Anzeige
Logo der letzten GTC 2010
Logo der letzten GTC 2010

GPU-Konferenz

Nvidia verschiebt GTC auf 2012 und plant weitere Events

Die bisher für Oktober 2011 vorgesehene "GPU Technology Conference" (GTC) von Nvidia wird erst im Frühjahr 2012 stattfinden. Davor gibt es aber zahlreiche kleinere Nvidia-Konferenzen, vor allem in Asien.

Anzeige

Nvidia will die GTC als weitere Supercomputer-Konferenz etablieren. Da die renommierteste Veranstaltung zu diesem Thema, Supercomputing oder kurz SC genannt, aber stets im Herbst stattfindet, muss der bisherige Termin für die GTC geändert werden. Bisher fand die Nvidia-Konferenz stets im Anschluss an Intels IDF im September oder Oktober statt.

Die nächste große GTC soll nun laut Nvidia im Frühjahr 2012 in den USA stattfinden, einen genauen Termin gibt es noch nicht. Davor gibt es aber noch am 12. Mai eine kleinere GTC in Singapur, am 19. Mai in Taipeh, am 30. Mai in Tel Aviv sowie am 22. Juli in Tokio und vom 15. bis 16. Dezember in Peking. Die GTC im Frühjahr will Nvidia als zentrales Event ausbauen, einen Termin will das Unternehmen in den nächsten beiden Wochen auf den GTC-Webseiten bekanntgeben. Die kleineren GTCs in aller Welt soll es auch 2012 wieder geben.

Schon auf der (letzten GTC) Ende September 2010 hatte Nvidia ausschließlich Themen rund um Rechenanwendungen auf GPUs behandelt. Auf die Frage, warum es keinerlei Neuigkeiten zu den Geforce-Produkten gebe, sagt Nvidia-Chef Jen Hsun-Huang Golem.de: "Weil das hier nicht die Geforce-Konferenz ist".

Nun steht also fest, dass die Konferenz als reine Supercomputer-Veranstaltung ausgelegt werden soll. Angefangen hatte Nvidias Veranstaltung unter dem Namen Nvision im Jahr 2008 als Hausmesse mit Konferenzprogramm und LAN-Party, 2009 fiel der Event wegen der Wirtschaftskrise aus. 2010 folgte schließlich der Wechsel zur Supercomputing-Konferenz mit über 60 Stunden Fachvorträgen aus zahlreichen Wissenschaftsbereichen.


eye home zur Startseite
linuxfreund 02. Mai 2011

Was dem Autor des Artikels offensichtlich entgangen ist: Zwar fand die alte Konferenz...

Jochen_0x90h 02. Mai 2011

vor dem crash hat nvidia millionen für die riesen veranstaltung rausgehauen, ein teil...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg
  4. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

  2. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  3. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  4. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  5. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  6. id Software

    Dauertod in Doom

  7. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  8. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  9. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  10. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Wo ist da die Kunst?

    motzerator | 05:22

  2. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    DerVorhangZuUnd... | 05:16

  3. Re: Warum ist Esperanto so selten?

    Sharra | 04:16

  4. Re: Alles schön und gut, aber ...

    MacGyver031 | 03:51

  5. Re: Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt

    User_x | 03:23


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel