Samsung: 10-Zoll-Touchscreen mit 2.560 x 1.600 Pixeln
Bisheriges Galaxy-Tab mit 10,1 Zoll (Bild: Samsung)

Samsung

10-Zoll-Touchscreen mit 2.560 x 1.600 Pixeln

Auf einem Fachkongress will Samsung in der kommenden Woche ein neues Display für Tablets vorstellen. Die Pixeldichte des Bildschirms erreicht fast die des iPhone 4. Unklar ist noch, in welchem Gerät das Display zuerst verbaut werden soll.

Anzeige

Samsungs neues Display hat die für einen 10,1-Zoll-Bildschirm sehr hohe Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln, die bisher vor allem von PC-Monitoren mit einer Diagonalen von 30 Zoll bekannt ist. Durch die vielen Bildpunkte steigt die Bildschärfe, die Pixeldichte erreicht 300 dpi. Zum Vergleich: Der von Apple Retina-Display genannte Bildschirm des iPhone 4 kommt auf 326 dpi.

Der Touchscreen von Samsung könnte aber subjektiv wahrgenommen eine noch größere Schärfe erreichen, denn die Pixel sind nicht quadratisch, sondern in Quincunx-Anordnung ausgeführt. Das entspricht den Punkten der "Fünf" eines Würfels für Brettspiele. Dabei ist jede Subpixel-Gruppe an den Ecken mit ihrem Nachbarn verzahnt, was weniger Lücken und damit eine höhere wahrgenommene Schärfe ergibt.

Samsung nennt diese Technik Pentile, sie wurde ursprünglich von Clairvoyante entwickelt und dann von Samsung lizenziert. Ein Pentile-Display soll zudem durch ein zusätzliches weißes Subpixel sparsamer als andere Bildschirme bei gleicher Helligkeit arbeiten, weshalb solche Displays auch als RGBW (für Weiß) bezeichnet werden. Samsung gibt als maximale Helligkeit 600 Candela pro Quadratmeter an, was auch für Lesbarkeit im Freien ausreichen soll.

Das Display bezeichnet Samsung in seiner Ankündigung noch als "Prototyp für den Tablet-Markt", einen Termin für die Serienreife nennt das Unternehmen nicht. Samsung will das Gerät auf der "SID Display Week" in der kommenden Woche in Los Angeles erstmals zeigen.

Bisher hat das Unternehmen noch nicht bekanntgegeben, in welchen Geräten der Bildschirm eingesetzt werden soll. Ein Galaxy-Tab damit liegt natürlich nahe, wenn Apple das Samsung-Display in einem iPad 3 verbauen will, müsste das Tablet etwas größer werden: In den ersten beiden Generationen des iPads sitzt ein Bildschirm mit einer Diagonalen von 9,7 Zoll.


QDOS 14. Mai 2011

ob man 300dpi braucht bei einem Notebook/Monitor ist halt die Frage

QDOS 14. Mai 2011

nennt sich dann meistens 27" mit 2560x1440 :)

Hotohori 13. Mai 2011

Ich hoffe das Gehäuse bleibt so matt. Das Bild sieht jedenfalls sehr gut auf dem Monitor...

irgendwersonst 13. Mai 2011

Ja klar wäre es nett wenn die Displays auch passiv, also ohne Hintergrundbeleuchtung...

nie (Golem.de) 13. Mai 2011

Stimmt natürlich, ist korrigiert

Kommentieren



Anzeige

  1. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler/in
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  4. IT-Security Professional (m/w) im Umfeld CERT
    SIZ GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Googles nächstes Smartphone

    Neue Details zum kommenden Nexus 6

  2. Freisprecheinrichtung

    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

  3. Toughbook CF-LX3

    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

  4. Honda Connect

    Nvidias Tegra fährt mit Android in Japan

  5. Smartphones

    Sonys Xperia Z3 und Xperia Z3 Compact sind da

  6. Pavlok

    Gewollte Stromschläge vom Fitness-Wearable

  7. Apple

    iOS hat noch immer WLAN-Probleme

  8. Samsung

    Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher

  9. News-Aggregator

    Reddit plant eigene Kryptowährung

  10. Sway

    Microsoft zeigt neues Präsentations-Tool



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Hero 4 Gopro stellt 4K-Actionkamera vor
  2. Leak Gopro Hero 4 soll in 4K aufnehmen
  3. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box

    •  / 
    Zum Artikel