Anzeige
Roboter spielt Angry Birds
Roboter spielt Angry Birds (Bild: Optofidelity)

Angry Birds

Roboter schleudert Vögel auf Schweine

Roboter spielt Angry Birds
Roboter spielt Angry Birds (Bild: Optofidelity)

Das finnische Unternehmen Optofidelity hat einem Roboter beigebracht, Angry Birds zu spielen. Der Roboter wird normalerweise eingesetzt, um Touchscreens zu testen.

Keine Lust mehr, selbst Angry Birds zu spielen? Optofidelity hat die Lösung: Das finnische Unternehmen hat einen Roboter konstruiert, der die wütenden Vögel auf Bauwerke schleudert, in denen sich die Schweine verstecken.

Anzeige

Optofidelity ist auf maschinelles Sehen sowie auf optische Messtechniken spezialisiert. Das Unternehmen setzt diese unter anderem dazu ein, Touchscreens von mobilen Geräten zu testen. Das Unternehmen verfügte also bereits über die nötige Technik für den Spieleroboter.

Dabei handelt es sich um ein zweifingriges System, mit dem normalerweise Gesten auf multitouchfähigen Systemen getestet werden. Den Roboter zu bauen, sei deshalb relativ einfach gewesen, erklärte ein Mitarbeiter. Das Schwierigste sei gewesen, alle Level durchzuspielen und dabei jeweils drei Sterne zu bekommen.

Optofidelity will nun seinen Roboter gegen einen Menschen antreten lassen, um herauszufinden, wer besser schießt. "In der Vergangenheit sind Menschen und Roboter beim Schach und bei Ratespielen gegeneinander angetreten. Da diese Anwendung von Optofidelity ja weiterentwickelt werden kann, können in Zukunft auch Spiele, die über Bewegungen gesteuert werden, gegen Roboter gespielt werden."


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 09. Mai 2011

Gehört deine Rechtschreibung mit zur Ironie?

Himmerlarschund... 09. Mai 2011

Schade, hatte mich bei dem Link schon auf die dummen Gesichter der Vögel gefreut :-(

LX 09. Mai 2011

Über die Roboter, die auf Tastaturen mit 1-Finger-Suchsystem andere Systeme bedienten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  2. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. Projektleiter/in - Frontend, Backend
    Bosch Engineering GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto

  2. Petition gegen Apple

    300.000 wehren sich gegen Ende der iPhone-Kopfhörerbuchse

  3. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  4. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  5. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  6. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  7. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  8. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  9. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  10. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    Alashazz | 07:48

  2. Re: nur mit origin...

    xxsblack | 07:46

  3. Re: Klinke Buchse alt? Nein!

    busaku | 07:45

  4. Re: ÖRR ja, aber bitte nicht so!

    Stippe | 07:44

  5. Re: "arbeitet Apple an einem 27 Zoll großen Display,"

    Netspy | 07:41


  1. 07:30

  2. 07:14

  3. 15:00

  4. 10:36

  5. 09:50

  6. 09:15

  7. 09:01

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel