Abo
  • Services:
Anzeige
Europa: McDonald's-Kunden sollen per Touchscreen bezahlen
(Bild: McDonald's)

Europa

McDonald's-Kunden sollen per Touchscreen bezahlen

Europa: McDonald's-Kunden sollen per Touchscreen bezahlen
(Bild: McDonald's)

Die Fastfoodkette McDonald's bietet überall in Europa künftig Bestellsysteme per Touchscreen an. Die Self Ordering Kiosks mit elektronischem Bezahlvorgang sind längere Zeit getestet worden.

McDonald's richtet in seinen 7.000 Filialen in Europa Bestellsysteme mit Touchscreen ein. Das sagte Steve Easterbrook, President von McDonald's Europe, der britischen Financial Times. Die Fastfoodkette hat die Self Ordering Kiosks in einigen Ländern bereits seit 2009 getestet. An den Touchscreenterminals können Kunden ihr Essen auswählen und mit EC- oder Kreditkarte bezahlen. Das Terminal druckt einen Coupon mit einer Nummer aus, mit der das Essen an einem separaten Schalter abgeholt werden kann.

Anzeige

"Das Bestellen von Essen hat sich in den letzten 30 oder 40 Jahren nicht verändert", sagte Easterbrook. Die Umstellung auf Touchscreen sei Teil einer Modernisierung bei dem Konzern, zu der auch verlängerte Öffnungszeiten und neue Menüs gehören sollen. Gegenwärtig ist elektronisches Bezahlen noch nicht in allen McDonald's-Restaurants in Deutschland möglich. In der McDonald's-Filiale am Museum Haus am Checkpoint Charlie in Berlin gibt es mehrere elektronische Bestellsysteme, die gut sichtbar aufgestellt sind. Stammkunden sagen, dass die Computersysteme jedoch kaum genutzt würden.

McDonald's bedient in Europa täglich 12,8 Millionen Menschen und hofft, mit den Self Ordering Kiosks und elektronischen Bezahlvorgängen mehr über das Bestellverhalten seiner Kunden zu erfahren, wie Easterbrook sagte. In Großbritannien würden 1.200 Restaurants auf das Touchscreensystem umgestellt.

McDonald's Europe hat 400.000 Beschäftigte und betreibt annähernd 7.000 Restaurants in 39 Ländern. Im ersten Quartal 2011 stieg der Umsatz um 5,7 Prozent. Europa ist der zweitgrößte Markt für den US-Konzern.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 21. Mai 2011

Fuck..

Brathaynchehn 18. Mai 2011

Subjektiv gesehen ist KFC einfach geiler. Ein Bucket mit viel Tod und Verderben (12...

Vollstrecker 17. Mai 2011

Ok, das wußte ich so nicht, aber der verlinkte Artikel ist wirklich sehr interessant.

Der Kaiser! 17. Mai 2011

http://www.welt.de/wirtschaft/article3417945/Burger-King-setzt-auf-Whopper-zum...

Der Kaiser! 17. Mai 2011

Deutschland. Das Land der Dichter und Denker.


ubbu.de / 17. Mai 2011

MC Donalds online bestellen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin Anstalt des öffentlichen Rechts, Berlin
  3. The unbelievable Machine Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Swyx Solutions AG, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen
  2. 1169,00€
  3. 379,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  2. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  3. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  4. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  5. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  6. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  7. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  8. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  9. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  10. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Preise für 256GB MicroSD

    sav | 11:23

  2. EEG Umlage?

    captaincoke | 11:22

  3. Re: Die Frage ist doch...

    My1 | 11:22

  4. Re: Cloudpebble

    Dino13 | 11:22

  5. Re: Echt jetzt? Eine Offline Cloud?

    sav | 11:21


  1. 11:38

  2. 11:05

  3. 10:53

  4. 10:23

  5. 10:14

  6. 09:05

  7. 07:34

  8. 07:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel