Europa: McDonald's-Kunden sollen per Touchscreen bezahlen
(Bild: McDonald's)

Europa

McDonald's-Kunden sollen per Touchscreen bezahlen

Die Fastfoodkette McDonald's bietet überall in Europa künftig Bestellsysteme per Touchscreen an. Die Self Ordering Kiosks mit elektronischem Bezahlvorgang sind längere Zeit getestet worden.

Anzeige

McDonald's richtet in seinen 7.000 Filialen in Europa Bestellsysteme mit Touchscreen ein. Das sagte Steve Easterbrook, President von McDonald's Europe, der britischen Financial Times. Die Fastfoodkette hat die Self Ordering Kiosks in einigen Ländern bereits seit 2009 getestet. An den Touchscreenterminals können Kunden ihr Essen auswählen und mit EC- oder Kreditkarte bezahlen. Das Terminal druckt einen Coupon mit einer Nummer aus, mit der das Essen an einem separaten Schalter abgeholt werden kann.

"Das Bestellen von Essen hat sich in den letzten 30 oder 40 Jahren nicht verändert", sagte Easterbrook. Die Umstellung auf Touchscreen sei Teil einer Modernisierung bei dem Konzern, zu der auch verlängerte Öffnungszeiten und neue Menüs gehören sollen. Gegenwärtig ist elektronisches Bezahlen noch nicht in allen McDonald's-Restaurants in Deutschland möglich. In der McDonald's-Filiale am Museum Haus am Checkpoint Charlie in Berlin gibt es mehrere elektronische Bestellsysteme, die gut sichtbar aufgestellt sind. Stammkunden sagen, dass die Computersysteme jedoch kaum genutzt würden.

McDonald's bedient in Europa täglich 12,8 Millionen Menschen und hofft, mit den Self Ordering Kiosks und elektronischen Bezahlvorgängen mehr über das Bestellverhalten seiner Kunden zu erfahren, wie Easterbrook sagte. In Großbritannien würden 1.200 Restaurants auf das Touchscreensystem umgestellt.

McDonald's Europe hat 400.000 Beschäftigte und betreibt annähernd 7.000 Restaurants in 39 Ländern. Im ersten Quartal 2011 stieg der Umsatz um 5,7 Prozent. Europa ist der zweitgrößte Markt für den US-Konzern.


Der Kaiser! 21. Mai 2011

Fuck..

Brathaynchehn 18. Mai 2011

Subjektiv gesehen ist KFC einfach geiler. Ein Bucket mit viel Tod und Verderben (12...

Vollstrecker 17. Mai 2011

Ok, das wußte ich so nicht, aber der verlinkte Artikel ist wirklich sehr interessant.

Der Kaiser! 17. Mai 2011

http://www.welt.de/wirtschaft/article3417945/Burger-King-setzt-auf-Whopper-zum...

Der Kaiser! 17. Mai 2011

Deutschland. Das Land der Dichter und Denker.

Kommentieren


ubbu.de / 17. Mai 2011

MC Donalds online bestellen



Anzeige

  1. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel