Anzeige
Modern Warfare 3
Modern Warfare 3 (Bild: Activision)

Call of Duty

Teaservideo von Modern Warfare 3 zeigt Angriff auf Berlin

Ein Hochhaus stürzt ein, im Hintergrund ist der Berliner Fernsehturm zu sehen: Das erste Teaservideo von Call of Duty: Modern Warfare 3 gibt es auch in einer Version mit Deutschland als Schauplatz. US-Medien haben unter anderem herausgefunden, wo der Egoshooter sonst noch spielt.

Anzeige

Am 8. November 2011 soll Call of Duty: Modern Warfare 3 erscheinen - das hat die US-Seite Kotaku.com mit umfassenden weiteren Informationen über den diesjährigen Egoshooter von Activision erfahren. Erst aus ungenannten Quellen, inzwischen hat Robert Bowling vom Entwicklerstudio Infinity Ward per Twitter bestätigt, dass zwar nicht alles stimmt, aber zumindest einiges. Außerdem hat er den ersten Trailer veröffentlicht, der in vier Versionen vorliegt: In einer deutschen Version ist im Hintergrund der Berliner Fernsehturm zu sehen, außerdem gibt es ähnliche Fassungen mit Grafiken von Orten aus den USA, Frankreich und England.

Wer sich nicht die Überraschung auf die Handlung verderben lassen möchte, liest besser nicht weiter - auf Kotaku.com finden sich noch deutlich mehr Details und Spoiler. In Modern Warfare 3 soll die rund 15 Missionen lange Kampagne direkt nach dem Ende von Modern Warfare 2 mit einem Angriff auf Manhattan durch eine russische Armee starten, der Spieler steuert den bereits aus dem Vorgänger bekannten US-Soldaten Frost, der einen Störsender zerstören muss. Dann kämpft der Spieler in unterschiedlichen Rollen - etwa als russischer, amerikanischer und britischer Elitesoldat - an mehreren Orten auf dem Globus. Unter anderem geht es auf der Jagd nach dem Oberschurken Makarov nach Sierra Leone, in ein tschechisches Gebirge, ins deutsche Hamburg und später auch noch ins weitgehend zerstörte Berlin. Das große Finale soll in Dubai stattfinden.

Angeblich sollen die Einsätze etwas weniger linear sein als in den Vorgängern - damit würden die Entwickler einen immer wieder vorgebrachten Kritikpunkt zumindest entschärfen. Einigen Gerüchten zufolge sollen Teile der Umgebung zerstörbar sein. Ob in Modern Warfare 3 die gleiche, überarbeitete Engine wie in den Vorgängern zum Einsatz kommt oder ob es sich um eine neue Technologie handelt, ist unbekannt. Wahrscheinlich erscheint das Spiel wieder für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC.

Spieler sollen immer wieder mal in Vehikeln unterwegs sein, etwa als Kanonier in einer Lockheed AC-130 bei der Unterstützung von Bodentruppen oder in einem Panzer. Der Multiplayermodus soll rund 20 Missionen und die Spec-Ops-Spielarten Survival und Mission bieten.


eye home zur Startseite
Prypjat 20. Mai 2011

die punkte sollen nichts aussagen, nur neugierig machen /klugs*****e

Prypjat 16. Mai 2011

Der Potsdamer Platz ist das Real gewordenen Verlangen der Berliner Regierung eine Skyline...

Prypjat 16. Mai 2011

Bestimmt schon seit ein paar Jahren oder? Ich würde mal die Map wechseln. ^^

Prypjat 16. Mai 2011

Du findest also, dass Zocker Idioten sind, die kein Leben haben?

Bartmensch 16. Mai 2011

Und sicherlich gibt es bei Veröffentlichung des Spieles wieder 5 Maps für den Multiplayer...

Kommentieren




Anzeige

  1. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  2. Projektmanager E-Commerce (m/w)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  3. Business Analyst (m/w) Finance
    ConCardis GmbH, Eschborn
  4. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Star Wars: Trilogie IV-VI [Blu-ray]
    33,00€
  2. VORBESTELLBAR: The Jungle Book 3D+ 2D [3D Blu-ray]
    27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Atlas Air Worldwide

    Amazon verdoppelt die Größe seiner Luftfrachtflotte

  2. iPad und iPhone

    Apple und SAP verkünden Kooperation

  3. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  4. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  5. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  6. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  7. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  8. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  9. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  10. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: sorry, wofür brauche ich so viel Mbit/s?

    Dwalinn | 09:19

  2. Re: Die Filmindustrie will es nicht verstehen.

    rocketfoxx | 09:18

  3. Re: Kundenfreundlichkeit?

    quineloe | 09:16

  4. Re: Cool

    sebastian4699 | 09:08

  5. Re: Warum sollten das Verbraucher auch prüfen?

    Pjörn | 09:06


  1. 09:15

  2. 07:22

  3. 13:08

  4. 11:31

  5. 09:32

  6. 09:01

  7. 19:01

  8. 16:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel