"Bleiben Sie dran"

Amazon-Chef macht Andeutungen zu Tablet-Plänen

Jeff Bezos will mit Andeutungen die Spannung über den möglichen Start eines Amazon-Tablet-Computers steigern. Der Amazon-Konzernchef machte jetzt in einem Interview Bemerkungen.

Anzeige

Firmenchef Jeff Bezos hat in einem Interview mit dem US-Verbraucherschützermagazin Consumer Reports Gerüchte über einem Amazon-Tablet-Computer bestärkt. Gefragt von dem Consumer-Reports-Journalisten Paul Reynolds, ob Amazon ein mehrfunktionales Tablet-Gerät plane, antwortete Bezos mit der bekannten Ansage vor einem Werbeblock im Fernsehen: "Bleiben Sie dran".

Bezos deutete weiter an, dass ein Tablet als Ergänzung zum E-Book-Reader Kindle, nicht aber als Nachfolger geplant sei. "Wir werden uns immer sehr bewusst sein, dass wir ein spezielles Lesegerät haben wollen", sagte er und ergänzte, "In Bezug auf jede andere Produkteinführung sollte ich nicht antworten." Amazon ist bei Produkteinführungen stets sehr auf Geheimhaltung bedacht. Bis heute gibt der weltgrößte Onlinehändler keine Verkaufszahlen zum Kindle bekannt.

Farbige E-Ink-Technologie habe "noch nicht die Marktreife erreicht. Die Farben sind sehr blass", erklärte Bezos.

Am 22. April 2011 wurde öffentlich, dass der taiwanische Auftragshersteller Quanta Computer sehr wahrscheinlich Amazons Tablet-Computer fertigen wird. Quanta habe den Auftrag mit einem Umsatzvolumen von 2,36 Milliarden Euro unterzeichnet und beginne frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2011 mit der Auslieferung an Amazon. In Spitzenzeiten würden monatlich 700.000 bis 800.000 Amazon-Tablets hergestellt. Quanta ist auch Hersteller von RIMs Blackberry Playbook. E Ink Holdings werde den Touchscreen für das Amazon-Tablet mit Advanced Fringe Field Switching (FFS) liefern, was die Lesbarkeit des Displays bei Sonnenlicht erhöhen soll.


MeinSenf 13. Mai 2011

Wollte Amazon da nicht mal was machen? Bücher lesen auf einem LCD macht nämlich wirklich...

Kommentieren




Anzeige

  1. Java Entwickler (m/w)
    Siemens AG, Erfurt
  2. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  4. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  2. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  3. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  4. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  5. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  6. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  7. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  8. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  9. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  10. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel