Tablet statt Kinect

Crytek Budapest bekommt Neuausrichtung

Das Entwicklerstudio Crytek baut seine Niederlassung in Budapest um: Statt am Kinect-Spiel Codename: Kingdom arbeiten die ungarischen Entwickler angeblich an Tablet-Titeln; damit verbunden sind Gerüchten zufolge auch Entlassungen.

Anzeige

Die ungarische Niederlassung von Crytek steht offenbar vor einer grundlegenden Neuausrichtung. Angeblich hat das US-Magazin Gamasutra von einer anonymen Quelle erfahren, dass die Belegschaft in Budapest von derzeit 80 auf 30 bis 35 Angestellte reduziert wird. Grund ist angeblich, dass Crytek auf Wunsch von Publisher Microsoft das auf der E3 2010 ohne Nennung weiterer Details für die Xbox 360 vorgestellte Codename: Kingdoms nicht in Ungarn, sondern in der Firmenzentrale in Frankfurt entwickeln muss. In Budapest sollen stattdessen Spiele für Tablets produziert werden - was deutlich weniger Mitarbeiter erfordern dürfte. Avni Yerli, einer der Chefs von Crytek, hat die Neuausrichtung des Studios gegenüber Gamasutra bestätigt. Auf Anfrage von Golem.de wollte sich ein Sprecher von Crytek über diese Bestätigung hinaus nicht zu den Meldungen äußern.

Angeblich handelt es sich bei Codename: Kingdoms um ein Actionspiel für die Bewegungssteuerung Kinect, an dem Crytek bereits seit rund zwei Jahren arbeitet - was für einen derartigen Hardcoretitel, der auf der eher bei Casual-Zielgruppen erfolgreichen Kinect nicht einfach zu vermarkten ist, extrem lang wäre.

Crytek dürfte sich die Neuausrichtung leisten können: Die Verkaufszahlen des zuletzt veröffentlichten Crysis 2 sind sehr gut. Nach einer schon etwas älteren Mitteilung von Publisher EA sind weltweit rund zwei Millionen Exemplare verkauft, inzwischen dürften es noch deutlich mehr sein. Das Entwicklerstudio hat neben der Zentrale in Frankfurt und den Niederlassungen in Budapest auch Töchter in Sofia, Nottingham und Seoul.


The Howler 11. Mai 2011

Das nicht, aber wenn man es durch hat sieht man BESTIMMT genau so aus! ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg
  2. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. IT-Manager (m/w) Custom Backoffice Software
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited (PC)
    14,99€ (ab dem 17. März kostenlos ohne Abo spielbar!)
  2. NEU: PlayStation 4 Konsole inkl. FIFA 15
    399,00€
  3. Little Big Planet 3 - Extras Edition (PS4)
    49,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  2. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus

  3. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  4. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  5. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  6. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  7. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  8. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  9. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer

  10. Fluggastdatenspeicherung

    EU will Datensätze nach sieben Tagen anonymisieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

    •  / 
    Zum Artikel