Anzeige
Mechanische Sirene
Mechanische Sirene (Bild: Thomas Schulze)

Katastrophenwarnung 2.0

Innenministerium prüft Ansagen über Facebook und Twitter

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat Pläne, Katastrophen- und Terrorwarnungen über soziale Netzwerke auszugeben. Junge Menschen seien eher über Facebook und Twitter zu erreichen als über das Radio.

Anzeige

Das Bundesinnenministerium prüft, ob Katastrophen- und Terrorwarnungen künftig auch über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter ausgegeben werden. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf einen Ministeriumssprecher. Wissenschaftler untersuchten derzeit im Auftrag von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) das Nutzungsverhalten der Deutschen.

Neben Sirenen gibt es in Deutschland die Möglichkeit, die Bevölkerung über Radio und Fernsehen von Naturkatastrophen, Reaktorunfällen oder Terrorangriffen zu informieren. Die Kapazitäten der Mobilfunknetze sind nicht für den Massenversand von SMS ausgelegt. "Gerade junge Menschen sind häufiger im Internet und hören weniger Radio", sagte ein Sprecher der Wirtschaftswoche.

Facebook erreicht 47 Prozent der deutschen Internetnutzer und ist damit das führende soziale Netzwerk. Das ergab eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom. Die VZ-Netzwerke kamen zusammen auf 27 Prozent. Auch die Plattform Stayfriends erreichte 27 Prozent. Auf dem nächsten Platz in der Top 10 folgte Wer-kennt-wen mit 24 Prozent. Die auf berufliche Vernetzung ausgerichtete Webseite Xing kommt auf neun Prozent der Internetnutzer in Deutschland und lag damit auf dem fünften Platz. Myspace belegte mit sieben Prozent den sechsten Rang. Twitter verzeichnete ebenfalls sieben Prozent der deutschen Nutzer und besetzte damit den siebten Platz.

In den USA ging das National Terrorism Advisory System am 26. April 2011 in Betrieb, worüber Alarm per E-Mail, Facebook und Twitter möglich ist.


eye home zur Startseite
lars.911 12. Mai 2011

Über die Sinnfreiheit deiner Überlegungen bist du dir auch nicht im Klaren? Bei KatS...

tomchen 11. Mai 2011

Gerade bei Mord und HIV hätte ich mehr getippt. Aber mal interessant zu lesen.

mwi 09. Mai 2011

Und was ist, wenn die USA Deutschland den Krieg erklären? Dann schickt die...

Bouncy 09. Mai 2011

Genau das passiert ja nicht. Die anderen Dienste werden weiterhin die Meldung...

Gastredner 09. Mai 2011

Und was, bitte schön, hat der Alarmierungsweg der Bevölkerung in einem Katastrophen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Service Designer/in
    Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter/in im Bereich IT Helpdesk für den 1st-Level-Support
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Datenbankentwickler/in webbasierte Diagnosesysteme
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken

  2. Fraunhofer IPMS

    Multispektralkamera benötigt nur ein Objektiv

  3. Transformer 3 (Pro)

    Asus zeigt Detachables mit Kaby Lake

  4. Delock DL-89456

    Netzwerkkarte für 2.5 und 5GbE

  5. Bezahlsystem

    Apple will Pay zügig in Europa ausweiten

  6. Überwachung

    Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat

  7. Virtual Reality

    Googles Daydream benötigt neues Smartphone

  8. Cortex-A73 Artemis

    ARMs neuer High-End-CPU-Kern für 2017

  9. Tony Fadell

    iPod-Erfinder baut Elektro-Gokarts für Kinder

  10. Riesiges Produktionsgebäude

    Ende Juli wird die Tesla Gigafactory eröffnet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Viel blabla ...

    BadBigBen | 12:35

  2. Re: Schlafen und aufs Klo gehen ist auch nervig

    Dwalinn | 12:35

  3. Re: Würde meine Mittagspause aufwerten

    frank93 | 12:35

  4. Re: Was für eine verstörende Ansicht

    Bouncy | 12:35

  5. Re: Kann mal jemand Herrn Maas aufklären?

    lolig | 12:34


  1. 12:02

  2. 11:39

  3. 11:28

  4. 11:10

  5. 10:31

  6. 10:27

  7. 08:45

  8. 08:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel