Anzeige
Sharp Super Hi-Vision
Sharp Super Hi-Vision (Bild: Sharp)

Super Hi-Vision

Fernseher mit 7.680 x 4.320 Pixeln Auflösung

Sharp hat den Prototyp eines hochauflösenden Fernsehers vorgestellt, der das gängige Bild von High Definition gehörig durcheinanderbringt. Der Sharp-Fernseher mit einer Diagonalen von 85 Zoll (216 cm) erreicht eine Auflösung von 7.680 x 4.320 Pixeln.

Anzeige

Mit 103 Pixeln pro Zoll erreicht der Sharp-Fernseher nicht im Ansatz die Pixeldichte des iPhone-Displays. Aber das ist nur 3,5 Zoll groß. Wenn der Sharp-Prototyp jedoch mit einem herkömmlichen 60-Zoll-Fernseher mit Full-HD (1.920 x 1.080 Pixeln) verglichen wird, ist der Unterschied besser erkennbar. Der handelsübliche Fernseher kommt gerade einmal auf 36 Pixel pro Zoll.

  • Sharp-Fernseher in Super-Hi-Vision (Bild: Sharp)
  • Sharp Super-Hi-Vision (Bild: Sharp)
Sharp-Fernseher in Super-Hi-Vision (Bild: Sharp)

Sharps neuer Fernseher ist für ein extrem hochauflösendes Fernsehen gedacht, das in Japan Super Hi-Vision heißen soll. Noch ist es nur nicht auf Sendung und es wird auch noch einige Jahre dauern, bis Videos mit 33 Megapixeln abgespielt werden können.

Die Bildrate des Super-Hi-Vision-Systems liegt bei 60 Hz. Dazu kommt 22.2-Kanal-Ton, wobei sieben Lautsprecher über dem Zuschauer, zehn auf Kopfhöhe und fünf am Boden montiert sind. Dazu kommen zwei Subwoofer. Gegenüber Full-HD bietet Super Hi-Vision die 16fache Auflösung. In anderen Ländern wird dieses Videoformat Ultra High Definition Television (UHDTV) genannt.

Sharp entwickelte das Display zusammen mit NHK, der öffentlichen Rundfunkanstalt Japans. Erste Testsendungen von Super Hi-Vision sollen erst 2020 stattfinden. Ursprünglich wollte NHK die olympischen Spiele 2016 in Super Hi-Vision aufzeichnen. Doch aus der Bewerbung Tokios wurde nichts und die Spiele werden 2016 in Rio de Janeiro ausgetragen.

Das Display misst 1,9 x 1,05 Meter und erreicht eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter bei einer Farbtiefe von 10 Bit pro Farbkanal. Der Super-Hi-Vision-Fernseher wird von NHK öffentlich in Tokio vom 26. bis 29. Mai 2011 in den Science & Technology Research Laboratories präsentiert.


eye home zur Startseite
dEnigma 23. Mai 2011

That's using the old noodle!

QDOS 22. Mai 2011

hmmm hab garnichts über Megapixel geschrieben

irata 21. Mai 2011

Maxivision 48 (35 mm, 48fps) gibt es seit 1999, Showscan (70 mm, 60fps) seit den...

Tobias Claren 21. Mai 2011

"Windows" heißt so ein Programm. Ich wüsste nicht das der Desktop da eingeschränkt ist...

Tobias Claren 21. Mai 2011

Das bedeutet ja nicht automatisch mehr Lautstärke. Im Gegenteil. Die einzelenen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  3. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  4. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  2. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  3. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  4. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  5. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  6. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  7. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  8. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  9. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  10. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Ist das Bild mit den Sensoren exakt?

    kaymvoit | 09:27

  2. Re: Einen Tropfen in die Sahara

    pk_erchner | 09:26

  3. Re: Westfahlen?

    Winchester | 09:22

  4. Re: Tesla kann auch nix

    Emulex | 09:21

  5. Re: Vegetarisch ernähren

    Der Held vom... | 09:20


  1. 09:44

  2. 14:15

  3. 13:47

  4. 13:00

  5. 12:30

  6. 11:51

  7. 11:22

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel