One-Blue: Branchengrößen vereinfachen Blu-ray-Lizenzierung

One-Blue

Branchengrößen vereinfachen Blu-ray-Lizenzierung

Unternehmen sollen es künftig einfacher haben, eigene Blu-ray-Produkte auf den Markt zu bringen. Dazu gründen namhafte Hersteller die One-Blue LLC, die alle nötigen Patentlizenzen aus einer Hand vergeben kann.

Anzeige

Die One-Blu LLC wird von Cyberlink, Hitachi, Panasonic, Philips, Samsung und Sony gegründet. Als unabhängige Firma soll sie künftig eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen sein, die eigene Blu-ray-Produkte auf den Markt bringen wollen und dafür die nötigen Patentlizenzen verschiedener Hersteller benötigen. Diese soll One-Blu aus einer Hand bieten, so dass die Einstiegshürde geringer wird und nicht zeitaufwendig mit verschiedenen Lizenzgebern verhandelt werden muss.

Laut Cyberlinks One-Blue-Ankündigung ist One-Blue darauf ausgerichtet, "ein relevantes Vergabesystem für die gesamte Industrie zu etablieren, um so die Akzeptanz und Nutzung von Blu-ray-Disc-Produkten weltweit zu erhöhen."

Cyberlink bietet Software zum Videoschnitt und zur Filmwiedergabe, beispielsweise den Universalplayer PowerDVD 11. Die anderen Hersteller im One-Blue-Bund produzieren selbst Blu-ray-Hardware. Sony zählt zu den Gründern des Blu-ray-Formats.


spanther 10. Mai 2011

Also mal ganz ehrlich, die BluRay ist schon alleine deswegen nicht Alltagstauglich, weil...

spanther 10. Mai 2011

Da stimme ich dir im Bereich des "Entertainment Contents" bedingungslos zu ^^ Trotzdem...

Flying Circus 10. Mai 2011

Die wollen Geld verdienen. Es liegt durchaus in ihrem Interesse, daß sich der Mist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München
  2. Software-Experte/-in Communication Networks
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Consultant (m/w) Daten- und Prozessmanagement
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. PHP / Javascript Entwickler (m/w) - für freenet Cloud Services
    freenet.de GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  2. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  3. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  4. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  5. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  6. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  7. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  8. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  9. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

  10. Sicherheit

    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel