Suchmaschine: Google testet neue Darstellung von Suchergebnissen
Googles Logo zum Muttertag (Bild: Google)

Suchmaschine

Google testet neue Darstellung von Suchergebnissen

Mit einem Feldversuch prüft Google ein neues Design für Suchergebnisse. Die Anwender erhalten zufällig die neue Ergebnisseite, die aufgeräumter wirkt, aber weniger Ergebnisse auf den ersten Blick dargestellt.

Anzeige

Google hat Mashable bestätigt, dass das Unternehmen mit seiner Suchmaschine einen der üblichen Feldversuche durchführt. Nach Angaben von Google sollen dabei "sehr wenige" Anwender spontan neue Funktionen ausprobieren.

Diesmal betrifft der Test eine neu strukturierte Darstellung der Suchergebnisse, die Mashable auch in einem Screenshot eingefangen hat. Gesucht wurde nach "twitter", und die Suchmaschine stellte daraufhin als Erstes die Startseite des Microblogging-Dienstes dar. Darunter folgen dann die Suchseite, Barack Obamas Twitter-Seite und einige News über das Unternehmen Twitter.

Diese Ergebnisse sind dabei durch Linien und Leerzeilen abgegrenzt, weitere Ergebnisse zu den direkt dargestellten Suchergebnissen lassen sich aufklappen. Wie die auf der ersten Seite dargestellten Einträge gewichtet werden, ist nicht bekannt. Ob beispielsweise die Tweets des US-Präsidenten nach einem weniger bewegenden Ereignis als der Tötung Osama Bin Ladens nicht mehr auf der ersten Seite landen würden, lässt sich nur mutmaßen.

In manchen US-Blogs wie bei Techcrunch wird das neue Google-Design mit Ausdrücken wie "Mann, ist das hässlich" scharf kritisiert. Vor allem die Tatsache, dass Anwender weniger direkte Links zu sehen bekommen - die restlichen können jedoch aufgeklappt werden - und mehr scrollen müssen, wird kritisiert.

Wie bei Googles Feldversuchen üblich, ist nicht sicher, dass das neue Layout bald zur Standardanzeige für die Suchergebnisse wird.


Stresskeks 09. Mai 2011

Seit längerem füttere ich meinen PC nicht mehr mit Google Cookies. Gestern hab ich...

tilmank 09. Mai 2011

Ich kann so unpraktische Verschlimmbesserungen nicht ausstehen...

Larucio 09. Mai 2011

Also die Schrift könnte imho schon etwas kräftiger sein, so ist sie nur schwer leserlich.

sirenum 09. Mai 2011

Das unterschreibe ich Dann könnte man endlich den ganzen Preisvergleich Müll ausschalten...

Rapmaster 3000 09. Mai 2011

Wenn Twitter nix sinniges in seine Tags reinschreibt kann man schlecht Google dafür...

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  2. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Java Developer (m/w) (Bereich Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kinox.to-Razzia

    Folgen für die Nutzer sehr unterschiedlich

  2. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  3. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  4. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  5. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  6. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  7. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  8. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  9. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  10. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel