgendwie begründen. Es ist doch wohl bei längeren Texten besser als die...

Charles Marlow 21. Mai 2011

Sonst kommen die noch auf den Trichter, dass das gar kein aussergewöhnliches Lifestyle...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  2. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  2. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  3. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  4. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  5. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  6. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  7. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  8. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  9. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  10. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel