Anzeige
Videosuche Virat
Videosuche Virat (Bild: Darpa)

Virat

Darpa vergibt Auftrag zur Integration einer Videosuche

Die Darpa hat es offensichtlich geschafft, ein System zu entwickeln, mit dem Videoarchive durchsucht und Videos automatisiert ausgewertet werden können. Das System soll jetzt einem Praxistest unterzogen werden.

Anzeige

Der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) ist es offensichtlich gelungen, ein System zum Durchsuchen von Videos entwickeln zu lassen. Die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums sucht jetzt ein Unternehmen, das das System mit der Bezeichnung Virat in verschiedene Videoaufnahmesysteme integriert. Das US-Luft- und Raumfahrtunternehmen Lockheed Martin gilt als aussichtsreicher Kandidat.

Große Videoarchive durchsuchen

Die Darpa hatte die Entwicklung des Video and Image Retrieval and Analysis Tool, kurz Virat, 2008 in Auftrag gegeben. Ziel war, ein System zu bekommen, das es "Analytikern ermöglicht, Videoinhalte mit großer Präzision und hoher Trefferquote schnell aus extrem großen Videoarchiven herauszusuchen.".

  • Virat ermöglicht es, Videoarchive zu durchsuchen... (Bild: Darpa)
  • ... sowie automatisiert Personen oder Ereignisse in Videostreams zu erfassen. (Bild: Darpa)
Virat ermöglicht es, Videoarchive zu durchsuchen... (Bild: Darpa)

Gemeint sind offensichtlich jene Datenmengen, die Aufklärungssatelliten, Drohnen und andere Überwachungssysteme anhäufen. Denn Videos aufzunehmen ist die eine Sache, sie auszuwerten eine andere. Virat soll entsprechend nicht nur Videoarchive ohne Stichwörter durchsuchen, sondern auch die Auswertung automatisieren: Es sei möglich, so die Darpa in der Projektbeschreibung, das System so zu konfigurieren, dass es einen Videostream in Echtzeit überwacht und "Aktivitäten und Ereignisse, die von Interesse sind, erfasst, wenn sie auftreten."

Integration für Praxistest

Nach der aktuellen Ausschreibung verfügt die Darpa inzwischen über ein solches System. Lockheed Martin soll es nun in verschiedene Einrichtungen zur Aufzeichnung von Videoaufnahmen integrieren, offensichtlich, damit es sich in der Praxis bewähren kann. "Diese dritte Phase des Virat-Programms wird die schnelle Verfeinerung von Suchergebnissen zeigen sowie die Fähigkeit, komplexe Suchen durchzuführen", schreibt die Darpa. Der Test soll ein Jahr dauern.

Die Darpa hat Lockheed Martin für die Durchführung des Tests ausgewählt, da dieses Unternehmen nach Ansicht der Agentur als einziges über die erforderlichen Kenntnisse von Virat verfügt. Allerdings können sich auch andere Unternehmen noch um den Auftrag bewerben.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT Architect / Solution Architect (m/w) Security Application Operation
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Mitarbeiter/-in Automatisierte Softwareverteilung
    Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel, Bremen, Magdeburg
  3. Inhouse Consultant SAP CRM (m/w)
    WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden-Päpinghausen
  4. Web-Entwickler / Programmierer (m/w)
    point of media Verlag GmbH, Landau

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Fallout 4 - Season Pass
    26,98€ (Bestpreis!)
  3. GRATIS: Battlefield 4: Final Stand-DLC und Medal of Honor Pacific Assault

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Re: Finde ich gut, und plötzlich wächst die...

    Bate | 19:36

  2. Re: Hab noch 2 Plätze frei

    Bate | 19:35

  3. Hop hop

    petergriffin | 19:33

  4. Re: Preisfrage

    skull77 | 19:32

  5. Re: nicht aufgeben

    Braineh | 19:32


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel