CPUs

Microsoft wünscht sich Atom mit 16 Kernen für Server

Auf einer Prozessorkonferenz hat Microsoft bekanntgegeben, dass der Softwarehersteller Intel um die Entwicklung einer neuen CPU gebeten hat. Der Chip auf Basis der Atom-Architektur soll besonders sparsame Server ermöglichen.

Anzeige

Einem Bericht von Winrumors zufolge hat Microsoft-Entwickler Dileep Bhandarkar, zuständig für Serverdesigns, Intel zur Entwicklung einer Atom-CPU mit 16 Kernen aufgefordert. Der Entwickler sprach dazu auf der Linley Group Data Center Conference, einer renommierten Veranstaltung von Linley Gwenap, der jahrelang Redakteur des Fachblatts Microprocessor Report war.

Bhandarkar zufolge soll Intel nicht nur 16 Cores in einen Chip packen, sondern den Rest der PC-Infrastruktur weglassen: "Beim Blick auf diese winzigen Cores ist es ein Ansatz, sie effizient zu machen, indem man sie nicht mit einer Menge Southbridges und Netzwerkadaptern umgibt."

Ob Intel bereits an einem solchen Atom arbeitet, ist nicht bekannt. Der Chiphersteller hat jedoch im März 2011 die neue Kategorie der Micro-Server vorgeschlagen, für die 2012 Atoms mit unter 10 Watt TDP erscheinen sollen. Wie viele Kerne diese Prozessoren dann besitzen werden, hat Intel noch nicht gesagt.

Bisher gibt es die Atoms nur mit zwei Kernen auf einem Die. Der schnellste und aktuellste ist der Atom N570 mit einer TDP von 8,5 Watt - samt integrierter Grafik. Diese wäre für eine Server-CPU auch nicht unbedingt nötig. Die Atom-Prozessoren könnten aber bis 2012 deutlich sparsamer werden, da Intel bereits angekündigt hat, neben den großen Ivy-Bridge-CPUs auch die Atoms künftig mit den neuen Tri-Gate-Transistoren herzustellen.

Microsofts Engagement für Atom-Server ist eine Erleichterung für Intel, da der Softwarehersteller bereits im Januar 2011 angekündigt hat, dass Windows 8 auch auf ARM-Kernen laufen wird. Zahlreiche Unternehmen, darunter Nvidia mit seinem "Project Denver", arbeiten daran, die ARM-Architektur auch fit für Server zu machen. Microsoft scheint aber beim Streben nach sparsamen Servern nicht nur in eine Richtung zu entwickeln.


kaba 29. Feb 2012

Das Stimmt ja mal schon garnicht. Die aktuelle Generation Atom dual Core D5225 braucht 13...

George99 07. Mai 2011

Wohl kaum. Die Sonne heißt doch jetzt Orakel!

Anonymer Nutzer 07. Mai 2011

Ich habe noch ein 6 Jahre altes Acer Notebook mit 1.4 GHz Celeron drin, und das fühlt...

ChAcAL 06. Mai 2011

Nein, man sollte eben die Sätze genau lesen ;-)

AlecTron 06. Mai 2011

Und wie sich erst ORACLE 16 oder besser noch "mehr Kern" CPUs wünscht. Dann gehen die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Interaktionsdesigner/in für Bedien- und Anzeigekonzepte
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. IT Spezialist/IT Spezialistin Applikationsmanagement II
    Messe Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter/-in IT-Sicherheit
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Softwareentwickler Java / JEE (m/w)
    über ANJA KISSLING PERSONALBERATUNG, Region Zollernalb

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nachfolger von Google Glass

    Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras

  2. Kleine Fuck-Anfrage

    Welche Begriffe in deutschen Behörden gefiltert werden

  3. Kindle Phone

    Neue Details zur 3D-Technik des Amazon-Smartphones

  4. Phishing-Mail

    BSI warnt vor BSI-Warnung

  5. Gesichtserkennung

    FBI sammelt Millionen Fotos von Unverdächtigen

  6. Truecrypt

    Bislang keine Hintertüren gefunden

  7. Gulp-Umfrage

    IT-Freelancer mit 6.150 Euro Gewinn im Monat

  8. OpenSSL

    OpenBSD mistet Code aus

  9. Menschenrechte

    Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert

  10. The Elder Scrolls Online

    Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

Videospiele: Inkompetenz macht Spieler wütend
Videospiele
Inkompetenz macht Spieler wütend

Gegner von Videospielen behaupten gerne, gewalttätige Spiele machten aggressiv. Eine Studie aber besagt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Spielmechanik ist schuld.


Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  2. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich
  3. Xbox One Großes Update behebt 50-Hz-Bug und verbessert Chat

    •  / 
    Zum Artikel