Anzeige
Jürgen Gerdes, Vorstand bei der Deutschen Post (Bild: Deutsche Post)
Jürgen Gerdes, Vorstand bei der Deutschen Post (Bild: Deutsche Post)

E-Postbrief und mehr

Vodafone und Deutsche Post werden Partner (Update)

Die Deutsche Post hat offenbar Vodafone als Großkunden für ihren E-Postbrief gewonnen. Auch bei digitalen Identitäten und Bezahlsystemen wollen die Konzerne laut einem Bericht der Financial Times Deutschland zusammenarbeiten.

Die Deutsche Post und Vodafone haben eine umfassende Kooperation vereinbart. Das berichtet die Financial Times Deutschland unter Berufung auf informierte Kreise. Danach hat der Logistiker Vodafone als Kunden für seinen E-Postbrief gewonnen. Die Post will mit dem E-Postbrief rechtsverbindlichen elektronischen Nachrichtenversand anbieten. Konkurrenten sind die Deutsche Telekom und United Internet mit De-Mail. Das De-Mail-Gesetz wird am 3. Mai 2011 in Kraft treten.

Anzeige

Vodafone will laut dem Bericht den E-Postbrief für die Kundenkommunikation nutzen. Zusammenarbeiten wollen die Konzerne auch bei Produkten zur digitalen Identität und Bezahlsystemen. Zugleich wird die Post Geschäftskunde von Vodafone. Der britische Konzern werde Mobilfunk- und Datenservices der Post in Deutschland, Afrika und Asien mit 30.000 Sprach- und 6.000 Datenkarten übernehmen. Zudem existierten erste Planungen, Vodafone-Kundenverträge zu LTE und anderen Internetanschlüsse über Postfilialen zu verkaufen. Die Post ist in vielen kleinen Orten vertreten, wo die Breitbandversorgung noch Lücken hat. Vodafone-Shops könnten zudem den E-Postbrief bewerben. Wann die Kooperation starten soll, sei noch nicht bekannt.

EBay hatte im März 2011 angekündigt, den E-Postbrief auf der Handelsplattform einzuführen. EBay wollte gemeinsam mit der Post neue Möglichkeiten für die Identitätsverifizierung entwickeln, um den Betrug auf der Handelsplattform einzudämmen. Auch das Postident-Verfahren könnte dabei eine Rolle spielen.

Nachtrag vom 2. Mai 2011, 11:59 Uhr

Vodafone-Sprecher Kuzey Esener bestätigte Golem.de, dass Vodafone den E-Postbrief nutzen werde. "Zu den Einzelheiten der Umsetzung machen wir zu gegebener Zeit eine Bekanntgabe", sagte Esener. Darüber hinaus gebe es erste Sondierungsgespräche, aber nichts Konkretes.


eye home zur Startseite
briefeonline 04. Mai 2011

Zum Versand von Briefen/ Rechnungen am eigenen PC können Sie den Online-Briefversand...

Abseus 02. Mai 2011

es gehtb im artikel NICHT um de-mail

panatlantica 02. Mai 2011

Natürlich habe ich mir - wie so viele andere auch - meine E-Post-Adresse gleich gesichert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Berlin
  2. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Software-Qualitätsmanager (m/w)
    Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen
  4. Leiter (m/w) Strategische Weiterentwicklung im Bereich Disposition
    TÜV SÜD Gruppe, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Hahaha China und...

    Bosancero | 04:38

  2. Re: In 24 Jahren IT habe ich noch keine IT...

    Dadie | 03:14

  3. Re: Tor ist unsicher geworden

    Pjörn | 03:04

  4. Re: Leidige Frage - gleiche Arbeit, gleicher Lohn

    slead | 03:00

  5. Re: es wird mit keinem wort erwähnt...

    Unix_Linux | 02:27


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel